Forum: Wirtschaft
Gesetzentwurf: Altmaier erspart Immobilienbesitzern Klimaschutzmaßnahmen
DPA

Billiger Bauen oder besserer Klimaschutz? Wirtschaftsminister Altmaier entscheidet sich nach SPIEGEL-Informationen für ersteres. In einem neuen Gesetzentwurf stehen keine weiteren Isolierungspflichten.

Seite 1 von 9
doitwithsed 31.05.2019, 18:10
1.

Um mal Klartext zu sprechen: Eine energetische Sanierungpflicht wäre vermutlich ein gigantisches Enteignungsprogramm der Mittelschicht. Wer soll denn die notwendigen 50.000 bis 100.000 Euro für ein freistehendes Einfamilienhaus aufbringen können, ohne seine gesamte private Altersvorsorge oder sein Vermögen - so überhaupt vorhanden - aufzubrauchen. Wer bekommt denn jenseits der 50 noch einen Kredit dafür, wo der Baukredit noch nicht ganz bedient wurde? Oma wird sich ihr vom Munde abgespartes Häuschen mit so einer Pflicht nicht mehr leisten können. Und nicht nur diese.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfilein 31.05.2019, 18:16
2. Werden in einem Neubaugebiet Wärme und Strom zentral gewonnen

" Werden in einem Neubaugebiet Wärme und Strom zentral gewonnen, so soll sich dies künftig noch stärker positiv auf die Energiebilanz der Gebäude auswirken. "

So wird das nichts, es muss heissen "In Neubaugebieten muss Wärme und Strom zentral gewonnen werden, individuelle Heizungen sind nicht zulässig".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orange68 31.05.2019, 18:23
3. Isolierungspflichten....die haben nur Elektriker

Was aber im Artikel gemeint ist: "Dämmen" oder "Wärmeschutzmaßnahmen".
Im Elektrohandwerk werden Kabel isloliert.
Liebe Spiegelredaktion...ich beobachte das schon seit langer Zeit: so richtige Baukompetenz habet Ihr nicht, oder? Die SZ und die FAZ sind da eindeutig besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telis 31.05.2019, 18:23
4. klimaschutzmaßnahmen

ob diesen unsinnige und umweltschädliche styropor dammwahn etwas positives für das klima ist wage ich doch stark zu bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AirStalz 31.05.2019, 18:24
5. Endlich mal was sinnvolles!

Jeder der was von Grenzeffizienz versteht, weiß, dass dieser Schritt längst überfällig ist. Die exponentiellen Kosten im Vergleich zum Nutzen machen einfach keinen Sinn mehr. Vor allem wenn man als Bauherr das SELBER zahlen soll oder sich wundert, warum die Mieten so teuer sind. Ausnahmsweise mal was sinnvolles von der GroKo!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teutonengriller 31.05.2019, 18:24
6. Billig wohnen

und frieren, gegen teuer und warm? Leider können sich die meisten nur die erste Variante leisten, auch wenn es auf lange Sicht günstiger wäre in die Effizienz der Immobilie zu investieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 31.05.2019, 18:40
7. In die Höhe treiben

Der CO2 ausstoß wird per se durch Hausbauten nicht in die Höhe getrieben . bitte solche reisserischen Schreibstile unterlassen. Der Schwachsinn von Sanierungen jenseits von Doppelfenstern ist in der Regel schädlich für das Haus und es gibt sogar Fakten, wo der Heizbedarf wg Verfeuchtung Dank der ach so tollen Isolierung gestiegen ... dann die , in 20 Jahren muß die Aussendämmung neu nachsaniert werden - wie oft fördert der Staat ? Dann nochwas , auf meine Grundsttück stehen 30 große Bäume die jede Menge CO2 binden---bekomme ich Geld ausbezahlt ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 31.05.2019, 18:41
8.

Zitat von Teutonengriller
und frieren, gegen teuer und warm? Leider können sich die meisten nur die erste Variante leisten, auch wenn es auf lange Sicht günstiger wäre in die Effizienz der Immobilie zu investieren
Es ist ja nicht so, dass die derzeitigen Dämmvorschriften vernachlässigbar wären-insofern ist diese Schwarz-Weiß-Malerei vollkommen unangebracht. Man kann, vor allem, wenn man den internationalen Vergleich einbezieht, alles übertreiben und in Deutschland ist man schon sehr weit auf diesem Weg. Die Baukosten und Bauvorschriften hierzulande haben jedes vernünftige Maß überschritten und wenn unsere Journalisten gleichzeitig und abwechselnd die hohen Wohn- und Baukosten und alternativ die angeblich mangelnde Klimavorsorge beklagen, wird das alles langsam etwas lächerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 31.05.2019, 18:42
9.

Zitat : "In einem neuen Gesetzentwurf stehen keine weiteren Isolierungspflichten."

Ein Glück. Bauen ist jetzt schon aufgrund der div. Umweltauflagen teuer wie nie. Und überall wird (zu Recht) über unbezahlbare Mieten geklagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9