Forum: Wirtschaft
Gnadenfrist für Banknote: Bundesbank gibt Fünfhunderter noch bis Ende April aus
AFP

Der 500-Euroschein wird abgeschafft - nur Deutschland und Österreich lassen sich noch etwas Zeit. Dabei soll die Maßnahme vor allem Kriminellen das Leben schwerer machen.

Seite 1 von 11
andiommsen 09.12.2018, 10:42
1.

was für ein Vergleich .... wenn es den 500er nicht mehr gibt bezahlt die Mafia in 50ern? Wohl eher dann in 200er Noten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purple 09.12.2018, 10:49
2. Kontrollwahn

Die Abschaffung des 500ers unter irgendwelchen Vorwänden ist der nächste Schritt zur Bargeldabschaffung. Mit Bargeld könnte man ja bezahlen ohne dass alle wissen was man gekauft hat.
Die EU mutiert mittelfristig zu einem totalitären Überwachungssystem. Und offensichtlich ist zu vielen Sicherheit wichtiger als Freiheit.

Schade um die Demokratie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asdfyxcv 09.12.2018, 10:50
3. ???

Wieso vergleicht man den 500er gewichtsmäßig mit dem 50er? Immerhin bleiben der 100er und 200er erhalten.

Die Maßnahme dient hauptsächlich der Vorbereitung von Negativzinsen. Denn diese müssen den Aufbewahrungskosten für "Noten-en-masse" gegengerechnet werden.

Also Sicherheit und Lagerräumlichkeiten vs. Negativzins.

Mit 200er Noten als Maximum wird die Lagerhaltung ganz einfach teurer, und so der Negativzins "durchsetzbarer".

Das Argument mit Schwarzarbeit oder Terrorfinanzierung (wieviel hat 9/11 die Terroristen nochmal "gekostet"?) glaubt doch (fast) kein Mensch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janetmagic 09.12.2018, 10:50
4.

Vermutlich werden sie auf den 5er umsteigen wenn es den 500er nicht mehr gibt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derseher 09.12.2018, 10:54
5. so ein Blödsinn

..dann nehme ich eben zwei Koffer mit, die passen auch noch in den AMG 6.3
grins

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 09.12.2018, 10:56
6. Wenn noch jemand...

Wenn noch jemand sein Geld ins Ausland schaffen will wird's höchste Zeit, solange e den 500er noch gibt. Das könnte man auch als Beihilfe zur Steuerhinterziehung bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gedankensucher 09.12.2018, 11:00
7. Richtige Entscheidung

Also, der Normalmensch braucht wohl kaum 500er Scheine, vermutlich auch keine 200er. Der Mafia sollte man das Leben wirklich so schwer wie möglich machen. Dazu könnte auch ein Gesetz helfen, dass Beträge über 5000 grundsätzlich per Überweisung zu zahlen sind. Damit ist noch lange nicht das Bargeld abgeschafft, ältere Gebrauchtwagen sind da immer noch drin. Allerdings vermute ich, dass die Mafia inzwischen viele andere Wege der Bezahlung hat, die unsere Notare und Immobilienmakler allerdings anscheinend wenig überwachen. Es heißt gerade, dass ca 30Mrd/Jahr immobilienmäßig gewaschen werden. Hier müsste viel stärker ansetzen. Und vermutlich werden hierfür die nötigen Millionen nicht im Koffer gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sametime 09.12.2018, 11:00
8. 50€ als größter Schein

50€ reicht völlig als größter Schein. Ich erinnere mich noch an Zeiten, als Autos bar bezahlt wurden. Es war sehr unangenehm, große Summen bei sich zu haben. Mittlerweile zahle ich fast nur noch bargeldlos. Einfach und sicher und mit der richtigen Bank hat man auch einen guten Überblick über seine Finanzen. Der Mafia, den Drogenhändlern und anderen illegalen Geschäftemachern ist das natürlich ein Dorn im Auge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apevanape 09.12.2018, 11:07
9. Schöne Neue Welt

wer im letzten halben Jahr einmal in Asien war weiss, dass wir in zwei Jahren dort weder mit Bargeld noch mit Kreditkarten zahlen können. Alles aber wirklich alles wird heute schon über das Handy mit QR Code bezahlt - nur wiederwillig werden alte Karte Lesegeräte aus dem Keller geholt - schöne neue Welt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11