Forum: Wirtschaft
Geschasste Finanzchefin der Bundesagentur: Schlammschlacht ohne Sieger
Daniel Karmann/ DPA

Ein beispielloser und intriganter Machtkampf: Der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit drängt Valerie Holsboer aus dem Amt - die erste und bislang einzige Frau im Vorstand. Die Geschichte ist aber noch nicht zu Ende.

Seite 1 von 11
wrzlbrnft 12.07.2019, 20:44
1. Das Arbeitsministerium ...

... sollte dieser Entscheidung nicht zustimmen und die AuswechselungÄ aller Auswechselung aller Mitglieder der Arbeitgeber und -nehmer anstreben. Beide sind für ein solches Amt nicht geeignet, es stinkt stark nach korruptem und mafiösem Verhalten.

Beitrag melden
fin2010 12.07.2019, 20:48
2. Eine Schande ist es.

Lt. Artikel weiss man nichts Genaues zu den Gründen des Ausscheidens. Dafür leistet sich der Kommentar aber einen Haufen Emotionen und Empörung. Wörüber eigentlich? Der Hauptaufreger scheint das Geschlecht zu sein, nicht die Leistung. Danach zu urteilen also eine Alibidame.

Beitrag melden
flaps25 12.07.2019, 20:52
3. Der ganze Laden ist ein einziger...

... Sauhaufen. Institutionalisierte Gewalt gegen die Schwächsten der Gesellschaft. Die verhöhnt man indem man sie „Kunden“ nennt aber wie Dreck behandelt. Man schließt „Eingliederungsvereinbarungen“, die in Wahrheit nur einseitige Verpflichtungen zum Nachteil der Menschen sind - um bei Nichtbeachtung Leistungen kürzen zu können. Dass man mit so mit einer in Ungnade gefallenen Mitarbeiterin umgeht passt perfekt zu dieser Organisation.

Beitrag melden
arr68 12.07.2019, 20:54
4. und die nächste Agentur/Ministerium,

das durch Sandkastenspiele und Beschäftigung mit sich selbst brilliert, statt ihre Arbeit zu machen.

Beitrag melden
LorenzSTR 12.07.2019, 21:04
5. Behördenwitz

Wie kommt es eigentlich, dass eine Person, weiblich oder männlich ist dabei völlig egal, aus einer Branche, die für prekäre Arbeitsverhältnisse und neoliberales Hire&Fire bekannt ist, an die Hebel einer mit öffentlichen Geldern finanzierten Behörde gelangt? Wann wird dieses neoliberale Möchtegernunternehmen endlich abgewickelt und mit Aufgaben betraut, die der Allgemeinheit und den dort Versicherten dienen? Damit sind übrigens weder der Sanktionswahnsinn, noch überflüssige Zwangskurse für Fachkräfte oder die zynische Bezeichnung von Arbeitsuchenden als "Kunden" gemeint.

Beitrag melden
ellenbetti 12.07.2019, 21:11
6. die einzige Frau im Vorstand

ich finde es eine Sauerei und hoffe die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Gleiches bei der v.d.Leyen aber die hat es besser getroffen. Die Frauenquote muss eingehalten werden und das ist lange beschlossen. Egal wie die Eignung ist. Und das Ausland soll sich ein Beispiel nehmen.

Beitrag melden
gruen99 12.07.2019, 21:15
7. Sorry, nur Gelaber

Ich denke schon, das es Sachargumente waren, sonst stände die Gewerkschaft nicht hinter der Geschäftsführung.
Leider mangelt es an Informationen darüber im Bericht. Schlecht recherchiert oder gewollt ?

Beitrag melden
SasX 12.07.2019, 21:19
8. Da fehlen aber ein paar Informationen

Soweit ich las, ist der fachliche Vorwurf, dass sie viel Energie in die Themen "Gleichberechtigung" und "Betriebsklima" gesteckt hat, aber sich nicht gut in die Themen "Personal" und "Finanzen" eingearbeitet hat. Sie war übrigens Vorstand für Finanzen und Personal.

Wenn dies fachlich stimmen sollte, was sicherlich niemand von uns weiß, dann wäre die Entscheidung für mich nachvollziehbar.

Beitrag melden
tim11q 12.07.2019, 21:21
9. Qualifikation

Wie der Artikel schon sagt, war die Dame im Vorstand einer Behörde mit 100.000 Mitarbeitern, und dort zuständig für die Bereiche Controlling und Finanzen — das ist ein echtes Brett und kein Kindergeburtstag. Nach Ansicht ihres Lebenslaufes (Juristin, Verbandsfunktionärin, Sozialrichterin, keine Leitende Industrie- oder Behördenerfahrung) drängt sich in der Tat die Frage auf, inwieweit sie über irgendeine Qualifikation für den Job verfügt hatte. Noch schwerwiegender ist aber die Frage, wie die Dame bei so einer offensichtlich fehlenden Qualifikation überhaupt so einen Job bekommen konnte!!

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!