Forum: Wirtschaft
Geschwister als Gründer: Yo, Sis!
Katharina Austermann

Setzt sich eine neue Form des Familienbetriebs durch? Zwar nimmt die Zahl der Firmengründungen in Deutschland ab, doch viele junge Leute setzen ihre Geschäftsideen im Team um - mit den eigenen Geschwistern. Dafür gibt es gute Gründe.

Seite 2 von 2
schlaumischlumpf 25.11.2015, 16:48
10. Die Schwestern wissen klar erkennbar...

... wovon sie sprechen! ich freue mich immer, wenn die ganzen Start-ups auch mal was handfestes hervorbringen und nicht nur irgendwelche heiße Luft von EBS-Absolventen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mein_standpunkt 25.11.2015, 17:01
11. Risiko: fehlende Zuschüsse?

Die gab es bisher doch auch nur für Start Ups in Bereichen wie IT, Pharma etc. oder wenn man als Sicherheit fast die gleiche Summe an eigenem Vermögen mitbrachte. etc.. und die klassischen Handwerksgründungen mit IHK usw. Das Risiko liegt heute vielmehr im exponentiell gestiegenem Verwaltungsaufwand (Personal), steuerlichem Abgabendruck und in allen Branchen geschrumpften Margen. Wer nicht gleich viel Umsatz generiert, dem geht das Geld aus. Und wieviele der Geschwisterfirmen überleben und bei wievielen können beide davon leben - so mit allen Abgaben und Altersvorsorge und so... -)?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
youdontwannaknow 25.11.2015, 17:09
12. dicke Schleichwerbung

Die Idee mit der Übergrößenunterwäsche ist nicht so einzigartig und originell. Auch dass Frauen auf irgendwelchen Fotos durch ihr Äußeres (in diesem Falle die Möpse) einen eher durchschnittlichen Auftritt versuchen aufzuwerten ist nicht neu!

Einfach einen schmissigen Artikel indem irgendein uninterssanter nicht haltbarer Blödsinn daherbehauptet wird und ein Bildchen mit dicken Hupen. Hauptsache der Firmenname bekommt Schleichwerbung.

Der Autor arbeitet für ein Hamburger Magazin. Die Mädels wohnen in einem Vorort von Hamburg! Hallo?
Das einzige was an dieser verdeckten Werbung wirklich interessant ist: durfte Peter Maxwill als Belohnung mal anfassen oder hat er für die Werbung Geld genommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
richardheinen 25.11.2015, 17:14
13. Na ja

Ist die Idee der beiden Schwestern tatsächlich so neu, so innovativ, dass sie bei SPON einen Aufreißer wert ist? Sollte etwa die Segnungen, mit denen beide nach eigenen Worten ausgestattet sind, zur breiten Darstellung derselben (nicht der Segnungen, sondern der Idee) geführt haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marbh 26.11.2015, 02:54
14. Man braucht viel emotuonalen Rückhalt

und eine weit überdurchschnittliche Disziplin, um den Wahnwitz der Bürokratie bei einer
Firmengründung in Deutschland zu ertragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_derhenne 26.11.2015, 08:32
15.

Bei den Schwestern scheint es wohl weniger der "emotionale Rückhalt" zu sein der sie verbindet, als vielmehr die schier unglaubliche Kompetenz in ihrem Metier.

Selten merkwürdiger Artikel. Aber hilft wohl beim Geschäft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aberlour A ' Bunadh 26.11.2015, 10:24
16. Das macht Sinn

Da sich das Wort Selbstständigkeit bekanntlich aus den beiden Wörtern "selbst" und "ständig" zusammensetzt, macht die neue Form der "Selbständigkeit" als Geschwisterpaar für die New Generation auch mehr Sinn, muss man sich doch nicht selbst den ganzen Tag von morgens bis nachts um "sein" Business kümmern. Wo bleibt denn da die Freizeit. Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kocmoc 26.11.2015, 13:51
17. Bürokratie

Was Leute hier so schreiben... Firmengründung ist recht einfach. Wobei es viele verschiedene Gesellschaftsformen gibt und dabei ein paar durchaus einiges an Aufwand erfordern. Allerdings ist z.B. eine GbR sehr schnell, einfach und günstig gegründet. Dabei reicht es nämlich aus, beim Gewerbeamt ein Gewerbe anzumelden, das dauert, je nach Tag und Region, zwischen 15 Minuten und ein paar Stunden. Ist man allein kann man auch als Freibberufler arbeiten, kommt auf das Gewerbe an, auch hier, kaum Aufwand, wenig Bürokratie, kaum Kosten.
Insgesamt ist Deutschland sehr unternehmerfreundlich und die Bürokratie bei der Gründung ist gering. Selbst bei einer GmbH Gründung ist der Aufwand nicht sonderlich groß, nur fallen da halt ein paar Kosten an. Der eigentliche Aufwand liegt dann eher bei Steuererklärung, Bilanz und Verwaltung.
Der Beitrag ist ein Witz. Halbgare Geschäftsideen von denen keine ein Nachweis der Rentabilität erbracht hat, zumindest nicht in diesem Artikel. Die Samwer-Brüder haben auch nur in US Ideen "geklaut" und in D umgesetzt, das aber ordentlich und erfolgreich. Und die beiden Mädels mit Ihrer Oberweite, nicht böse sein, aber Frauen mit doppel D und mehr gibt es schon seit Jahrzehnten und die haben bislang auch immer ihre BHs bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hongkongfui1970 27.11.2015, 09:30
18. SugarShape

Hab mir gerade mit großer Begeisterung und Faszination die Models auf der SugarShape-Website angeschaut. Toll, weiter so, Ihr Schwester ("Wir geben Ihren Kurven ein zuhause" - witzig!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2