Forum: Wirtschaft
Grexit-Plan: Schäuble tritt nach
Getty Images

Das griechische Parlament hat dem Gläubigerprogramm zugestimmt - ein "wichtiger Schritt", sagt Bundesfinanzminister Schäuble. Doch das reiche nicht. Er rät Griechenland zum freiwilligen Euro-Austritt auf Zeit.

Seite 40 von 66
muinatit 16.07.2015, 13:08
390. Einfach mal zuhören

was die Fachleute dazu sagen.

Unsere Politiker (Physiker, Lehrer, Anwälte, etc.) haben schlicht nicht den nötigen Background, das in der Gänze zu erfassen, tun jedoch immer so, als wäre das anders.

Ich erinnere mich noch sehr gut, wie damals die Leute mit Sachverstand davor gewarnt haben, in den Irak oder Afghanistan zu gehen und damit die Region zu destabilisieren... Aber leider wurde nicht auf diese Leute gehört.

Es ist leider immer das gleiche, traurige Spiel.

Würden Politiker einfach mal ganz objektiv auf Fachleute hören und ihre eingefärbten Brillen absetzen, wäre die Welt eine andere, bessere.

Hr. Schäuble ist hier einer der Wenigen, der keine Angst hat die Wahrheit zu sagen. Und dafür - Chapeau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Evcharisto 16.07.2015, 13:09
391. Das ist...

...ein kluger Rat. Wieso nachtreten? Wer tritt denn hier gegen die EU und fühlt sich "erpresst"? Wer so viele Schulden angehäuft hat, sollte mal kleinere Brötchen backen. Und sehen, dass er aus der fatalen Lage herauskommt, statt die Gläubiger zu beschimpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happy2010 16.07.2015, 13:09
392.

Zitat von Gwendolin
Es ekelt mich an, was diese Krämerseele treibt! Der Grundgedanke einer sich etablierenden europäischen Friedensunion wird von diesem Menschen den Dreck gezogen. Das ist nationalistisches Denken in Reinkultur. Ekelhaft!
Sie können es bestimmt begründen, wieso Schäubles Vorschlag nationalistisches Denken ist

Es ist nahezu schin zum davonlaufen, wie vorschnell Forristen eine fundierte Meinung nach Lektüre von 3 Sätzen haben

Ein Grexit ist wahrscheinlich die vorerst teuerste aller Lösungen, dennoch schlägt diesen Schäuble vor

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hordef 16.07.2015, 13:10
393. Wow

ökonome, sogar griechische..... Ich wusste gar nicht, dass die so einen Beruf kennen. warum handeln sie dann ökonomisch ?

Die Botschaft von Schäuble ist doch eindeutig. wenn ihr einen Schuldenschnitt haben wollt, dann nur ausserhalb der Eurozone. Das ist auch gut so, weil den Preis viele eben ungern bezahlen wollen.

Griechen verlasst die Eurozone. es wird euch bestimmt viel besser gehen ohne Euro !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quidquidagis1 16.07.2015, 13:12
394. Nehmen Sie es ihm

Zitat von biesi61
und vor allem sehr namhafte Ökonomen (Stiglitz, Krugman, IWF) sehen das von Herrn Schäuble aufgeführte Drama völlig anders als er. Warum ein Schuldenschnitt innerhalb des Euro unmöglich sein soll, wird wohl auf ewig sein Geheimnis bleiben. Im übrigen erschreckt mich auch in diesen Aussagen wieder seine unverschämt chauvinistische Arroganz, die seit Monaten gegenüber Griechenland sein gesamtes Handeln bestimmt. Inzwischen schürt in Deutschland niemand so aktiv anti griechische Vorurteile, wie er!
..nicht übel.Neoliberale befehlen bei Übernahme eines Ministeriums zuerts eine Bücherverbrennung:J.M.Keynes,Stiglitz,Max Weber,Krugmann...alle im Feuer aufgegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WinstonS. 16.07.2015, 13:13
395. Gekonnte Ignoration

Herr Schäuble scheint einfach die Alternativen nicht sehen zu wollen... So hat der IWF doch bereits auf Transferzahlungen als einen Ausweg ohne direkte Erleichterung der Schulden UND ohne Grexit hingewiesen. Und wenn man bei einem Grexit bereit ist die Miliardenhilfen abzuschreiben dann verstehe ich nicht wieso man ohne Grexit nicht bereit ist dies indirekt durch eine Art Soli zu tun, beziehungsweise es wenigstens zu prüfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfield 16.07.2015, 13:13
396.

Zitat von happy2010
Zudem zu Ihren Behauptungen: Welches Eu Land, eal welches ausser Griechenland fordert einen Schuldenschnitt innerhalb der EU Gesetze?
Ich hatte nirgends behauptet, dass EIN LAND dies fordere, wobei sich Frankreich und Italien dieser Idee sicher nicht so borniert verschließen würden, wie es Deutschland tut. Wenn Ihnen der IWF nicht reicht, die kopfschüttelnden Äußerungen der Medien außerhalb des rosaroten Takatukalandes - UND besonders aus dem Land, dem wir sonst immer kritiklos hinterher dackeln, inklusive zweier einschlägiger Nobelpreisträger (nein, keine Literaten) füllen ellenlange Listen. Nur merkt das hier kaum einer, bei unserer "freien Presse".
Zitat von happy2010
Punkt 2: Ich finde es geradezu erstaunlich wie Sie es fertigbringen mir zu unterstellen, ich würde einen Schuldenschnitt NCHT für nötig erachten
Ah, er arbeitet wieder seine Junior-Berater-Punkte ab (wie ein anderer Forist anmerkte).
Sie teilen also die naive Ansicht (wenn nicht sogar SIE es waren, der das gepostet hatte), dass Schäuble nach einem Grexit, einem Schuldenschnitt zustimmen würde? Was ist der Unterschied? Das Geld wäre mit oder ohne Grexit weg.
Zitat von happy2010
Oder ist hnen entgangen dass ich NUR sagte: EU Vertäge scheinen rein rechtlich einen Schuldenerlass NICHT zu erlauben
Darauf hatte ich Ihnen ja bereits geantwortet. Vielleicht sollten Sie mal ein wenig von der Schäuble-Haltung weg kommen, dass die Menschen für die Regeln da sind, statt umgekehrt. Regeln und Verträge kann man jederzeit anpassen, wenn sie sich nicht nur als wirkungslos, sondern geradezu kontraproduktiv erweisen. Aber dann müsste man ja sich und der Welt gegenüber eingestehen, dass man aus lauter Prinzipienreiterei (und das ist noch die wohlwollende Annahme) jahrelang auf die falsche "Medizin" gesetzt hatte. Können Sie sich DAS bei einem Schäuble vorstellen?
So, Sie haben das letzte Wort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 16.07.2015, 13:13
397. Prima Idee

Zitat von jeze
Es ist kein Geheimnis, wo das geld ist. Es floss zu einem Großteil als Rendite u.a. auch an Deutsche Banken, ev. in ihre Altersvorsorge. Bisher hat D nur Geld an Griechenland verdient.
Genau. Anlässlich der Griechenkrise hätten wir den Kapitalismus abschaffenb sollen. Dann wäre jetzt alles gut. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happy2010 16.07.2015, 13:14
398.

Zitat von biesi61
und vor allem sehr namhafte Ökonomen (Stiglitz, Krugman, IWF) sehen das von Herrn Schäuble aufgeführte Drama völlig anders als er. Warum ein Schuldenschnitt innerhalb des Euro unmöglich sein soll, wird wohl auf ewig sein Geheimnis bleiben. Im übrigen erschreckt mich auch in diesen Aussagen wieder seine unverschämt chauvinistische Arroganz, die seit Monaten gegenüber Griechenland sein gesamtes Handeln bestimmt. Inzwischen schürt in Deutschland niemand so aktiv anti griechische Vorurteile, wie er!
Sie dürfen doch gerne benennen, wieso ein Schuldenschnitt bei STAATSSCHULDEN an andere STAATEN laut EU Verträgen machbar sein soll

Laut EU Verträgen ist ein Bail-out bzw eine Verallgemeinerung der Staatsschulden eines Landes durch Verzicht/Übernahme von anderen Staaten NICHT legal

Die von Ihnen angeführten Institutionen/Personen trommeln für einen Schuldenschnitt, lassen die rechtliche Fragestellung aber komplett unberührt

So wie ich das sehe können sogar die Bürger in den betroffenen EU Staaten dem eigenen Staat verbieten, auf Schuldentilgung zu verzichten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happy2010 16.07.2015, 13:17
399.

Zitat von quidquidagis1
..wie berichtete Varoufakis aus den Verhandlungen so schön:"Ich hätte auch die schwedische Nationlahymne singen können,auf der Gegenseite waren keine ernsten Vorschläge erwünscht".
Kennt man schon

Finden Sie es nicht selber schon komisch, dass nahezu 28 Staatschefs, Finanzminister und hunderte von Sachbearbeitern von dem ständig wechselnden Inhalten Varoufakis und Co die Nase voll hatten?

Wahrscheinlich wird sich jedoch bei den Verschwörerlis solche Demagogensätze bis zum St Nimmerleinstag als Wahrheit halten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 40 von 66