Forum: Wirtschaft
Gewerkschaft GdF: Frankfurter Flughafen wird auch Freitag bestreikt
dapd

Passagiere am Frankfurter Flughafen müssen sich auch am Freitag auf erhebliche Behinderungen und Verspätungen einrichten. Die Gewerkschaft der Flugsicherung hat angekündigt, ihren für Donnerstagnachmittag angesetzten Streik am Freitag fortzusetzen.

Seite 1 von 4
Koana 16.02.2012, 08:59
1. Taxiautorouting

Zitat von sysop
Passagiere am Frankfurter Flughafen müssen sich auch am Freitag auf erhebliche Behinderungen und Verspätungen einrichten. Die Gewerkschaft der Flugsicherung hat angekündigt, ihren für Donnerstagnachmittag angesetzten Streik am Freitag fortzusetzen.
Ups, wenn da mal der Schuss nicht gewaltig nach hinten losgeht!

Gerade der "Ground-Traffic" könnte schon in einigen Jahren so ganz ohne Human-Support auskommen und aus den derzeit ca. 200 Arbeitsplätzen in dem Bereich würden eventuell noch 20 - die lediglich das Steuerzentrum mit organischem Leben füllen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alice 16.02.2012, 09:06
2. Streik

Zitat von sysop
Passagiere am Frankfurter Flughafen müssen sich auch am Freitag auf erhebliche Behinderungen und Verspätungen einrichten. Die Gewerkschaft der Flugsicherung hat angekündigt, ihren für Donnerstagnachmittag angesetzten Streik am Freitag fortzusetzen.
Wenn die neue Landebahn geschlossen wird und das Nachtflugverbot gerichtlich festgestellt wird, sind die Anforderungen an die Mitarbeiter nicht mehr so hoch. Die Gewerkschaft sollte also für die Schliessung der Nordbahn und für ein Nachtflugverbot streiken. Die Lohnforderungen können dann geringer werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans_Mustafa_Schimanski 16.02.2012, 09:08
3. "Vierte Landebahn" ??

Nur um es richtigzustellen: der Flughafen Frankfurt hat keine "4 Landebahnen".

Es gibt 4 Runways, davon sind 2 (07R/25L und 07C/25C) für Starts und Landungen, eine nur für Starts (rwy 18) und eine nur für Landungen, die neue 07L/25R. Es gibt also im Prinzip nur 3 Landebahnen, und auch das erst seit kurzem, davor gab es nämlich nur 2.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juleswdd 16.02.2012, 10:01
4.

Zitat von sysop
Passagiere am Frankfurter Flughafen müssen sich auch am Freitag auf erhebliche Behinderungen und Verspätungen einrichten. Die Gewerkschaft der Flugsicherung hat angekündigt, ihren für Donnerstagnachmittag angesetzten Streik am Freitag fortzusetzen.
Kann mir mal einer sagen, was die Jungs und Mädels aktuell verdinenen und was die sich unter einer angemessenen Gehaltserhöhung vorstellen? Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber das sind doch bessere Anlernjobs. Mein Tip und Rat an Lufthansa und Fraport: Das wird künftig durch Leiharbeitnehmer erledigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Why-not? 16.02.2012, 10:13
5. Egoismus und Gier

Wieder mal ein Beispiel dafür, wie Egoismus und Gier einer kleinen Spezialistentruppe die Allgemeinheit erpresst.
Diese sogenannten "Vorfeldlotsen" verdienen jetzt schon fürstlich.
Ein Senior-Vorfeldlotse kommt auf ein Jahresgehalt von 86.700 Euro.

Diese Gehaltssteigerungen von 70% sind so was von daneben, dass selbst der eigene Betriebsrat sich GEGEN diese Forderungen ausspricht.
Ein Stück aus dem Tollhaus!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juleswdd 16.02.2012, 10:31
6.

Zitat von Why-not?
Wieder mal ein Beispiel dafür, wie Egoismus und Gier einer kleinen Spezialistentruppe die Allgemeinheit erpresst. Diese sogenannten "Vorfeldlotsen"....
86.700 ? Sorry, dann müßte mir aber mal jemand klar machen, wieso das nicht genug Geld sein soll!? In der Tat: Das hat auch aus meiner Sicht viel mit Erpressung zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juleswdd 16.02.2012, 10:32
7.

Zitat von Hans_Mustafa_Schimanski
Nur um es richtigzustellen: der Flughafen Frankfurt hat keine "4 ". Es gibt 4 Runways, davon sind 2 (07R/25L und 07C/25C) für Starts und Landungen, eine nur für Starts (rwy 18) und eine nur für Landungen, die neue 07L/25R. Es gibt also im Prinzip nur 3 Landebahnen, und auch das erst seit kurzem, davor gab es nämlich nur 2.
Schön, und was hat das mit dem Streik zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaga007 16.02.2012, 10:35
8.

Mal eine Frage:

Auf Flughäfen im Bereich Gepäck und bei der Post in Sachen Briefe und Pakete ist eine automatisierte Zielführung bereits gängige Praxis - warum können Flugzeuge nicht elektronisch ab dem Moment des Aufsetzens an ihren Standort geleitet werden ?

Dann wären nur noch die Vorfeld-Kontroller nötig, die alles steuern und überwachen, für den Notfall einige, wenige FollowMe-Fahrzeuge.
So würde Personal eingspart werden - ist in allen Bereichen der Wirtschaft grundsätzlich der Faktor mit den höchsten Kosten und der höchsten Fehlerquote.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaterstochter 16.02.2012, 10:57
9. Psst!

Zitat von gaga007
Mal eine Frage: Dann wären nur noch die Vorfeld-Kontroller nötig, die alles steuern und überwachen, für den Notfall einige, wenige FollowMe-Fahrzeuge. So würde Personal eingspart werden - ist in allen Bereichen der Wirtschaft grundsätzlich der Faktor mit den höchsten Kosten und der höchsten Fehlerquote.
Der Bevölkerung rund um FRA wird die ganze Zeit erzählt, dass durch den Ausbau Tausende von neuen Jobs entstehen. Jetzt verraten Sie bloß nicht, dass es anders ein könnte. Sonst werden die Demos noch lauter und voller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4