Forum: Wirtschaft
Gesundheitssystem: Krankenkassen machen 270 Millionen Euro Miese
DPA

Zum ersten Mal seit sechs Jahren geben die Krankenkassen mehr Geld aus als sie einnehmen: Das Defizit von 270 Millionen fließt aber zum Großteil auf die Konten der Versicherten.

inge333 19.06.2014, 13:49
1. optional

...kann man sooo falsch lesen dass erst noch im vergangen Jahr überall Überschuss vorhanden ist. Wie soll da.. wie auch in anderen Bereichen....der Bürger diesen Obrigkeiten noch glauben schenken. Ich kann es nicht mehr !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokrator2007 19.06.2014, 14:30
2. Das Übel muß mit der Wurzel rausgerissen werden

Zitat von sysop
Zum ersten Mal seit sechs Jahren geben die Krankenkassen mehr Geld aus als sie einnehmen: Das Defizit von 270 Millionen fließt aber zum Großteil auf die Konten der Versicherten.
War klar das diese Kassengangster überall Neid und Mißgunst schüren um selbst Beute zu machen.
Kann man eigentlich auch nicht anders erwarten. Wenn Juristen sich um ein Problem kümmern dann werden sie sich mit Sicherheit nicht selber beschränken alle anderen hingegen schon und wieviele Kassenvorstände sind Ärzte und wieviele Juristen?

Wer ist überhaupt auf die Idee gekommen, Gesundheit als Wettbewerb zu betrachten-Gesund,gesünder am Gesündesten?
Geht´s noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 19.06.2014, 14:31
3. Den Versiherten zu Gute

Stimmt in diesem Fall mal. Ich habe 160 € "Rückerstattung" erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chalchiuhtlicue 19.06.2014, 15:16
4. optional

Einfach mal an den Gehältern des Managements sparen und schon ist das Geld wieder reingeholt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winfield06 19.06.2014, 16:34
5. Alles Lug und Trug

Zitat von sysop
Zum ersten Mal seit sechs Jahren geben die Krankenkassen mehr Geld aus als sie einnehmen: Das Defizit von 270 Millionen fließt aber zum Großteil auf die Konten der Versicherten.
Denn "Miese" machen die Krankenkassen nicht, dafür sind ja die Rücklagen vorhanden und die Kassen genötigt diese zu bilden.
Wie auch "versteckt" im Text erwähnt.
Der Titel ist eine reißerische Aufmachung - einer Boulevardzeitung (z. B. die mit den 4 großen Buchstaben) würdig. Nicht aber für ein Nachrichtenmagazin bzw. dessen Online Ableger.
Zudem ist der Großteil der Beträge bereits geflossen und die Kassen werben immer noch fleißig mit diesem Geldsegen für Wechselwillige.
Hätten die Kassen keine "Überschussbeiträge" ausgezahlt, wäre diese sinnentleerte Überschrift erst gar nicht zustande gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widderfru 19.06.2014, 16:38
6. KV- als Bürgerversicherung

wer Exklusiv will-soll zusätzlich zahlen. Das ist gerechter, gerecht ist nicht gewollt- die Mehrheit wird geschröpft-die Minderheit giert nach MEHR.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 19.06.2014, 17:02
7. Hallo gesellschaft Jeder wird doch

Zitat von gesellschaft
wer Exklusiv will-soll zusätzlich zahlen. Das ist gerechter, gerecht ist nicht gewollt- die Mehrheit wird geschröpft-die Minderheit giert nach MEHR.
die Krankenkasse aufgenommen und erhält sofort Leistungen welche die langjährigen Beitragszahler bezahlen müssen. Da sind Leute nur 1 Jahr bei uns haben fast nichts bezahlt und erhalten dann eine OP welche in Ihrem Herkunftsland nie durchgeführt hätte werden können. Und dem braven Beitragszahler wird das mit Solidarität erklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelinator 19.06.2014, 22:47
8. Kranke Kassen?

einen so hohen Beitrag den uns Rösler mit Ausschaltung der Marktwirtschaft allen beschert hat hat natürlich Blüten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malocher77 20.06.2014, 19:18
9. Welche Kassen

Machen den Miese? Bald werden die schließen müssen, denn Sozialismus ist bald vorbei. Wenn der Vorstand Millionen verdient, dann ist verständlich, dass das Geld immer nicht ausreicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren