Forum: Wirtschaft
Gesetzentwurf: Regierung schwächt Klimaschutzziele deutlich ab
Gregor Fischer/ DPA

Die Bundesregierung will bereits am kommenden Mittwoch ihr Klimaschutzgesetz verabschieden. Ein Entwurf, der dem SPIEGEL vorliegt, fällt deutlich hinter die bisherigen Pläne zurück.

Seite 9 von 28
claus7447 06.10.2019, 22:30
80. Ich würde sagen:

Ein Pyrrhussieg! Wenn dies offiziell wird, werden sich die Verantwortlichen noch erinnern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Die blaue Katze 06.10.2019, 22:32
81. Ich verstehe die Aufregung nicht

Es wird doch niemand verboten sich wie Musterschüler in Sachen Klimawandel zu verhalten. Technische Lösungen sind auf die Schnelle nicht machbar, wie Herr Lobo richtig bemerkt hat. Also liegt es an Uns allen, sich klimagerecht zu verhalten: ÖPNV, Flugreisen, E-Auto, Fleisch, Konsumbeschränkung, Heizung, Energieverbrauch, usw.. Und das kann die Regierung nicht verordnen, und es mit Abgaben zu erzwingen ist schwierig. Wir als Vorbilder und andere Staaten werden uns folgen. Warum hier im Forum die Aufregung ? Ich verstehe das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 06.10.2019, 22:32
82. Fahrverbote und Kreuzfahrten

Zwei Tonner EUV für Die Kita aus Braunkohle statt kleine Autos. CO2 Zertifikate als Steuer Oasen für Die Finanzmafia. Der Ausstieg aus Dem Ausstieg und Die Abwrackpraemien. Guelle für Biosprit. Wasser verseucht und Regenwald brennt. Nur Eines war sicher seit Das Amt Des Umwelt Ministers eingeführt wurde: Steuern, Steuern, Steuern und Abgaben fürs Gewissen . Reiner Aktionismus ohne Plan !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
D. Brock 06.10.2019, 22:33
83. Wenn man weiterhin so ...

Zitat von tailspin
Die Realitaet ist, dass die Bevoelkerung wirtschaftlich ueber die nachsten 10-20 Jahre gebracht werden muss ohne Gelbwesten auf den Plan zu rufen. Eine Wirtschaftskrise ist bereits ueberfaellig und wird nur durch die Kreditblase aufgehalten, die jederzeit irreversibel platzen kann. In diesem Zeitraum ist Klima das Problem Nr 50 oder hoeher.
... ignorant ist wie man das bisher gezeigt hat, wird es tatsächlich eine Wirtschaftskrise geben; nämlich aus dem einfachen Grund, dass man nur auf "weiter so" gesetzt hat.
Und mit Verlaub lieber tausend Wirtschaftskrisen der Art wie Sie sie heraufbeschwören als das, was der menschengemachten Klimawandel für die folgenden Generationen bedeuten wird.
Dann werden auch SIE sich ihre Wirtschaftkrise wünschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
falkner 06.10.2019, 22:33
84. Die Bundesregierung beschließt: "Wir lassen euch absaufen"

Erwärmung der Erde, Anstieg der Weltmeere, Untergang erst der Küstenstädte, dann ganzer Regionen, jetzt schon in Asien, demnächst auch hier. Die Antwort der Regierung in ihrem „Klimapaket“, zusammengefasst in vier Worten: Wir lassen euch absaufen. Hauptsache, der Profit überlebt. Haben die auf den Sterbe-Etat Gesetzten nicht jedes Recht zu rebellieren, zu boykottieren, zu sabotieren, zu revolutionieren?
„Sollen Sie doch Kuchen essen“, sagte Marie Antoinette, Frau des französischen Königs, als die Bevölkerung hungerte, weil sie kein Brot hatte. Wenige Jahre später war sie durch die französische Revolution nicht nur politisch tot (Guillotine 1793, 9 Monate nach ihrem Mann). Zynismus gegenüber dem Überlebensinteresse der Bevölkerung, diese gegen alle gerichtete Kränkung, war in der Geschichte schon öfters Auslöser für sehr grundlegende gesellschaftliche Veränderungen. Und es ist ja nicht nur beim Klima so: Die einen haben das Recht, Millionen zu machen und die Lebensgrundlagen aller zu zerstören, die große Mehrheit hat das Recht, krank gemacht zu werden und unterzugehen. Was folgt daraus? „Wo der Staat in einem kapitalistischen System nichts weiter ist, als die Vollzugsinstanz der Wirtschaft gegen den Menschen, ist es nicht mehr als das Gebot der Selbstverteidigung und Notwehr, das von den Betroffenen wahrgenommen wird, wenn sie der Gewalt, sei es auch mit noch so unzulänglichen Mitteln, entgegentreten“ (SPK – Aus der Krankheit eine Waffe machen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aberlour A ' Bunadh 06.10.2019, 22:34
85. Gelbwesten in Deutschland????????

Ich weiß nicht, warum in Deutschland irgendwelche "Gelbwesten" gefürchtet werden? Wir sind ein Land im "Autowahn" und sollten irgendwelche "Gelbwesten" wie in Frankreich auf die Idee kommen Straßen zu blockieren oder den Verkehr zu behindern, wenn die Leute ohnehin schon vom Berufsverkehr genervt sind, dann wird sich die Popularität einer solchen Bewegung schneller ins Nichts auflösen, als ein Eichhörnchen auf einen Baum klettern kann. Im Ernstfall befürchte ich sogar Handgreiflichkeiten von Autofahrern - gegen die "Gelbwesten"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chilo 06.10.2019, 22:34
86. Tja Politik und Politiker

Ihr Horizont reicht lediglich nur bis zur nächsten Wahl. Kurz vor der Wahl wird ordentlich Wahlkampf gemacht und das blaue vom Himmer heruntergeholt. Danach gehts wieder schnöde und öde weiter, Hauptsache an der Macht bleiben. Anscheinend hat die jetzigen Regierung aus den letzten Wahlen absolut nichts gelernt. Unsere aller Zukunft liegt in den Händen unserer Kinder und die wollen Veränderungen. Ernsthafte Klimapolitik, das sollten wir unterstützen und den Trend der Vergangenheit aus den letzten Wahlen weiter verstärken. Wenn die jetzige Regierung das immer noch nicht kapiert hat, dann muss Sie abdanken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrauTrallala 06.10.2019, 22:35
87. Wann kapiert ihr Klimahysteriker endlich

Wann kapiert ihr Klimahysteriker endlich, dass soziale Unruhen aufgrund massiv höherer Preise die wesentlich größere Gefahr wären? (Benzin, Heizen, Strom, sämtliche Güter die produziert und transportiert werden müssen, sämtliche Dienstleistungen die ebenfalls durch höhere Kosten belastet werden, also praktisch alles...) Das kann sich vielleicht die grüne Großstadt-Beamtin mit dem E-Zweitwagen in der Garage und den Öffis vor der Tür noch leisten, aber weite Teile der Bevölkerung werden mit massiven Einschnitten leben müssen. Der Konsum (+Arbeitsplätze) die dadurch wegbrechent, werden wohl auch kaum durch irgendwelche grünen Planwirtschaftsträumereien aufgefangen werden können. Und wofür all diese Opfer und Entbehrungen? Damit Deutschland 0.0x % des weltweiten CO2- Ausstoßes reduziert? Hysterische Schnellschüsse und staatlich verordnete Planwirtschaft haben noch nie funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lucid_2_Win 06.10.2019, 22:35
88. Ich freue mich schon

auf die nächste Bundestagswahl sowie die nächsten Folgen von Extra3 und der Heute Show.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stupormundifish 06.10.2019, 22:36
89. Ist das jetzt so überraschend?

Der Zeithorizont im politischen Geschäft reicht bis zu den nächsten Wahlen, der biologische Horizont der Spitzen der derzeitigen Koalition bis etwa 2040-50.
Wenn der Planet irgendwann zwischen 2025-30 die 1,5°C Erwärmungsmarke "reisst" sind die die jetzigen Koalitionäre politisch eh raus und biologisch müssen sie nur noch ein paar Jahre überbrücken.
Warum sollten sich jetzt noch die Party versauen? Ausbaden werden das andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 28