Forum: Wirtschaft
Grenzstaus, Lieferengpässe, Arbeitslose: So gefährlich wäre ein Brexit ohne Deal
AFP

Großbritannien stellt sich langsam, aber sicher darauf ein, ohne Vereinbarung aus der EU auszuscheiden. Doch ein solcher No-Deal-Brexit hätte wohl heftige Folgen für die britische Wirtschaft. Fünf Beispiele.

Seite 44 von 44
kurt_schaefer 15.08.2018, 01:10
430. Demokratie?

Ein demokratischer BREXIT ist es nicht wirklich, wenn man den rechnerisch zu ermittelnden Prozentsatz der Befür-worter ermittelt. Bei einer so schwerwiegenden Entscheidung hätte man die Wahl zur Pflicht machen müssen und den Entscheid des Souveräns verpflichtend. Es ist ausserdem völlig klar, dass es überhaupt keinen weichen BREXIT geben kann: Das Problem der dann notwendigen inneririschen Grenze ist UNLÖSBAR! Und wenn diese Grenze wieder installiert ist, ist es durchaus denkbar, dass man sich in Nordirland wieder die Köpfe einschlägt. Und dass das U.K.dann in der Rolle des Bittstellers ausgewogene oder gar vorteilhafte neue Handelsverträge abschliessen könnte, ist reines Wunschdenken. Die Tatsache, dass Farage und Wirrkopf Boris ihren Wahlkampf mit frechen Lügen geführt haben, hat m.E. das Referendum sowieso ad absurdum geführt. Es sollte mit Wahlpflicht wiederholt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
decathlone 15.08.2018, 12:24
431. Das Problem für die Brexit-Strategen ist...

... dass für die EU das Chaos nach dem No-Deal-Szenario das kleinere Übel ist im Vergleich zu einem Rosinenpicker-Deal, wie ihn May neulich vorgeschlagen hat. Bei freiem Zugang zum Binnenmarkt ohne Verpflichtungen oder auch noch dem doppelten Zollregime, wo UK dann Waren für die EU, die über UK laufen, anders verzollen will als Waren für die UK (Missbrauchsgefahr) bricht für die EU das Chaos aus und alle Regeln werden ständig in Frage gestellt. Mit welchem Recht würden wir der Schweiz oder Norwegen einen ähnlichen Deal verweigern?? Ich denke mittlerweile, wir können den Ausscheidetermin vorziehen und damit die Feilscherei beenden. Es wird keinen Deal geben, mit dem die Brexiteers ihre irrationalen Versprechen einlösen können und mit dem auch die EU leben könnte....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 44 von 44