Forum: Wirtschaft
Gesetzliche Hintertür: Pkw-Maut könnte auch deutsche Autofahrer treffen
DPA

Von wegen kostenneutral: Entgegen aller Beteuerungen wird die Pkw-Maut die Autofahrer womöglich doch eines Tages Geld kosten. Denn die Kfz-Steuern sollen nicht automatisch sinken, wenn die Straßengebühr angehoben wird.

Seite 1 von 13
thomas.b 01.12.2014, 15:30
1.

Wer hat denn bitte ehrlich geglaubt, die Maut würde keine Zusatzkosten verursachen? Das wäre ja an Naivität kaum zu übertreffen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
festuca 01.12.2014, 15:31
2. Surprise, surprise...

Hat etwa jemand etwas anderes erwartet, als dass wir ALLE kräftig draufzahlen werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernstmoritzarndt 01.12.2014, 15:32
3. Politisches Selbstmordkommando

Die jetzige Koalition, insbesondere die Union, hat damit ein politisches Selbstmordkommando auf den Weg gebracht und wird nicht mehr gewählt werden. Diese Ausflüchte sollen doch nur bemänteln, daß man mehr Geld von den Bürgern haben will. Auch der Soli, der eigentlich nach einigen Jahren wieder von der steuerlichen Bildfläche verschwinden sollte, wird niemals eingestellt werden. Von der kalten Progression sei hier nicht die rede.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lohnbuchhalter 01.12.2014, 15:34
4. Eine Fee kam zu Horst Seehofer

und sagte: "Du hast einen Wunsch frei, aber bedenke alles was du dir wünscht bekommt dein Nachbar doppelt"
Und Horst Seehofer sprach "Steche mir ein Auge aus"
Das zum Thema Maut für Ausländer.
Liebe Bayern danke für die Maut, Griechenland wird sich über die Mehreinnahmen freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orwl 01.12.2014, 15:35
5. Es war ja von anfang an klar ...

das der normalbürger irgendwann ran muss. Ich werde meine Garage zum Stall umbauen und wieder mit Pferd und Esel unterwegs sein. Die haben sie noch nicht versteuert - glaube ich jedenfalls. Abgas untersuchung etc. müssen die auch nicht machen. Aber vielleicht kommt ja irgendwann die CO2 -Steuer ...

Und die Sache mit der EU ist sowieso ganz speziell: diskutiere mit einem deutschen - sage einmal "diskriminiert" und er gibt klein bei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 01.12.2014, 15:35
6.

Hat denn wirklich jemand daran geglaubt, das ganze würde kostenneutral bleiben?

Wenn ja, herzlichen Glückwunsch - und wie kann ich in Ihre Traumwelt gelangen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Konstrukt 01.12.2014, 15:36
7. Abwählen!

Taja, Leute abwählen diese Figuren. Kramt halt die FDP wieder vor. Maut ist ohnehin antiliberal, sinnvoll ist sich auch nicht und falls Deutschland auf Drohnen verzichtet, nicht die Ukraine durchfüttern hilft oder den neuen Berliner Flughafen einfach aufgibt, sowieso voll verzichtbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bibendum 01.12.2014, 15:36
8. ... KÖNNTE auch deutsche Autofahrer treffen

Gähn! Also sowas, DAS hätte nun aber wirklich keiner gedacht. Auch nicht angesichts
- klammer Kassen,
- des großteils hundsmiserablen Zustands der (hauptsächlich west-) deutschen Strasseninfrastruktur
- der jahrelangen Diskussion darüber, dass die Bahnnutzer die (Schienen-) Infrastruktur mitbezahlen müssen, die Strassennutzer aber nichts (nutzungsabhängig) für die Strasseninfrastruktur zahlen und das ja schrecklich ungerecht ist
- eines vollkommen zu Recht erwarteten EU-Vertragsverletzungsverfahrens (das gekommen wäre, hätten nur Fahrer aus anderen Ländern als Deutschland zahlen müssen).
Eine wirklich ganz unerwartete Neuigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bin_der_Neue 01.12.2014, 15:37
9. Ach nee - wirklich?

Jetzt soll einer mal behaupten, dass ihm das nicht von vornherein klar war. Weihnachtsmann-Gläubige natürlich ausgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13