Forum: Wirtschaft
Grenzkontrollen am Brenner: "Verspätungen bis Bielefeld und Verona"
Getty Images

Der Brenner ist die wichtigste Güterverbindung Europas. Das österreichische Heer hat bereits Posten bezogen, Bayern will seine Grenzkontrollen ausbauen. Das gefährdet den Handel - und kommt teuer.

Seite 5 von 12
biobayer 05.08.2018, 23:48
40. Bayerns Vorreiter-Rolle

Zitat von bamesjond0070
Ist das den Bayern nicht eigentlich langsam peinlich? Die Entscheidung der CSU prägen das Bild im gesamten Land, ich würde mir da Sorgen machen.
Einmal mehr erweist sich Bayern als vorbildhaft.

Und btw.: am Brenner kontrollieren die Österreicher und Italiener, nicht die Bayern. Allerdings hat Seehofer hat die positive Entwicklung dankenswerter Weise angestoßen.

Beitrag melden
FritzDD 05.08.2018, 23:49
41. Gut

Zitat von quark2@mailinator.com
Ich weiß, ich bin vermutlich mal wieder in der Minderheit, aber mir wäre es lieber, unser Land wäre nicht so abhängig vom Ausland. Es ist voll OK, irgendwo Blumenvasen zu kaufen, aber so wie sich der Bericht anhört, bricht hier alles zusammen, wenn die Grenzen mal aus irgendwelchen Gründen dicht wären. Und macht ein Land erpressbar, worauf ich verzichten kann. Ne Gaspipeline konnte man ja noch durch die Ostsee verlegen, aber beim Güterverkehr geht das nicht. Der massive Verkehr ist auch bestimmt nicht gut für die Umwelt, aber das ist ein anderes Thema. Und wer jetzt was von "ewig gestrig" anfangen will - Ich finde es super, wenn die Länder Europas sich gut verstehen, aber aufgrund der Geschichte glaube ich nicht, daß das nun der Anfang der ewigen Einigkeit ist. Dazu fehlen aus meiner Sicht wesentliche Grundlagen. Und entsprechend sollte man sich nicht so abhängig machen, sondern seinen Schrott selber schmelzen, auch wenn das teurer ist. Das nennt sich strategische Resource.
und ich dachte schon, dass die Fraktion Grenzenlos außer Grünen, SPD, und Linken auch im Mainstream Fans gefunden hat. Ein Kollege ist der Meinung, dass es ohne Euro und mit Grenzkontrollen nicht mehr funktioniert. Ich kenne noch Kontrollen an der Österreichischen Grenze, hat gut funktioniert.

Beitrag melden
tchantchès 05.08.2018, 23:51
42. Jagt diese Politiker in die Wüste

Es ist wirklich kaum zu fassen. Der Planet schlägt uns seit Wochen die Folgen unserer Klimasünden um die Ohren, dass es nur so schallt und nichts passiert. Stattdessen blasen ein paar durchgedrehte Politiker an ihrer Landesgrenze eines unserer allergeringsten Probleme zwecks Stimmenfang zu einem Riesending auf und nehmen ganz Europa dafür als Geisel. Wann werden solche Verrückten endlich für den Schaden verantwortlich gemacht, den sie anrichten? Baut ihnen doch irgendwo ein Dorf, wo sie sich den ganzen Tag gegenseitig anhalten, kontrollieren, drangsalieren und ausweisen können, ohne dem produktiven Teil der Menschheit im Weg zu stehen.

Beitrag melden
RenegadeOtis 05.08.2018, 23:54
43.

Zitat von hades1982
Jammern auf sehr hohem Niveau nenn ich das. Ich fahre selbst idr 1x wöchentlich über die Grenze bei Kufstein. Lange gestanden habe ich da noch nie (max waren 20 Minuten) Das ganze dauert sicherlich im Durchschnitt max fünf Minuten länger. Wer die Zeit nicht in seiner Kalkulation hat, hat einfach mies kalkuliert würde ich sagen.
Oder ist kerin Privatmensch wie Sie. Aber hey, was macht das schon für nen Unterschied. Wie wäre es, man nähme Ihr Fahrzeug wie anno tobak am Eisernen Fahrzeug wegen vermutlicher republikzersetzender Kontrabande auseinander?

Kleine Pause in Kufstein von 6 Stunden und kostenlose proktologische Vorsorge. Wer die Zeit nicht in seiner Kalkulation hat, hat einfach mies kalkuliert würde ich sagen.

Beitrag melden
DenkenKannHelfen! 05.08.2018, 23:58
44. Was für ein Wahnsinn

Wieso lässt sich die Bundesregierung eigentlich gefallen, dass sich ein popliges Bundesland anmaßt, auf eigene Faust und unter Verstoß gegen Europarecht, die BUNDESgrenze dichtzumachen?

Beitrag melden
andreasbln 05.08.2018, 23:58
45. Opium fürs Volk - purer Aktionismus

Es ist eine Unverschämtheit, dass rechtsnationale Regierungen willkürlich halb Europa in Geiselhaft nehmen und die Grenzen blockieren. Wohlgemerkt ein paar ausgewählte besonders neuralgische und medienwirksame Übergänge... Symbolpolitik. Entweder oder... solange der nächste Grenzübergang über eine Bundesstraße nur 10km weiter völlig ungesichert ist, ist es wirklich infam, die Autobahnen zu blockieren. Wir wissen alle, dass illegale Flüchtlinge im Zweifel bestens informiert sind und natürlich ausweichen. Das bedeutet alle - auch die, die das jetzt ganz ganz ganz toll finden, sollten wissen, dass es ÜBERHAUPT NICHTS bringt. Es gibt keine Lösung außer hermetische Abriegelung, die nicht durchsetzbar und nicht machbar sind. Auch Herr Seehofer, die Italiener und die Ösis können das nicht bezahlen. Schon gar nicht jetzt, wo gar nichts los ist. Die Schlepperbanden kommen dann mit den Leuten durch den Bayerischen Wald..... aber nein nach Herrn Seehofer und Co kommen die im Auto über die A8 eingereist. Klar doch.... es ist eine Beleidigung für jeden einigermaßen logisch denkenden Menschen, dass diese Grenzkontrollen nur die Stimmung aufheizen.

Beitrag melden
sir wilfried 06.08.2018, 00:01
46. unmenschliche Grenzkontrollen

Nur knapp habe ich Jahrzehnte überlebt, in denen es Grenzkontrollen gab. Zwar gab es weniger Kriminalität und die Sozialsysteme waren halbwegs intakt. Aber die Grenzkontrollen waren die Hölle. Man musste Ausweise vorzeigen und womöglich Geld umtauschen. Einfach unmenschlich! (Ironie aus)

Beitrag melden
maurerxxx 06.08.2018, 00:01
47.

Das wäre alles nicht notwendig, wenn man einfach konsequent die EU-Außengrenzen konsequent kontrolliert hätte.
Früher gab es auch schon Grenzkontrollen. Auch die hat die Wirtschaft gut überstanden. Also viel Geschrei um Nichts.

Beitrag melden
petra.blick 06.08.2018, 00:02
48. Jede Körperzelle hat Membrane die sie schützten

denke unser Wissenschaftler werden auch was geeignetes finden für den Grenzbereich von Staaten.
Ich denke man sollte mehr in die Naturschauen, welche Lösungen sie über Jahrmillionen gefunden hat für den lebendigen Austausch zwischen Lebewesen.

Beitrag melden
rolf.scheid.bonn 06.08.2018, 00:12
49. Das wäre alles nich

... wenn die Schengen-Staaten die Außengrenzen richtig überwachen würden, so wie es geplant und versprochen war.

Beitrag melden
Seite 5 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!