Forum: Wirtschaft
Globales Müllproblem: Entwicklungsminister Müller will sofortiges Verbot von Plastikt
Vittorio Zunino Celotto/Getty Images

"Was Ruanda, Kenia und Uganda können, müssen wir auch schaffen": Entwicklungsminister Gerd Müller verlangt, Plastiktüten umgehend zu verbieten. Dabei müsse Deutschland vorangehen.

Seite 1 von 27
vincent-april 10.05.2019, 08:35
1. Ich benötige Plastiktüten

und da diese bei mir im Hausmüll landen oder beim grünen Punkt, dürften sie kein Problem verursachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurgegner2016 10.05.2019, 08:35
2.

Es reicht jedoch nicht aus Plastiktüten zu verbieten, wenn man dafür wieder einmal alles andere nicht bearbeitet

Grund: Wenn Plastiktüten verschwinden kommen Alternativen
Und diese Alternativen scheinen ökoloisch noch viel bedenklicher zu sein
(irgendwelche beschichteten Recyclingprodukte)

Die Politik muss also nicht nur Plastiktaschen untersagen, es muss auch die Alternative geregelt werden
Und da beginnt die eigentliche Arbeit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2cv 10.05.2019, 08:35
3. Wenn man plakativ Plastiktüten verbieten will...

...dann denkt der Herr Minister sicherlich an Einkaufstüten. Wie man aber z.B. feuchte Inhalte, Flüssigkeiten, Gels und andere nicht feste Stoffe, sowie geruchsintensive Dinge in Jutebeuteln oder Kartons transportiert, entzieht sich meiner Expertise: was stellt er sich denn hier als Alternativen vor?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sh.stefan.heitmann 10.05.2019, 08:40
5. sofort machen!

Una alle anderen Tüten um den Faktor 10 verteuern damit diese nicht nach einmaligen gebrauch einfach weggeschmissen wird. Eigentlich braucht es gar keine Tüten in den Läden geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ayanami 10.05.2019, 08:40
6. Hat er Recht

Es gibt bessere Alternativen. Wer Plastiktüten beim Einkaufen ersteht, war eigentlich nur zu faul, selbst etwas mitzubringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
satin 10.05.2019, 08:42
7. Längst überfällig

Ich kann mich sehr genau daran erinnern, dass wir bereits Ende 1970 mit dem Slogan "Jute statt Plastik" gearbeitet haben. Das ist dann leider eingeschlafen, wie auch die anderen guten Vorsätze bedingt durch Waldsterben, saurer Regen etc.

Wäre schön, wenn wir jetzt endlich mal da was richtig machen, im Zweifel auch durch Gesetzgebung, falls es durch Überzeugung nicht geht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
effing 10.05.2019, 08:42
8. ...und ich fordere,

dass deutsche Minister, die solche Themen als Priorität erachten, zügig ihres Amtes enthoben werden. Erstens sind Plastiktüten in der Energiebilanz besser als Papiertüten, darüber hinaus stabiler und für manche Zwecke hygienischer. Zweitens kann man sie prima doppelt verwenden anstatt extra Mülltüten zu kaufen. Und Drittens und in diesem Kontext am wichtigsten: Deutschland hat NICHT die selben Probleme mit Plastik wie andere Länder. Bei uns landen 99.9% der Plastiktüten im Müll und nicht wie in Afrika 99.9% im nächsten Fluss. Ist ja schön für den Herrn Entwicklungsminister, wenn er auf seiner letzten Reise was Spannendes erlebt hat. Aber jetzt bitte wieder auf erste Welt umschalten. Vielleicht sollte mal lieber unsere katastrophale Entwicklungshilfepolitik überdacht werden, Herr Minister. Ist natürlich ein klein wenig komplexer als Plastiktüten zu verbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 10.05.2019, 08:43
9. Müller ist der einzige CSU Minister der seine Arbeit macht

Ich beobachte ihn seit Beginn seines ministeramtes. Wenn alle in der CDU CSU ihren Job so machen würden hätten wir weniger Aufregungsthemen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27