Forum: Wirtschaft
Grexit-Planspiel: Griechenlands fast unmöglicher Euro-Austritt
REUTERS

Der Euro ohne Griechenland? Kurz vor der Parlamentswahl wird das Szenario ernsthaft diskutiert. Doch das Land lässt sich kaum aus dem Währungsraum drängen - selbst wenn es seine Schulden nicht mehr zahlen sollte.

Seite 2 von 19
freiheitsk 05.01.2015, 18:39
10. lange Leitung

Zitat von
Denn ganz ohne weitere Unterstützung könnte sich Griechenland auch nicht mehr verpflichtet fühlen, die Kredite der Euro-Partner zurückzuzahlen. Von insgesamt knapp 322 Milliarden Euro an griechischen Staatsschulden entfallen allein 65 Milliarden Euro auf Deutschland (siehe Grafik).
Hallo Spon, aufwachen! Die Griechen zahlen schon seit 2007 keine Kredite mehr zurück. Genau das ist ja der Punkt des Euro-Rausschmisses, denn GR ist ein Fass ohne Boden. Auch ein Schuldenschnitt wird so oder so kommen, egal ob man das uns dann als "Stundung", "Streckung" oder "Umschuldung" verkauft. Das Geld ist verloren!

Beitrag melden
butternut 05.01.2015, 18:40
11. Das ist es mir wert ...

64 Mrd. Euro jetzt abschreiben, oder mit weiteren Zigmilliarden einen reformunwilligen und zutiefst korrupten griechischen Staat perpetuieren?

Die Antwort ist simpel: Lieber ein Ende mit Schrecken, statt einem Schrecken ohne Ende, der die Kosten kontinuierlich weiter anschwellen lässt.

Beitrag melden
les2005 05.01.2015, 18:40
12. Was alles nicht geht

Genauso wie der Euro-Beitritt unwiderruflich ist, verpflichtet sich auch ein Kreditnehmer unwiderruflich zur Rückzahlung. Insofern ist die Diskussion gegenstandslos solange sich alle an die Regeln halten. Und wenn Griechenland die Regeln bricht, Ist die Gegenseite naturgemäß ebenfalls ihrer Verpflichtungen befreit.

Und notfalls hat Draghi ja schon oft genug bewiesen dass er für jede Regel eine Ausnahme findet

Beitrag melden
demokroete 05.01.2015, 18:41
13. 65 Mia. Das wird der deutsche Arbeiter doch wohl

locker verkraften, wenn er mal ca. 3 Monate für die griechischen Schulden ohne Lohn auskommen muss. Er lebt doch hier im Überfluß !

Beitrag melden
Badischer Revoluzzer 05.01.2015, 18:41
14. Also, wenn ein Privatmann

seine Schulden nicht mehr bezahlt, ist allgemein bekannt was passiert. Das geht natürlich mit einem Staat nicht. Da müssen Lösungen her. Tragfähige - keine politischen. Es kann aber in Falle des Euro und der EU nicht sein, daß ein Staat ewig und drei Tage mitdurchgezogen wird, während bei uns die Infrastruktur vor die Hunde geht. Sollte SCWARZ/ROT hier nicht die notwendige Konsequenz ziehen, weiß ich zumindest, wen ich das nächste mal auf keinen Fall wählen werde, denn ich denke zuerst an unser Land ( auch wenn das wieder politisch völlig daneben sein sollte )

Beitrag melden
shechinah 05.01.2015, 18:43
15. seit wann...

"Die Mitgliedschaft in der Euro-Zone "ist unwiderruflich", betonte am Montag eine Sprecherin der EU-Kommission. Vorgesehen ist lediglich ein Austritt aus der gesamten Europäischen Union."
Na und? Seit wann haben denn irgendwelche EU-Verträge Gültigkeit?

Beitrag melden
KJB 05.01.2015, 18:44
16. Verträge???

Da reden die EU Beamten von Verträgen und das ein Exit nicht vorgesehen ist und so weiter und so fort aber wenn sich eine Vertragsseite nicht an Verträge hält, warum dann die andere? Mal ganz davon abgesehen das Griechenland sich in den Euro reingemogelt hat, kann man sie auch wieder rausmogeln.

Beitrag melden
breguet 05.01.2015, 18:46
17.

Wie viel Milliarden hat man denen gegeben. Ich möchte mal die Dummbrummer kennenlernen die das waren. Sie sollen sich im deutschen TV öffentlich dazu bekennen. Das ganze Land samt Einwohner ist doch nicht mal die Hälfte wert. Der Wert einer Firma ist der Umsatz von drei Jahren, ergo PIB GR mal drei.

Beitrag melden
produster 05.01.2015, 18:49
18. Virus

Wohin denn auch austreten? Das Land ist, dank Eintrittsmanipulationen zugunsten von Geschäftemachern, Bankern und Konzernen ausgelutscht, verbraucht, am Ende: 3. Welt. Am Rande von Europa. Noch. Denn der Virus Euro frisst sich zur Mitte durch. Wer glaubt, wir kämen mit einem blauen Auge davon, ist schlicht dumm.

Beitrag melden
Sleeper_in_Metropolis 05.01.2015, 18:49
19.

Zitat von
Von insgesamt knapp 322 Milliarden Euro an griechischen Staatsschulden entfallen allein 65 Milliarden Euro auf Deutschland (siehe Grafik).
Und ? die wird man vermutlich zum Großteil eh' nicht mehr wiedersehen. Woher soll das Geld denn kommen ? Aus den Steuereinnahmen aus der "florierenden" griechischen Wirtschaft ? Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Beitrag melden
Seite 2 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!