Forum: Wirtschaft
GfK-Konsumklima: Verbraucher sind in Sommerlaune

Das Sommerwetter, die Fußball-WM und die niedrigen Arbeitslosenzahlen schlagen sich auf die Verbraucherstimmung nieder: Der GfK-Konsumklimaindex steigt deutlich. Jetzt rechnen die Befragten sogar mit höheren Einkommen.

Seite 1 von 2
Bayerr 27.07.2010, 11:27
1. Wie immer....

wird diese Jubelmeldung der GfK in Kürze durch Berichte aus dem 'richtigen Leben' des Bundesamtes für Statistik konterkariert. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso der Spiegel sich regelmäßig dazu hergibt, diesen Schwachsinn zu veröffentlichen.

Beitrag melden
reinhard_m 27.07.2010, 11:57
2. Das ist ein Alarmsignal

Ich sehe das anders. Viele Verbraucher flüchten in die Sachwerte, weil sie dem Euro keine Chance mehr geben.

Zur Zeit ist der Euro wie ein Huhn, dem man den Kopf abgehackt hat. Es rennt noch eine Weile im Kreis herum und bricht dann tot zusammen.

Mein Problem ist, daß ich noch eine größere 5-stellige Summe Tagesgeld schnell in irgendetwas Werthaltiges, das den absehbaren Währungszusammenbruch übersteht umrubeln muß. Im Prinzip bin ich daher auch zu Kompromissen bereit, die ich sonst bei meiner sparsamen (=verantwortungsvollen) Wirtschaftsführung niemals eingegangen wäre. Vielleicht verjuble ich das Geld für etwas ganz Verrücktes, Sinnlos-Snobistisches. Das ist immer noch besser, als nach dem Crash mit einem wertlosen Haufen Papier dazustehen.

Beitrag melden
running_on_empty 27.07.2010, 12:21
3. Und wann wird der Tag kommen

an dem die Schuldenuhr rückwärts läuft und von 12 Millionen Transferempfängern 9 Millionen Menschen ein finanziell zufriedenstellendes Einkommen erzielen, so daß es in Deutschland tatsächlich nur 3 Millionen Arbeitslose gibt?

Vorher ist alles andere relativ müßig bzw. eher wie auf der Kirmes: ein folgenloses Auf und Ab.

Beitrag melden
Orakel von Wattenscheid 27.07.2010, 12:48
4. Mein Konsumklima ist auch prima!

Ich hau' in diesem Jahr auch die Kohle raus. Ist schön, wenn man sich das alles leisten kann. Mal schauen, ob ich am Nachmittag noch den Levi's-Store beehre.

Beitrag melden
paul sartre 27.07.2010, 14:53
5. Einigen geht es noch sehr gut

Zitat von sysop
Das Sommerwetter, die Fußball-WM und die niedrigen Arbeitslosenzahlen schlagen sich auf die Verbraucherstimmung nieder: Der GfK-Konsumklimaindex steigt deutlich. Jetzt rechnen die Befragten sogar mit höheren Einkommen.
Es scheint in diesem Land noch einigen sehr gut zu gehen.

Beitrag melden
Celestine 27.07.2010, 15:49
6. xy

Zitat von sysop
Das Sommerwetter, die Fußball-WM und die niedrigen Arbeitslosenzahlen schlagen sich auf die Verbraucherstimmung nieder: Der GfK-Konsumklimaindex steigt deutlich. Jetzt rechnen die Befragten sogar mit höheren Einkommen.
Oh wie schön! Die beschönten Arbeitslosenzahlen kommen bei den Menschen an! Wen interessiert das, dass über die Zahl hinaus viele Millionen Menschen in "Maßnahmen" stecken oder bei Privatagenturen geparkt sind, einen 1€-Job haben oder sich von dem Lohn/Gehalt nicht ernähren können ...

Aber was sagt schon ein (Konsum)Klimaindex aus? Es gibt das gefühlte Klima und das reale, rauhe ...

Beitrag melden
Jochen 27.07.2010, 16:10
7. Der Schwarze Kanal

Zitat von Bayerr
wird diese Jubelmeldung der GfK in Kürze durch Berichte aus dem 'richtigen Leben' des Bundesamtes für Statistik konterkariert. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso der Spiegel sich regelmäßig dazu hergibt, diesen Schwachsinn zu veröffentlichen.
Der SPIEGEL hat seit mindestens 1994 mit der "Standortdebatte" ("zu hohe Löhne", "zu hohe Lohnnebenkosten", "zu hohe Unternehmensteuern", "verkrusteter Arbeitsmarkt" und ähnlichem Blödsinn) die Dauerpropaganda für die "Reformen" der Regierungen Kohl, Schröder und Merkel, für den radikalen Sozialabbau und den Ausbau des Armutslohnsektors geliefert.

Da können Sie doch nicht heute in einer 180-Grad-Kehrtwende plötzlich behaupten, daß das nicht nur keinen positiven Effekt gehabt hat, sondern ein einziges Desaster gewesen ist. Genauso gut hätte Honecker zugeben können, daß die DDR-Wirtschaft dank falscher Konzepte völlig gescheitert war.

Der Vergleich mit dem Honecker-Regime und seinen lächerlichen 5-Jahres-Plänen ist ganz bewußt gewählt - und zutreffend.

Beitrag melden
CashFlöhchen 27.07.2010, 17:31
8. monatliche Schönfärberei in 3 Akten

Allmonatliche gibt es eine Zeit, da läuft die Schönfärbe-Maschinerie auf Hochtouren.

1. Akt: der Ifo-Index. Dieser sagte uns letzte Woche, dass in Deutschland wieder alles sprudelt, klingelt, brummt und robustelt. Auch SpOn konnte da nicht widerstehen.

2. Akt: der GfK-Index. Mit diesem erfreut uns SpOn erneut wider besseren Wissens. Denn vor einem Jahr klärte uns SpOn höchst selbst über den Unsinn dieses Index auf. Warum also reibt man uns diesen Käse trotzdem immer wieder unter die Nase?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,638129,00.html

3. Akt: die Arbeitslosenstatistik. Mir graut jetzt schon vor der Jubel-Hysterie, wenn die Zahl der Arbeitslosen im Juli durch Frank-Jürgen Weises Wunderhand um satte 1 Million gesunken sein wird.

Beitrag melden
stranger56 27.07.2010, 20:11
9. GfK Kosumklima

Wow, was für einen Anstieg, gleich um 0,1 Punkte gestiegen.
Wenn das nur nicht zur Hype wird. Ach nein, die Kauflust ist ja um 2,5 Pkt. gesungen. ;-)) Das Tal der Enttäuschung kommt bestimmt.

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!