Forum: Wirtschaft
Glücksspiel: Gangster plündern Spielautomaten mit Software-Trick
DPA

Sie drückten eine geheime Tastenkombination - schon prasselte das Geld aus den Automaten. Mit einem Software-Trick sind nach SPIEGEL-Informationen Hunderte Spielhallen geplündert worden. Der geschädigte Unternehmer verdächtigt eine kriminelle Bande.

Seite 1 von 14
HaioForler 13.04.2014, 12:35
1.

Zitat von sysop
Sie drückten eine geheime Tastenkombination - schon prasselte das Geld aus den Automaten. Mit einem Software-Trick sind nach SPIEGEL-Informationen Hunderte Spielhallen geplündert worden. Der geschädigte Unternehmer verdächtigt eine kriminelle Bande.
Interessant. Hatte ich damals gemacht, vor 25 Jahren. Merkur Elite Plus. Merkur schrieb damals einen Artikel über den "Monarch".

Aber dass das heute immer noch geht, bei unzähligen Programmblöcken, nun gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redwed11 13.04.2014, 12:36
2.

Da wurde ein Gangster von anderen Gangstern ausgenommen.
Was solls.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani7830 13.04.2014, 12:37
3.

diese Automaten dind auch nur programmierte Geräte mit einer software ausgestattet. und natürlich wenn man weiß wie man das umgehen kann wird es ausgenutzt wie ungesicherte pc die von Hacker gehackt werden. je feiner die Technik desto anfälliger wird es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flusser 13.04.2014, 12:38
4. Kriminelle Bande

Ich glaube die kriminelle Bande sind eher die Hersteller und Betreiber die mit der Software Ihrer Geräte die Bürger ausnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ex-Kölner 13.04.2014, 12:38
5. Ich muß sagen: Es freut mich!

Üblicherweise ist es doch umgekehrt - da sind grundsätzlich die Spieler die Dummen...

Spannend dürfte die Frage sein, ob jemand den Fehler absichtlich in der Software hinterlegt und mit den Automatenleerern gemeinsame Sache gemacht hat oder jemand außerhalb der Automatenfirma den Fehler entdeckt hat. Falls letzteres, wäre es noch interessant, ob jemand die Gerätesoftware gezielt nach Schwachstellen durchsucht oder den Fehler wirklich zufällig gefunden hat.

Zitat von sysop
Der geschädigte Unternehmer verdächtigt eine kriminelle Bande.
Liebe SPON-Redaktion: Gibt's auch nichtkriminelle Banden? Oder isses nicht eher doppelt gemoppelt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 13.04.2014, 12:41
6. optional

Mein Bedauern über den Verlust von Herrn Gauselmann hält sich in argen Grenzen! Wer sein Vermögen mit der Sucht von anderen verdient verdient nichts als Verachtung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frau_ES 13.04.2014, 12:43
7. Es trifft die Richtigen

Zitat von sysop
Sie drückten eine geheime Tastenkombination - schon prasselte das Geld aus den Automaten. Mit einem Software-Trick sind nach SPIEGEL-Informationen Hunderte Spielhallen geplündert worden. Der geschädigte Unternehmer verdächtigt eine kriminelle Bande.
Es ist allgemein bekannt (aussser in deutschen Redaktionsstuben), dass Spielhalen vor allem zur Geldwaesche betrieben werden. So hat es keinen Falschen getroffen - und das ist eine der wenigen Situation wo man es sagen kann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe-b 13.04.2014, 12:43
8. Wie

Lautet der Code? :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captain_dimpf 13.04.2014, 12:43
9. Hurrah!!

Endlich hat es mal den richtigen getroffen. Das Suchtverhalten von sozial Schwachen zur eigenen Bereicherung ausnutzen und dabei unsere Innenstädte verschandeln ist ja wohl das Hinterletzte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14