Forum: Wirtschaft
GfK-Umfrage: Deutsche ignorieren Gefahr fallender Preise
Getty Images

Die Inflation ist so gering wie lange nicht, Experten wie IWF-Chefin Lagarde warnen gar vor Deflation. Doch den Deutschen ist das egal: Laut einer GfK-Umfrage für SPIEGEL ONLINE fürchten sie fallende Preise nicht. Dabei zeigt das Beispiel Schweiz, dass die Gefahr real ist.

Seite 50 von 73
rageagainstthemachine 25.02.2014, 20:08
490.

Zitat von schreckgespenst
Trinken Sie nur Milch? Wie können Sie die Inflation anhand eines Produktes berechnen? Insgesamt frage ich mich, welche Personen hier im Forum unterwegs sind und wo sie einkaufen. Der durchschnittliche Quadratmeter-Preis für den Kauf einer Eigentumswohnung in Deutschland liegt bei ca. 2.000 EUR/qm, d.h. die Immobilie erwerben sie zu 66% des von Ihnen genannten Preises.
Vielleicht da wo Sie herkommen. Für Ihre 66% von 300Tsd. bekommen Sie in München gerade mal ein 30qm Appartment und das ist dann ein stinknormaler Neubau nach heutigen Standard, nix Haus u. nix luxusklassenmäßiges.
An ein einigermassen anständiges Haus (grösser als eine Hundehütte + Grund > Handtuchgrösse ) sei`s auch nur die letzte Bunker von anno Tobak, brauchen Sie im Umkreis von 40km rund um München unter 400Tsd. gar nicht erst anfangen zu denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marseel 25.02.2014, 20:09
491. Parallelweltsicht

ich frage mich bei diesem Artikel ganz ehrlich, wer den beauftragt hat, wer also den Leser für so dumm und realitätsfern verkaufen will? Das kann doch nicht die Idee des Redakteurs gewesen sein? Oder lebt er etwa in Paralleldeutschland? Will man uns echt suggerieren, so billig, wie im Moment, wäre die deutsche Warenwelt schon lang nicht mehr gewesen und wir sollten nun gefälligst endlich (noch) mehr konsumieren? Seit Jahren herrscht Inflation, jeder Normalbürger kann das deutlich spüren, und doch wird immer wieder vom Gespenst der Deflation gemunkelt, das uns alle in den Abgrund pusten wird. Ja, wir haben ein Problem; das von zu viel Angebot gegenüber übersättigten oder verarmten Konsumenten. Blöd, wenn man ganz oben aber immer mehr verdienen will. Wachstumswahnsinn führt m.M nach zu Inflation und unheimlichen Blasen im Verborgenen - ein bisschen Deflation wäre da zur Abwechslung mal ganz nett ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 25.02.2014, 20:10
492.

Zitat von Paul-Merlin
den Preis einer Kugel von bisher 0,90 auf 1,00 EUR erhöht. Ist ja nur eine Erhöhung um schlappe 11,1 %. Nach meinem Eindruck wollen auch die übrigen Händler in dem Einkaufszentrum wo er sein Domizil hat etwas gegen die "Gefahr fallender Preise" unternehmen, indem sie die Kunden kräftiger abzocken. Bei soviel Samaritertum muss uns wohl eher um den nächsten Inflationsschub nicht bange sein.
Meine Miete ist seit 7 Jahren unverändert bei - gerundet - 500,00 Euro. Wieviele Kugel Eis muss ich kaufen, damit ich wenigstens ne Inflation von 10% summarisch bei den beiden Produkten habe?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moby dick 25.02.2014, 20:10
493. Auf den Punkt getroffen...!

Zitat von panikl
Den seine schulden werden durch Inflation weniger aber der Verbraucher besonders die jenigen die von der Hand in den Mund leben leiden unter Inflation und können sich bei Deflation mehr leisten.
Die immens angehäuften Billionnenschulden der fast aller Industrie-
länder lassen sich nur durch hohe Inflationsraten abbauen. Das
sollte jedem klar sein. Oder einfach ausgedrückt, wenn ich
eines Tages für ein Brötchen 100.000€ zahle, weiss ich "nun
ist der Staat schuldenfrei!"

Nichts fürchten die Politiker mehr als eine Deflation. Wobei
das eine so schlecht ist wie das andere.

Aber es wird weiter geschraubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrKeule 25.02.2014, 20:11
494. zu kurz gedacht lieber Spiegel

1. bei 1,5% Inflation kann man noch nicht als Deflation bezeichnen
2. ja die Preise sinken bei vielen Elektronik Artikel. Das kann und zunächst ziemlich egal sein, denn in Deutschland gibt es eh keine passende Industrie mehr
3. gibt der Artikel echt nicht viel her

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gewgaw 25.02.2014, 20:13
495.

Zitat von sysop
Die Inflation ist so gering wie lange nicht, Experten wie IWF-Chefin Lagarde warnen gar vor Deflation. Doch den Deutschen ist das egal: Laut einer GfK-Umfrage für SPIEGEL ONLINE fürchten sie fallende Preise nicht. Dabei zeigt das Beispiel Schweiz, dass die Gefahr real ist.
Kann die Deflation nicht mit dem erstarkten des Euro erklärt werden? Importe werden billiger, aufgrund der Konkurrenzsituation können die Preise reduziert werden und verbleiben nicht in den Unternehmen, sondern beim Konsumenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Foul Breitner 25.02.2014, 20:14
496. Das was

Zitat von angelosphere
Dann hat man keine Angst vor Deflation, zumal die eh "die anderen trifft". So lange die "offizielle" Inflation total dämlich berechnet wird und Spon dann so was schreibt, wie "bei Computern bekommt man ja auch jedes Jahr mehr fürs Geld" ist es kein wunder, das wichtige gesellschaftliche Veränderungen nicht angegangen werden. Wie eine Regierung sich so selbst belügen kann, unglaublich. Oh, wir haben "x%" Arbeitslose (statt 4x% Sozialhilfe Empfänger), wir haben 0.9% Inflation statt, 9% ... lol, wie soll man denn auf dieser Basis Entscheidungen treffen? "Meine Preise", das was ich wirklich zahle, haben eine Inflation von mind. 10% wenn nicht mehr. Liegt natürlich an meinem Lebensstil, muss ja nicht ins Kino oder ein Bier in der Kneipe trinken. Die vor zwei Jahren erhöhte GEZ Gebühr fällt vermutlich gar nicht in die Inflationsberechnung ... Schulbücher auch nicht, nehme ich mal an?
ein Lehrer am Ostrand der Europäischen Union verdient, entspricht dem Kindergeld hier. Glaubt jemand im ernst, die Regierung würde jetzt wünschen, daß die Deutschen an "Wohlstand", je nach dem, noch weiter von dannen ziehen ? Und dann evtl. qualitativ höherwertige deutsche Produkte nachfragen ? Bei unserer Leistungsbilanz / Exportüberschuß ? Wo im Kosovo 40 % arbeitslos sind ? In Spanien 20 % ohne Job ? Das glaubt doch kein Mensch.
Die Regierung hat Angst davor und deswegen wurde die Beitragsbemessungsgrenze angehoben und die Kalte Progression nicht abgeschafft. das Geld bleibt im System und damit werden Arbeitsplätze querfinanziert, z.B. bei den 230 Krankenkassen oder in der Sozialindustrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kajou 25.02.2014, 20:15
497. Inflationsrate

Wir werden auf hoechstem Niveau belogen: In Dtl. liegt die Inflation bei 4.5%.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berti1947 25.02.2014, 20:15
498. so ein Blödsinn-wer glaubt sowas....

Räucherlachs bei ALDI von DM 1,90 auf E2,30,dann E 2,60,dann E2,90,jetzt E3,60.Butter irisch E 1,15,dann 1,25,dann 1,35,aktuell 1,88E.Superbenzin vor 10 Jahren 1,02, heute bis E 1,65.Strombei mir vor 5 Jahren 40Emtl.,jetzt 65,- cp.Gas vor 5 Jahren bei mir E30,- mtl. jetzt -cp-65,- E noch steigend...Brot 1KG unlängst noch E1,90 -jetzt schon 3-5E,Kartoffel-na ja ,wg.Wetter...Autoversicherung plus 60E in 2 Jahren,PKV plus E 40,- monatl.,Friseur vor 10 Jahren 5 E,jetzt 12E,Reise Fuerteventura 4Wochen im Jan.vor 23 Jahren noch E1.450,- jetzt ca. 2.300,-,2 Wochen für 1.300,- früher vor 4 Jahren E850,-.Billiger: Immobilien in der Provinz,aber Miete in HH vor 3 Jahren noch 7Eqm,jetzt 9-10E .Im gleichen Zeitraum Rente um ca. 12 E erhöht bei gleichzeitigem Preisanstieg -s.o.-für ein bescheidenes Rentnerdasein in Höhe von 200E. MEINE INFLATIONSRATE BETRÄGT DAHER ÜBER 20 PROZENTE .D.h. unsere gierigen Politiker,überbezahlte Banker u.ä.mit schon obszönen Bezügen oder Abfindungen spüren natürlich keinerlei Inflation.Insbesondere nicht unsere Politiker,die den Rentner in d. letzten 3 Jahren ca. 14,- E mtl. zulegten-sich gleichzeitig mit etwa E3tsd.!! monatlich selber bedienten.Motto d. Merkel: den Deutschen geht es guuuut.Ich kann garnicht so viel fresse-wie ich kotzen muss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Behaglichkeit 25.02.2014, 20:17
499. Deflation?

Zitat von sysop
Die Inflation ist so gering wie lange nicht, Experten wie IWF-Chefin Lagarde warnen gar vor Deflation. Doch den Deutschen ist das egal: Laut einer GfK-Umfrage für SPIEGEL ONLINE fürchten sie fallende Preise nicht. Dabei zeigt das Beispiel Schweiz, dass die Gefahr real ist.
Ja, bitte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 50 von 73