Forum: Wirtschaft
Grafik-Check: Verdienen Kita-Angestellte wirklich zu wenig?
DPA

Der Kita-Streik hat eine Grundsatzdebatte ausgelöst, ob Erzieherinnen unterbezahlt sind. Doch wie gut oder schlecht stehen sie wirklich da? Eine Übersicht in Grafiken.

Seite 13 von 50
make_it_sexy 11.05.2015, 16:30
120.

Wo fängt es an und wo hört es auf? Viele Erzieher arbeiten in Teilzeit, dass ist richtig. Aber - seien wir mal ehrlich - arbeiten auch viele Erzieher als Babysitter etc, was wohl die wenigstens versteuern.

Wie hier einige schreiben, zahlen besonders die Kirchen nicht nach tariflichen Lohn. Da frage ich mich aber, warum diese Personen nicht streiken, sondern wieder diejeningen, die -anscheinend- besser gestellt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 11.05.2015, 16:31
121. Gibt's schon,

Zitat von lungu_t_m
Ich habe das zweifelhafte Vergnügen direkt gegenüber von einen Kindergarten zu wohnen. Zwangsläufig sehe ich wie die Kindergärtnerinnen mit den Kindern spielen. Irgend eine besondere Qualifikation kann ich dabei nicht erkennen. Vielleicht sollte man die Aufgaben entsprechend aufteilen und bezahlen. Auch in Firmen gibt es Meister und Hilfsarbeiter, mit unterschiedlicher Bezahlung. Warum gibt es so was nicht bei Kindergärtnerinnen nicht? Hilfskindergärtnerinnen könnten deutlich weniger verdienen.
heißt Sozialassistent oder Kinderpfleger und verdient deutlich weniger.
Soll aber die gleiche Arbeit machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitti 11.05.2015, 16:31
122. Vollzeit arbeiten - welcher Erzieher will das denn?

"Allerdings arbeiten gut 60 Prozent der Erzieherinnen - oft gegen ihren Willen - in Teilzeit."
Nebenan ist ein Kindergarten und dort stellt sich die Lage anders dar. Seit gut zwei Jahren steht jedem Erzieher offen, seine Stelle auf 100% aufzustocken. Es tut nur niemand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flam 11.05.2015, 16:32
123. Desinformation!

Was soll die Fehlinformation?

http://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Erzieher-Erzieherin

Da steht als Bundesweiter Durchschnitt 2.2xx,00 Euro.

Ich bin kein Erzieher, unterstelle aber, dass der Gehaltsvergleich sauberer recherchiert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aix 11.05.2015, 16:32
124.

Ein Bekannte hatte ein schwieriges Pflegekind im Kindergarten,
dafür wurde der Personalschlüssel aufgestockt.
Das hat der Kindergarten gerne genommen, nur mit dem Kind hat sich niemand beschäftigt,
das wurde regelrecht ruhig gestellt.
In einer Selbsthilefegruppe erfuhr die Bekannte, das ist gängige Praxis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ma_thias 11.05.2015, 16:32
125. Wow...

woher stammen diese Zahlen? Ich bin der Ehemann einer Erzieherin und Leitung. Ich sehe jeden Monat den Geldeingang und frage mich, wo denn der Rest von diesen Gehältern denn bleibt.
Es ist beeindruckend wie sehr hier doch einige meinen alles zu wissen. Ich schlage doch mal vor, für die Gehälter die diese Leute bekommen, in einer Kindertageseinrichtung zu schaffen. Dann reden wir nochmal darüber, wer wem was zusteht. Diese Stimmungsmache ist echt erbärmlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caneloni5 11.05.2015, 16:33
126. es bleibt mir unbegreiflich

... dass genau die Berufsgruppen streiken, die m.E. mit TVöD gut entlohnt werden. Es gibt so viele Angestellte und Arbeiter, die keiner Gewerkschaft angehören und alle paar Jahre um 2% mehr Lohn kämpfen müssen. Ich als Akademiker verdiene knapp 3.000 € brutto und das mit mehr als 6 Jahren Berufszugehörigkeit. Vernünftige Forderungen wären das Eine. Aber den Streit immer auf dem Rücken der Unbeteiligten auszutragen ist eine Frechheit. Danke liebes Grundgesetz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 11.05.2015, 16:34
127.

traurig, einfach traurig

da gönnt berufsgruppe a berufsgruppe b keinen euro mehr, weil man selbst weniger verdient, berufsgruppe c schiesst gegen berufsgruppe d, und d wieder gegen a. Arbeiter gegen Rentner, alte gegen junge, niedriglöhner gegen h4ler...
ist das nicht toll?
die Politik der letzten jahrzehnte hat es geschafft!
die unteren 90 % gehen sich gegenseitig an die gurgel, während die oberen paar Prozent nicht wissen, in welchen Steueroasen sie ihre gewinne verstecken sollen.
DAS IST DEUTSCHLAND!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aix 11.05.2015, 16:37
128. Anforderung und Qualität

Wenn die Anforderungen und die Qualität in den Kitas so gestiegen, wie behauptet,
dann müßten die GrundschullehrerInnen in Jubelstürme ausbrechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Furchensumpf 11.05.2015, 16:37
129. Wer sich...

...außerhalb der Meinungsmache hier wirklich über die Forderungen und Gründe informieren will: https://www.soziale-berufe-aufwerten.de/information/forderungen/

Obwohl ich doch arg bezweifle, dass die Kritiker dies wirklich tun werden - man müsste dann ja seine Argument überdenken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 50