Forum: Wirtschaft
Griechenland: Bundesregierung angeblich bereit zu weiteren Schuldenerleichterungen
DPA

Deutschland weicht offenbar von seiner harten Linie ab, um die Griechenland-Verhandlungen bald abzuschließen. Nach Angaben aus Athen ist die Bundesregierung offen für neue Zugeständnisse.

Seite 10 von 19
schulz-fan 05.03.2017, 09:29
90.

Der Kompromiss, der sich abzeichnet, ist gut und richtig:

1. Griechenland ist nun einmal Mitglied in der EU und im Euro. Ein Mitglied kann man nicht so einfach fallen lassen. Es verdient unsere Solidarität.

2. Der ideelle, aber auch wirtschaftliche Schaden eines Ausscheidens der Griechen wäre unverhältnismäßig hoch; die Hilfsmaßnahmen (Investitionen in Griechenlands Zukunft, bis das Land wieder auf seinen eigenen Beinen stehen kann) sind dagegen leicht stemmbar.

3. Wenn wir die Griechen gehen lassen, spielt das nur Trump und dem europäischen Rechtspopulismus in die Hände. Die AfD würde doch mit Spott und Häme reagieren. Das darf nicht sein.

Beitrag melden
curiosus_ 05.03.2017, 09:33
91. Nö

Zitat von rudi_ralala
Wieder ein Artikel bei dem Foristen Ihren Frust ablassen und Griechenland für alle Probleme der Welt verantwortlich machen können.
Uns reichen die von Griechenland direkt verursachten.

Beitrag melden
Steve Holmes 05.03.2017, 09:36
92.

Zitat von rudi_ralala
Haben Sie eine bessere Idee, wie man den Euro und damit die Europäische Idee retten kann?
Warum sollte man den Euro retten wollen?

Er hat hat sich als Fehler herausgestellt und daraus sollte man Konsequenzen ziehen.

In der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg und vor der EU und dem Euro ging es Europa besser. Man sollte zu diesen bewerten Lösungen zurückkehren. Erweiterung und Vertiefung der EU widersprechen sich nun einmal.

Beitrag melden
Darwins Affe 05.03.2017, 09:37
93. Lösung?

Zitat von bwk
Zinsanpassungen und Laufzeitverlängerungen für Schuldenrückzahlung heißt im Klartext Schuldenerlass. Einige Monate vor der BTW wagen dass unsere Großkoalitionäre nicht auszusprechen. Wie sagte ein griechischer Minister: die Deutschen zahlen immer. Merken wir uns für die nächste Wahl, was Merkels Versprechungen wert sind.
Wenn Deutschland den Euro erhalten will, wird es halt immer mehr Richtung Süden zahlen müssen. Ein Ausstieg Deutschlands aus der Gemeinschaftswährung würde andererseits ganz Europa ins Chaos stürzen. Was ist also Ihre Lösung?

Beitrag melden
styxx66 05.03.2017, 09:39
94. xxx

Falls das so zutrifft, wie es in diesem Artikel geschrieben steht, sollte man vielleicht noch darüber nachdenken, den griechischen Polit-Pfeiffen, Bonis hinterherzuschmeissen. Das soll sich bei VW bewährt haben. Grottenschlechte und unterirdische Arbeit muss schliesslich belohnt werden, Ironie off.

Beitrag melden
staubmantel 05.03.2017, 09:40
95. Konkursverschleppung

Der einzige Grund für diesen Sinneswandel der deutschen Regierung: Merkel will wiedergewählt werden.
Man verkauft das Volk für blöde.

Beitrag melden
steinbock8 05.03.2017, 09:41
96. wir geben den Griechen

Kredite damit sie unsere waren kaufen können die diese dann nicht zurückzahlen können das ist wiedersinnig wer zahlt am Ende die Zeche der deutsche Steuerzahler

Beitrag melden
james.n 05.03.2017, 09:42
97. Der Schuldenschnitt wird kommen

Nicht nur Schuldenerleichterungen, sondern nachdem der deutsche Michel im September an der Wahlurne war, wird auf leisen Merkelpfoten wohl die Vorbereitungen für einen griechischen Schuldenschnitt getroffen. Dafür wird allein schon der IWF sorgen. Deutsche Steuergelder können wir Richtung Griechenland abschreiben, auch wenn unsere Ewigkanzlerin das (derzeit) nicht zuzugeben vermag. Im Übrigen waren die Steuergelder ohnehin weg, wenn man sich die Laufzeiten der Schuldentilgung und die (Nicht)Kraft der griechischen Wirtschaft ansieht. Bei den endlosen europäischen Nachtdebatten kam außer viel Merkelgetöse nicht viel für den deutschen Steuerzahler raus.

Beitrag melden
wunni2010 05.03.2017, 09:44
98. Ist das Fake news ?

Wie soll das gehen Griechenland zurück an die Finanzmärkte , wir übernimmt dann die Haftung für die Rückzahlung der neuen Schulden ? Wie sollen jetzt die versprochenen Reformen umgesetzt werden , wenn es bisher nicht geschehen ist ? Glauben sie wirklich Merkel und ihr Finanzminister gewinnen sie Wahl wenn sie jetzt der Griechen die schulden erlassen ? Griechenland hat sich entschieden für neue Schulden und weitere Alimentierung durch die € Länder , gegen Reformen . Diese Griechen haben keinen Stolz und wollen weiter auf Kosten anderer Länder leben !

Beitrag melden
ade 05.03.2017, 09:47
99. Das

Ist der pure Wahnsinn ! Da habe ich 100 € Schulden kann nicht zahlen nehme 200 auf um die Schulden zu zahlen und Geld zum Leben haben kann wieder nicht zahlen . Nach Merkels Finanzpolitik geht das immer so weiter !! Jeder private wäre schon längst pleite und hätte den Kadi am Hals

Beitrag melden
Seite 10 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!