Forum: Wirtschaft
Griechenland: Die Bauernopfer
Giorgos Christides

Einst war er ihr Held, nun ist er ihr Gegner: Der griechische Regierungschef Tsipras will die Privilegien der Landwirte kappen und ihre Steuern erhöhen. Jetzt blockieren Tausende Bauern mit ihren Traktoren die Straßen Thessalonikis.

Seite 6 von 6
humbolpost 29.01.2016, 21:29
50. Hören sie mit Diffamierungen auf...

1. Ich könnte ihnen auf Anhieb mehr als ein Duzend direkte Verwandte von mir nennen, die über 60 und unter 60 sind und auf ihren eigenen Felder selber arbeiten. 2. Ich habe auf keinen griechischen Feld bisher in Griechenland einen Pakistani gesehen. Albanische und bulgarische Wanderarbeiter werden häufig zur Orangen, Mandarinen und Olivenernte eingesetzt. Aber dies als Begründung für eine Diffamierung der Griechen zu nutzen, ist unverfroren. Oder Beleidigen sie auch deutsche Bauern, weil sie bei der Spargelernte früher polnische und jetzt rumänische bzw. bulgarische Wanderarbeiter einstellen. Wie sieht es bei der Weinernte in Deutschland aus, nah schon mal nachgedacht. Oder schon mal in Frankreich bei der Weinernte gewesen. Wie sieht es mit Spanien, Italien, Portugal und vielen anderen europäischen Ländern aus bei der Orangen, Tomaten, Gurken, etc. Ernte aus. Was ist mit der USA und den mexikanischen Wanderarbeitern? Schon mal selber auf einem Feld gewesen? 3. Zu den rechtskonformen Verhalten von Griechen bzgl. der Steuerverpflichtung frage ich sie, ob sie auf diesen Planeten leben? Sie wissen schon, dass in den vergangenen Jahren tausende von Namen von deutschen Staatsbürgern mit Konten in der Schweiz, Luxemburg und anderen Steuerparadiesen bei Finanzämtern eintrafen. Dies gilt für alle Länder/Völker der Welt. Steuerhinter-ziehung ist nicht nur ein griechisches Problem. Nur mal so aus Interesse, aus welchem hochmoralischen Volk stammen sie denn bitte?
4. Das Wahlsystem bzw. die Verfassung eines Landes wählt sich das Land bzw. Parlament bzw. Volk selber, oder wollen sie es ihm aufoktroyieren. 3/4 des Parlamentes hat dieses eingeführt. Oder wie werden in ihrem Heimatland Gesetze beschlossen? Entnehmen sie es vom Worte des Propheten???? 5. Korruption finden sie in jedem Land, in dem einen mehr, dem anderen weniger. 6. Subventionsbetrug ist nicht nur in Griechenland vorhanden. 7. Haben sie schon mal von Steuererleichterungen von deutschen Bauern gehört um eine eigene landwirt-schaftliche Grundversorgung aufrechterhalten. Oder mal heute Nachrichten gehört bzgl. der nicht Besteuerung von deutschen Reedern in Deutschland. Ich glaube mittlerweile, sie haben persönliche Vorurteile gegen Griechen und das Land Griechenland und versuchen über Probleme die überall auf der Welt vorhanden sind, ein Volk bzw. ein Land zu diffamieren. Dies grenzt an Volksverhetzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humbolpost 29.01.2016, 21:36
51. Hören sie mit Diffamierungen auf...

1.Ich könnte ihnen auf Anhieb mehr als ein Duzend direkte Verwandte von mir nennen, die über 60 und unter 60 sind und auf ihren eigenen Felder selber arbeiten. 2.Ich habe auf keinen griechischen Feld bisher in Griechenland einen Pakistani gesehen. Albanische und bulgarische Wanderarbeiter werden häufig zur Orangen, Mandarinen und Olivenernte eingesetzt. Aber dies als Begründung für eine Diffamierung der Griechen zu nutzen, ist unverfroren. Oder Beleidigen sie auch deutsche Bauern, weil sie bei der Spargelernte früher polnische und jetzt rumänische bzw. bulgarische Wanderarbeiter einstellen. Wie sieht es bei der Weinernte in Deutschland aus, nah schon mal nachgedacht. Oder schon mal in Frankreich bei der Weinernte gewesen. Wie sieht es mit Spanien, Italien, Portugal und vielen anderen europäischen Ländern aus bei der Ernte aus. Die USA und mexikanischen Wanderarbeiter? Selber auf einem Feld gewesen? 3.Steuerbetrug typisch griechisch? Sie leben auf der Erde? In den vergangenen Jahren sind tausende von Namen von deutschen Staatsbürgern mit Konten in Steuerparadiesen bei Finanzämtern eingetroffen. Steuerhinterziehung ist nicht nur ein griechisches Problem. Woher stammen sie denn bitte?
4. Das Wahlsystem/Verfassung eines Landes wählt sich das Parlament/Volk selber, oder wollen sie es ihm aufoktroyieren. 3/4 des Parlamentes hat dieses eingeführt. Oder wie werden in ihrem Heimatland Gesetze beschlossen? Entnehmen sie es vom Worte des Propheten?5. Korruption finden sie in jedem Land, in dem einen mehr, dem anderen weniger. 6. Subventionsbetrug ist nicht nur in Griechenland vorhanden. 7. Haben sie schon mal von Steuererleichterungen von deutschen Bauern gehört um eine eigene landwirt-schaftliche Grundversorgung aufrechterhalten. Oder mal heute Nachrichten gehört bzgl. der nicht Besteuerung von deutschen Reedern in Deutschland. Ich glaube mittlerweile, sie haben persönliche Vorurteile gegen Griechen und das Land Griechenland und versuchen über Probleme die überall auf der Welt vorhanden sind, ein Volk bzw. ein Land zu diffamieren. Dies grenzt an Volksverhetzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 29.01.2016, 21:37
52.

Zitat von gollygee01
Alles arme Bauern sieht man auf den ersten Blick, wie bei uns auch ;) ......
Deshalb hat sich die Zahl der hauptberuflichen Betriebe alle 10 Jahre halbiert.

Inzwischen verzichten die Kinder auf den Hof.

Sie wollen wie andere ihren Lebensunterhalt in der Industrie verdienen und damit auf den sagenhaften Reichtum eines Bauern verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humbolpost 29.01.2016, 21:38
53. Hören sie mit Diffamierungen auf...

1.Ich könnte ihnen auf Anhieb mehr als ein Duzend direkte Verwandte von mir nennen, die über 60 und unter 60 sind und auf ihren eigenen Felder selber arbeiten. 2.Ich habe auf keinen griechischen Feld bisher in Griechenland einen Pakistani gesehen. Albanische und bulgarische Wanderarbeiter werden häufig zur Orangen, Mandarinen und Olivenernte eingesetzt. Aber dies als Begründung für eine Diffamierung der Griechen zu nutzen, ist unverfroren. Oder Beleidigen sie auch deutsche Bauern, weil sie bei der Spargelernte früher polnische und jetzt rumänische bzw. bulgarische Wanderarbeiter einstellen. Wie sieht es bei der Weinernte in Deutschland aus, nah schon mal nachgedacht. Oder schon mal in Frankreich bei der Weinernte gewesen. Wie sieht es mit Spanien, Italien, Portugal und vielen anderen europäischen Ländern aus bei der Ernte aus. Die USA und mexikanischen Wanderarbeiter? Selber auf einem Feld gewesen? 3.Steuerbetrug typisch griechisch? Sie leben auf der Erde? In den vergangenen Jahren sind tausende von Namen von deutschen Staatsbürgern mit Konten in Steuerparadiesen bei Finanzämtern eingetroffen. Steuerhinterziehung ist nicht nur ein griechisches Problem. Woher stammen sie denn bitte?
4. Das Wahlsystem/Verfassung eines Landes wählt sich das Parlament/Volk selber, oder wollen sie es ihm aufoktroyieren. 3/4 des Parlamentes hat dieses eingeführt. Oder wie werden in ihrem Heimatland Gesetze beschlossen? Entnehmen sie es vom Worte des Propheten?5. Korruption finden sie in jedem Land, in dem einen mehr, dem anderen weniger. 6. Subventionsbetrug ist nicht nur in Griechenland vorhanden. 7. Haben sie schon mal von Steuererleichterungen von deutschen Bauern gehört um eine eigene landwirt-schaftliche Grundversorgung aufrechterhalten. Oder mal heute Nachrichten gehört bzgl. der nicht Besteuerung von deutschen Reedern in Deutschland. Persönliche Vorurteile gegen Griechen/Griechenland und versuchen sie über Probleme die überall auf der Welt vorhanden sind, ein Volk/Land zu diffamieren. Dies grenzt an Volksverhetzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humbolpost 29.01.2016, 21:39
54. Hören sie mit Diffamierungen auf...

1.Ich könnte ihnen auf Anhieb mehr als ein Duzend direkte Verwandte von mir nennen, die über 60 und unter 60 sind und auf ihren eigenen Felder selber arbeiten. 2.Ich habe auf keinen griechischen Feld bisher in Griechenland einen Pakistani gesehen. Albanische und bulgarische Wanderarbeiter werden häufig zur Orangen, Mandarinen und Olivenernte eingesetzt. Aber dies als Begründung für eine Diffamierung der Griechen zu nutzen, ist unverfroren. Oder Beleidigen sie auch deutsche Bauern, weil sie bei der Spargelernte früher polnische und jetzt rumänische bzw. bulgarische Wanderarbeiter einstellen. Wie sieht es bei der Weinernte in Deutschland aus, nah schon mal nachgedacht. Oder schon mal in Frankreich bei der Weinernte gewesen. Wie sieht es mit Spanien, Italien, Portugal und vielen anderen europäischen Ländern aus bei der Ernte aus. Die USA und mexikanischen Wanderarbeiter? Selber auf einem Feld gewesen? 3.Steuerbetrug typisch griechisch? Sie leben auf der Erde? In den vergangenen Jahren sind tausende von Namen von deutschen Staatsbürgern mit Konten in Steuerparadiesen bei Finanzämtern eingetroffen. Steuerhinterziehung ist nicht nur ein griechisches Problem. Woher stammen sie denn bitte?4. Das Wahlsystem/Verfassung eines Landes wählt sich das Parlament/Volk selber, oder wollen sie es ihm aufoktroyieren. 3/4 des Parlamentes hat dieses eingeführt. Oder wie werden in ihrem Heimatland Gesetze beschlossen? Entnehmen sie es vom Worte des Propheten?5. Korruption finden sie in jedem Land, in dem einen mehr, dem anderen weniger. 6. Subventionsbetrug ist nicht nur in Griechenland vorhanden. 7. Haben sie schon mal von Steuererleichterungen von deutschen Bauern gehört um eine eigene landwirt-schaftliche Grundversorgung aufrechterhalten. Oder mal heute Nachrichten gehört bzgl. der nicht Besteuerung von deutschen Reedern in Deutschland. Persönliche Vorurteile gegen Griechen/Griechenland und versuchen sie über Probleme die überall auf der Welt vorhanden sind, ein Volk/Land zu diffamieren. Dies grenzt an Volksverhetzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humbolpost 29.01.2016, 21:39
55. Hören sie mit Diffamierungen auf...

Zitat von spiegeljuf
nen Griechen unter 60 gesehen, der Feldarbeit macht ? Dafür halten die sich Pakistanis in dreckigen Schuppen und verweigern ihnen mit vorgehaltener Schrotflinte die Bezahlung. Es ist symptomatisch für die Griechen, dass jeder nöhlt so laut er kann.... und die Steuer bescheisst wo's geht. Sozusagen VW auf Volksniveau. Volkssport und Volkskrankheit verhindern, dass das Land gesundet. Innergriechische Solidarität beschränkt sich auf Lebensmittelspenden. Fängt an beim Wahlsystem. Die grösste Partei kriegt nen Bonus von 50 Sitzen, hat ausgesorgt und versorgt wiederum ihre Klientel mit Posten und Pöstchen auf allen Levels. Syriza macht das ebenso. Geht weiter bei der allgegenwärtigen Korruption. Und mündet in immer wieder hohle Reformversprechen der gerade gegenwärtig Regierenden. Das ganze Land ist eine einzige levantinische Parallelgesellschaft. Es gibt keine funktionierende Verwaltung - der grösste Land- und Immobilienbesitzer ist die orthodoxe Kirche, die nicht auf ihre Einkünfte besteuert wird. Es schliesst sich in den Milliarden, die unmittelbar nach der Bankenkontrolle unter Matratzen und noch zeitig auf ausländische Konten verschwanden. Überall im Land sind Donald-Duck-Häuschen von EU Subventionsgeldern in die Pampa gesetzt worden - ein Kataster gibt es ebenfalls nicht. Nun klagen die armen Bauern, deren Diesel dermassen subventioniert wurde, dass man ihn in grossen Mengen durchverkaufte, dass sie mehr als 13 % Steuern zahlen sollen ? Autsch.
1.Ich könnte ihnen auf Anhieb mehr als ein Duzend direkte Verwandte von mir nennen, die über 60 und unter 60 sind und auf ihren eigenen Felder selber arbeiten. 2.Ich habe auf keinen griechischen Feld bisher in Griechenland einen Pakistani gesehen. Albanische und bulgarische Wanderarbeiter werden häufig zur Orangen, Mandarinen und Olivenernte eingesetzt. Aber dies als Begründung für eine Diffamierung der Griechen zu nutzen, ist unverfroren. Oder Beleidigen sie auch deutsche Bauern, weil sie bei der Spargelernte früher polnische und jetzt rumänische bzw. bulgarische Wanderarbeiter einstellen. Wie sieht es bei der Weinernte in Deutschland aus, nah schon mal nachgedacht. Oder schon mal in Frankreich bei der Weinernte gewesen. Wie sieht es mit Spanien, Italien, Portugal und vielen anderen europäischen Ländern aus bei der Ernte aus. Die USA und mexikanischen Wanderarbeiter? Selber auf einem Feld gewesen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humbolpost 29.01.2016, 21:40
56. Hören sie mit dem diffamieren auf...

Zitat von spiegeljuf
nen Griechen unter 60 gesehen, der Feldarbeit macht ? Dafür halten die sich Pakistanis in dreckigen Schuppen und verweigern ihnen mit vorgehaltener Schrotflinte die Bezahlung. Es ist symptomatisch für die Griechen, dass jeder nöhlt so laut er kann.... und die Steuer bescheisst wo's geht. Sozusagen VW auf Volksniveau. Volkssport und Volkskrankheit verhindern, dass das Land gesundet. Innergriechische Solidarität beschränkt sich auf Lebensmittelspenden. Fängt an beim Wahlsystem. Die grösste Partei kriegt nen Bonus von 50 Sitzen, hat ausgesorgt und versorgt wiederum ihre Klientel mit Posten und Pöstchen auf allen Levels. Syriza macht das ebenso. Geht weiter bei der allgegenwärtigen Korruption. Und mündet in immer wieder hohle Reformversprechen der gerade gegenwärtig Regierenden. Das ganze Land ist eine einzige levantinische Parallelgesellschaft. Es gibt keine funktionierende Verwaltung - der grösste Land- und Immobilienbesitzer ist die orthodoxe Kirche, die nicht auf ihre Einkünfte besteuert wird. Es schliesst sich in den Milliarden, die unmittelbar nach der Bankenkontrolle unter Matratzen und noch zeitig auf ausländische Konten verschwanden. Überall im Land sind Donald-Duck-Häuschen von EU Subventionsgeldern in die Pampa gesetzt worden - ein Kataster gibt es ebenfalls nicht. Nun klagen die armen Bauern, deren Diesel dermassen subventioniert wurde, dass man ihn in grossen Mengen durchverkaufte, dass sie mehr als 13 % Steuern zahlen sollen ? Autsch.
3.Steuerbetrug typisch griechisch? Sie leben auf der Erde? In den vergangenen Jahren sind tausende von Namen von deutschen Staatsbürgern mit Konten in Steuerparadiesen bei Finanzämtern eingetroffen. Steuerhinterziehung ist nicht nur ein griechisches Problem. Woher stammen sie denn bitte?4. Das Wahlsystem/Verfassung eines Landes wählt sich das Parlament/Volk selber, oder wollen sie es ihm aufoktroyieren. 3/4 des Parlamentes hat dieses eingeführt. Oder wie werden in ihrem Heimatland Gesetze beschlossen? Entnehmen sie es vom Worte des Propheten?5. Korruption finden sie in jedem Land, in dem einen mehr, dem anderen weniger. 6. Subventionsbetrug ist nicht nur in Griechenland vorhanden. 7. Haben sie schon mal von Steuererleichterungen von deutschen Bauern gehört um eine eigene landwirt-schaftliche Grundversorgung aufrechterhalten. Oder mal heute Nachrichten gehört bzgl. der nicht Besteuerung von deutschen Reedern in Deutschland. Persönliche Vorurteile gegen Griechen/Griechenland und versuchen sie über Probleme die überall auf der Welt vorhanden sind, ein Volk/Land zu diffamieren. Dies grenzt an Volksverhetzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 29.01.2016, 21:44
57.

Zitat von wimoka
Naja, ohne Zahlen mag man sich hier kein Urteil erlauben. 5000 Euro Jahresgewinn würden in Deutschland allerdings dazu führen, dass einem das Finanzamt anheim legt, das Hobby aufzugeben und sich einer gewinnbringenden Tätigkeit zuzuwenden. Hört sich auch für mich sehr unglaubwürdig an... Oder eben "bauernspezifisch : ist die Ernte schlecht, wird gejammert, dass kein Geld reinkommt. Ist sie gut, wird gejammert, weil das die Preise drückt. So zumindest macht das augenzwinkernd unser Bauer in der Nachbarschaft.
Erst wenn der Betrieb mehrere Jahre Verluste einfährt, erklärt das Finanzamt den Betrieb als Hobbybetrieb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6