Forum: Wirtschaft
Geschasste Finanzchefin der Bundesagentur: Schlammschlacht ohne Sieger
Daniel Karmann/ DPA

Ein beispielloser und intriganter Machtkampf: Der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit drängt Valerie Holsboer aus dem Amt - die erste und bislang einzige Frau im Vorstand. Die Geschichte ist aber noch nicht zu Ende.

Seite 8 von 11
Crom 13.07.2019, 11:45
70.

Zitat von ernstmoritzarndt
….… dürfte die Staatsanwaltschaft am Sitz der Bundesagentur sein - und zwar für Ermittlungen in Richtung von Vermögensdelikten: Die Bundesagentur für Arbeit wird die gesamte Restlaufzeit der geschassten Vorständin finanziell abgelten müssen und die diejenigen, die dafür verantwortlich sind, werden zur Rechenschaft gezogen werden müssen, denn eines steht fest: Der Vorständin werden keine Vorwürfe in Hinblick auf die bekannten "silbernen Löffel" gemacht, sondern - wenn man die veröffentlichte Meinung verfolgt - scheint sie durchaus tüchtig gewesen zu sein und passt offensichtlich einem Arbeitgeber nicht ins Konzept: Staatsanwaltschaft in Nürnberg - übernehmen Sie!
Das Abberufen von leitenden Angestellten ist ein ganz normaler Vorgang und daher wird sich zu Recht keine Staatsanwaltschaft damit befassen.

Beitrag melden
matteo51 13.07.2019, 12:54
71. Und dann?

Zitat von oliveblack
Zunächst, ich bin BA Angestellter für t.a.h Jobcenter Hamburg. Ich mag / liebe meine Arbeit sehr und habe den Versuch meiner Arbeitgeberin sich zu modernisieren, um nicht den Anschluss an die Realität zu verlieren und sich als Zeitgemäße Institution zu erneuern mit voller Unterstützung durch meine Tag tägliche Arbeit mitgetragen und gestaltet - so wie auch tausende andere Kolleg*innen in diesem Land auch. Das nun dieser wichtige und erfrischende Weg kurzerhand durch einen Menschen wie Peter Clever aus egozentrisch, persönlichen wie einzig des Macht erhalts wegen zerstört werden kann ist erschütterlich, zeigt es doch ganz deutlich - der Staat hat in diesem Land nichts mehr zu melden, einzig der Wille von Arbeitgeber Verbänden scheinen dieses Land zu führen. Die Politiker sind die Erfüllungsgehilfen der Wirtschaft - sonst nichts mehr. Das die Bundesregierung der heutigen Entscheidung noch zustimmen müsse, ein unnötiger Hinweis... Die Bundesregierung HAT zuzustimmen, denn auch sie hat sich in eine völlige Abhängigkeit von kolerischen und Frauenfeindlichen, in der Zeit zurück gebliebenen alten Männern, die sich als Vertreter der Wirtschaftseliten aufdrängen verschrieben. Der Staat hat heute gezeigt, daß er sich in seiner Gänze dabei ist zu deinstallieren. Auch der letzte muss wird dies heute begriffen haben. Das heutige und hastig verfasste Schreiben von Detlev Scheele an alle BA Angestellten zeigte dies auch - Nein Detlev - nichts ist in Ordnung. Tausenden von motivierten Mitarbeitern wurde heute gezeigt, dass sie nur Angestellte sind und nicht länger Mitgestalter. Erinnern wir uns einmal, warum es die BA und die Jobcenter gibt... weil es Menschen gibt, denen der Staat eine Hilfestellung und berufliche Perspektive geben soll und muss - und nicht als Interessenvertretung von Lobbyisten dienen sollte die dies mit aller Macht verhindern wollen.
Ihr Statement beruhigt und beunruhigt mich gleichermaßen: es beruhigt mich, weil ich lese, dass Sie ihren Job lieben. Es scheint also nicht ausschließlich Demütigendes und Herabsetzendes zu geben.
Es beunruhigt mich, WIE besch...es im Iinneren der Organisation/Behörde strukturell, organisatorisch, menschlich aussieht. Interessenvertretung von Lobbyisten, Buckeln bei den "Eliten" mit Adabei-Mentaliät. Ich sehe es wie Sie: der Statt deinstalliert sich. Und dann?

Beitrag melden
rainerheinrich 13.07.2019, 12:59
72. Ich bin trotz

Zitat von mk84
Haben Sie Ihre "Erfahrungen" aus der Bild oder der RTL-Trashsoap? Fragen Sie mal die angeblich so gesuchten Fachkräfte Ü50 oder andere Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen unverschuldet auf diese Behörde angewiesen sind oder waren. In HartzIV können Sie ohne Abmeldung beim Sachbearbeiter nicht mal Ihren Wohnort verlassen, müssen mit ständigen Schikanen und Zwangsmaßnahmen rechnen - wie eben den berühmten Zwangskursen - und sind den jeweiligen Sachbearbeitern mehr oder weniger komplett ausgeliefert. Auf Kosten der Gesellschaft leben abgesehen davon ganz andere, die finden Sie aber eher im Villenviertel und 380 Euro (?) sind da bloß Trinkgeld für das Dienstmädchen oder den Gärtner. Bevor Sie Ihrem typisch deutschen Hass auf unten also freien Lauf lassen, sollten Sie sich vielleicht besser informieren.
meines Alters noch immer wissbegierig. Daher meine Bitte an Sie, mir zu
erklären was typisch deutscher Hass ist. Lassen Sie mich bitte nicht
unwissend sterben. Im Übrigen, meine mittelbaren Erfahrungen mit den
Mitarbeitern der Job-Center ist wie in vielen Staats- Unternehmen und in der Privatwirtschaft durchwachsen. Heißt, die Außenwirkung hängt von den Mitarbeitern ab. Ich denke Mitarbeiter in Job-Centern mit
pädagogischen und psychologischen Kenntnissen können mit den
Betroffenen möglicherweise weitaus besser kurzfristige bzw. langfristige Ziele vereinbaren. Ich habe ausgezeichnete "Helfer in der Not" und "solche" kennen gelernt. Liegt zugegeben schon lange zurück.
Hinweis: Ich war persönlich nicht betroffen. Habe ein krankes Familienmitglied bei Besuchen begleitet.

Beitrag melden
voiceecho 13.07.2019, 13:06
73. @66 flaps25

Ich weiß leider nicht, was sie mit „Fehlern“ meinen.
H4 Bezieher, die nebenbei schwarz arbeiten, machen keinen Fehler, sondern sind Betrüger, die keine Hilfe bekommen sollte!
Leute, die permanent nicht zu Terminen gehen und sich fortwährend einer Maßnahme entziehen, müssen sich, die Frage gefallen lassen, ob sie tatsächlich ihre Situation überhaupt ändern wollen! Über die Sinnhaftigkeit einer Maßnahme kann man sicherlich streiten, allerdings ist eine Maßnahme bei einem langzeitsrbeitlosen Menschen sicherlich unschädlich, wenn derjenige dadurch wieder einen geregelten Tagesablauf und Kontakt zu anderen Menschen hat und dadurch Erfahrungsaustausch stattfindet, Sozialleistungen an Menschen zu zahlen, die sich um nichts kümmern und keine Sanktionen zu fürchten haben, ist nicht zielführend! oder?

Beitrag melden
flaps25 13.07.2019, 15:10
74. Diejenigen, die schwarz arbeiten, ...

... Familien-Clans oder Provokateure aus dem Privatfernsehen sind kein Maßstab. Das sind Betrüger und Dummköpfe, die nicht Maßstab einer grundsätzlichen Diskussion sein können. Wir reden über die Moral einer Gesellschaft, die einerseits obszönen Reichtum begünstigt und zugleich aber auch jeden rechtschaffenen Transferleistungsempfänger unter das Existenzminimum drückt ohne sich um den Kernsatz des Grundgesetzes, die Menschenwürde, zu scheren. Das macht etwas mit der Gesellschaft und den betroffenen Menschen. Zusätzlicher drück demotiviert Menschen, die mit den Rücken zur Wand stehen, mehr als dass es positiv wirkt. Und wenn da wirklich mal eine Schleckerfrau 3 EUR zuviel bekäme: das ist wohl kaum so teuer wie wenn ein ganzes Heer von Anvietern überflüssiger Maßnahmen sich eine goldene Nase verdient.

Beitrag melden
kelcht 13.07.2019, 16:41
75. so einfach ist das nicht aus der rosaroten RTL Brille

Zitat von voiceecho
hat leider mittlerweile Tradition, teilweise ohne Hintergründe zu wissen oder weil die Behörde ja die H4-Empfänger drangsaliert. Die andere Seite der Medaille wird gerne vergessen! Die Behörde verwaltet Steuergeld und es ist in Ordnung, wenn man ein wenig genauer hinschaut und versucht, die Gelder sinnvoll zu investieren. Die H4-Empfänger sind ja auch in der Bringschuld, wenn sie Sozialleistungen beantragen und so hart erarbeitete Steuergelder beanspruchen. Wenn man aber seine Termine nicht wahrnimmt, sich nicht bemüht, seine Bedürftigkeit durch Arbeitssuche bzw. Aufnahme zu beenden, dann muss man leider diese Menschen sanktionieren. Viele H4-Bezieher haben auch leider kein Bezug mehr zu Realität und haben Ansprüche, die nicht zur Qualifikation oder Erfahrung passt, das sind auch Tatsachen, die man nicht vergessen darf! Viele verstehen auch H4 als Lebensmodell und haben sich damit arrangiert und leben ihren Kindern das vor! H4 wurde aber als Überbrückungsleistung eingeführt! Wenn ich die Schule nicht beendet habe und keinerlei Qualifikationen wie Ausbildung oder Berufserfahrung, Besitze, kann ich leider keinen Job für 15,00 € die Stunde verlangen! Hoffe, dass der Spiegel den Mum hat diesen Kommentar zu veröffentlichen!
eigentlich ist ihr Kommentar ja behindertenfeindlich von denen haben viele nämlich keinen Schulabschluss und können oder dürfen nicht am Berufsleben teilhaben. Auch der Umgang des Jobcenters mit Behinderten führt eben zwangläufig zu Sanktionen. Der verdienst z.B. in einer WfB ist wenn es gut läuft 2 Euro die Stunde muss aber durch anderer Sozialleistungen aufgestockt werden.

Beitrag melden
Palmdale 13.07.2019, 17:55
76. @flaps25

Das Bundesverfassungsgericht hat die Rechtmäßigkeit bereits entschieden. Das Argument mit Verweis auf das Grundgesetz ist damit erschöpft.

Es verbleibt bei den jeweilig Betroffenen, an der Verbesserung der eigenen Situation mitzuwirken. Der erste Schritt wäre, die wenigen Termine je Quartal nur mit wichtigem Grund nicht wahrzunehmen. Dieses Versäumnis ist der größte Posten bei den Sanktionen - und meines Erachtens zu Recht, verschlafen oder keinen Bock sind eben keine wichtigen Gründe, die mein Arbeitgeber akzeptieren würde.

Beitrag melden
kelcht 13.07.2019, 18:28
77.

Zitat von Palmdale
Das Bundesverfassungsgericht hat die Rechtmäßigkeit bereits entschieden. Das Argument mit Verweis auf das Grundgesetz ist damit erschöpft. Es verbleibt bei den jeweilig Betroffenen, an der Verbesserung der eigenen Situation mitzuwirken. Der erste Schritt wäre, die wenigen Termine je Quartal nur mit wichtigem Grund nicht wahrzunehmen. Dieses Versäumnis ist der größte Posten bei den Sanktionen - und meines Erachtens zu Recht, verschlafen oder keinen Bock sind eben keine wichtigen Gründe, die mein Arbeitgeber akzeptieren würde.
versäumte Termine durch Essensentzug und Obdachlosigkeit zu bestrafen bringt jetzt welcher Seite was? Auch verabschieden sich viele junge Menschen mit u.a. Psychischen Problemen komplett vom Jobcenter nicht etwas auf den Arbeitsmarkt oder eine vorbereitende Maßnahme sondern lassen sich bei Mama und Papa einquartieren oder enden in Armut.

Beitrag melden
willib1955 13.07.2019, 18:33
78.

Zitat von Palmdale
Das Bundesverfassungsgericht hat die Rechtmäßigkeit bereits entschieden. Das Argument mit Verweis auf das Grundgesetz ist damit erschöpft. Es verbleibt bei den jeweilig Betroffenen, an der Verbesserung der eigenen Situation mitzuwirken. Der erste Schritt wäre, die wenigen Termine je Quartal nur mit wichtigem Grund nicht wahrzunehmen. Dieses Versäumnis ist der größte Posten bei den Sanktionen - und meines Erachtens zu Recht, verschlafen oder keinen Bock sind eben keine wichtigen Gründe, die mein Arbeitgeber akzeptieren würde.
Ich muss nur noch einmal Jahr (seit vier Jahren) zum Termin.
Nächstes Jahr ist das auch vorbei.

Beitrag melden
kelcht 13.07.2019, 18:44
79.

Zitat von juergen.krueger
Auch in "Hartz IV" können Sie für drei Wo. Jahresurlaub den Wohnort verlassen. Natürlich meldet man sich dafür ab. Was ist daran schlimm ? Reichen Sie etwa keinen Urlaubsantrag bei Ihrem Arbeitgeber ein, der genehmigt werden muss ? Der Regelsatz liegt übrigens nicht bei 380,- € sondern über 400,- € (414,-). Dazu kommen Miete, Nebenkosten + Heizung. Ein Paketausfahrer (DHL, UPS, etc.) hat kaum mehr im Monat bei harter Arbeit. 100,- € können monatlich abzugsfrei hinzu verdient verdient. (Bei 400,- € bleiben 160,- € übrig.) 200,- € (!!) können zusätzlich abzugsfrei monatlich für gemeinnützige Tätigkeiten z. B. Vereinsarbeit verdient werden. Der von Ihnen angegriffene Leserbriefschreiber hat keinen Hass, wie Sie behaupten, sondern Sie haben wenig Ahnung. Die angeblich ständigen "Schikanen" Zwangsmaßnahmen" durch die SGB II-Mitarbeiter haben Sie vermutlich aus RTL2 Serien. MfG, ehemaliger Verwaltungsleiter des größten bay. Jobcenters
z.B. bei kranken Hartz4 Empfängern auf korrekt ausgefüllte Urlaubsanträge zu pochen lässt tief blicken in die Inkompetenz dieser Behörde. Auch das dazuverdienen und Arbeitsaufnahme klappt nicht da wenn man z.B. an einer Psychose leidet. Sanktionen gibt es trotzdem nicht von der Zuständigen Sachbearbeiterin die kann auch die Urlaubsvertretung aussprechen Sauhaufen.

Beitrag melden
Seite 8 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!