Forum: Wirtschaft
Gewinne: US-Banken deklassieren europäische Konkurrenten
DPA

Gemessen am Gewinn spielen die US-Banken gegenüber ihren Wettbewerbern in Europa in einer anderen Liga. Der Rückstand ist aber nicht allein dem fehlenden Riecher für Gewinne geschuldet.

Seite 2 von 7
spaceagency 23.04.2019, 12:05
10. Marktwert

interessanter wäre ein Ranking nach Marktwert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 23.04.2019, 12:06
11.

Zitat von gammoncrack
dass die Regierung in Deutschland damals genau so gehandelt hätte: "Die US-Regierung hatte den Banken nach der Finanzkrise 2007/2008 zwangsweise Staatsgeld verordnet - und sorgte so nach Ansicht vieler Experten dafür, dass sich die dortige Finanzbranche deutlich schneller erholte." Und dann stelle ich mir vor, sie die dazugehörigen Forenbeiträge seinzeit ausgesehen hätten.
Ich habe nichts gegen Staatsgeld für Banken, nur müssen halt entsprechend Anteile an den Staat übergehen. Nicht so wie bei der Commerzbank, als der Staat das Mehrfache des Börsenwertes zahlte um dann etwa ein Drittel der Bank zu besitzen. Aus meiner Sicht sollte es ein Gesetz geben, das besagt, daß wenn eine systemrelevante Bank Pleite geht, diese ihren Handel fortsetzt, aber alle Anteile an den Staat fallen, welcher dann bürgt. Später kann der Staat den Laden ja wieder privatisieren. Ich bin aber definitiv dagegen, daß der Staat den Aktionären ihre Firmen rettet, so daß diese gar keine Motivation haben, auf übermäßige Risiken zu verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vinodissimo 23.04.2019, 12:10
12. In dem Moment, wo

eine europäische Bank hohe Gewinne ausweisen würde, würde sofort die US-amerikanische Justiz einen Grund für eine Anklage verbunden mit einer hohen Strafzahlung finden. Und wenn nicht die US-Justiz selbst, dann wären es die unzähligen geldgierigen US-Anwälte mit ihren Sammelklagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 23.04.2019, 12:16
13. Tja, irgendwo..

..müssen die 900 Millionen US-$ Zinsen, die die USA pro Tag auf ihre Staatsschulden zahlen, ja bleiben.

Diese Art von "Deklassierung" kann ich persönlich sehr gut verschmerzen. Mal was richtig gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 23.04.2019, 12:21
14. Überschrift

Diese Meldung ist eine Frechheit! Wer hat denn diese Vollid... gerettet und wer wird sie das nächstemal retten wenn sie wieder diese Risiken eingehen? Dann lieber weniger Gewinne aber dafür solide!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
De facto 23.04.2019, 12:22
15. Krass

JPMorganChase verdient mit 28 Milliarden im Jahr mehr als die komplette Marktkapitalisierungen der Deutsche Bank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.wemhoener 23.04.2019, 12:31
16.

Zitat von Nonvaio01
wo ist das problem? Ich sehe keines wenn die US Banken mehr geld machen als die deutschen oder die der EU?
Bankenkrise 2008 schon vergessen ?
Genau mit jenen Finanzprodukten, die damals in die Krise führten, wird munter weiter hantiert. Da liegt das Problem !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 23.04.2019, 12:45
17. Glorifizierung?

Zitat von beefclub
Es geht ja nicht nur um die Banken. Deutschland ist doch schon längst in (fast) jeder Schlüsselbranche zweitklassig. Da befinden sich die beinahe schon peinlich schwachen deutschen Banken in bester Gesellschaft (gerade gegenüber den USA). Apple, Microsoft, Google, Facebook, Uber, Lyft, Tesla, Goldman Sachs usw. - dagegen hat Deutschland nichts zu bieten! ;(
Wenn hier so locker mit dem Datenschutz umgegangen werden würde wie in den USA sähe das sicher anders aus. Und wer sich einen Dreck um die Arbeitnehmer schert wie es Uber z.B. tut, der verdient viel Geld. Tesla ist ein ganz schlechtes Beispiel denn ein grosser Teil der Technologie stammt aus Europa. Kaufen Sie mal amerikanische Produkte, dann wissen Sie wie gut deutsche Produkte sind.
Stumpfes glorifizieren der USA ohne sich genauer mit den Details zu befassen macht eben wenig Sinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 23.04.2019, 12:50
18. So fing es schon einmal an

Nun, dass die Amerikaner mit gewaltigen Geldsummen um sich werfen ist ja nicht gerade neu. Und nachdem Trump dem Finanzsektor die Fesseln wieder abgenommen hat geht es jetzt wieder los. Wenn der Crash kommt (und da sich an den Grundbedingungen nur sehr wenig geändert hat wird er kommen) zahlen eh wieder andere dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felix_hauck 23.04.2019, 12:50
19.

Dann brauchen wir wohl eine richtige deutsche Großbank. Ein Glück arbeitet unser Finanzminister daran. Dann kann auch keiner mehr hinterfragen ob die Commerzbank oder die Deutsche Bank wirklich in die Kategorie "too big to fail" fallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7