Forum: Wirtschaft
Griechenland-Hilfe: Varoufakis verteidigt schwammige Formulierungen in Reformliste
DPA

Vor der Entscheidung über die Griechenland-Hilfen sorgt Athen mit Vorstößen für einen Schuldenschnitt erneut für Irritationen. Die Empörung darüber versteht Finanzminister Varoufakis nicht: Allen sei klar, dass die harten Auflagen nicht zu erfüllen seien.

Seite 19 von 19
anonymus1 28.02.2015, 23:19
180. Unsere deutschen Diktatoren

ignorieren auf arroganter Weise das eigene Volk und ruinieren Deutschland !
Sie handeln schon lang nicht mehr "Schaden vom deutschen Volk abzuwenden"
Der Eid den sie geschworen haben gilt nicht mehr und sie. verkaufen die eigenen Bürger !!!
Pfui Teufel schämt Euch und ich hoff daß irgendjemand
diese diktatorische Regierung verklagt !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
korbburg 28.02.2015, 11:24
181. Der BGH hat

vor kurzem in anderer Sache festgestellt: Geld muss man haben.
Auf gut deutsch bedeutet das: Ohne Moos nichts Los.
Wann sagt endlich den Griechen mal jemand, dass
Schluss mit Lustig ist.
Die deutschen Steuerzahler sind doch nicht die Melkkuh
der Griechen. Damit die Griechen sich die sozialitischen
Wohltaten und Wahlversprechen von Tsipras und Gefolge leisten können, sollen andere den Kopf spricht Geldbeutel hinhalten.
Danz klare Aussage: Wer sich nicht an die Spielregeln hält, fliegt raus - ohne Wenn und Aber!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carola.hoffmann 28.02.2015, 12:13
182. Giannis Varoufakis

Klasse!

https://www.youtube.com/watch?v=Afl9WFGJE0M

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hoermen 01.03.2015, 13:51
183. Sozialismus = Zahlen dürfen die anderen

Die Impertinenz der Herren Tsipras und Varoufakis schlägt im buchstäblichen Sinne dem Fass den Boden aus. Natürlich, wie soll die Folge linker Politik schon sein, müssen für die eigenen wirtschaftspolitischen Unfähigkeiten stets die anderen hinhalten. Da es nun keine Möglichkeit eines Zwangsumtausches gibt, dechiffriert man halt einfach seine mangelnden Kompetenzen und zockt die anderen Länder einfach ab. So wird man es niemals schaffen die Menschen von dem EU-Projekt zu überzeugen. Hoffentlich bekommen die EU-kritischen Parteien möglichst viel Zulauf, damit die größenwahnsinnigen Linkspopulisten der griechischen Regierung einmal deutlichen Gegenwind ins Gesicht bekommen. Misswirtschaft und Inkompetenz dürfen nämlich nicht durch Solidarität unterstützt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xifo 01.03.2015, 14:10
184. Wer , Wem ?

Wer wird vom Wem Betrogen ? Das ist die Grosse frage .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eckfahne 01.03.2015, 15:39
185.

Zitat von pass.opp.do
Nächster Urlaub: Griechenland. Nächster Kleider- und Geldspende: für die Griechen. Solidarität unter Menschen ist hier gefragt, liebe Leute. Denn von den Unmenschen aus Berlin und Brüssel ist dies nicht zu erwarten.
Die Unmenschen, die schon Milliarden dorthin geschickt haben? Tolle Sicht der Realität. Sie können gerne dort Urlaub machen, ich bevorzuge als Urlaubsland die Türkei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eckfahne 01.03.2015, 16:24
186.

Zitat von kilix.brandenburg
Dann würde ich es gerne mal von Ihnen hören, wie Sie die deutsche Schuldenproblematik bezeichnen. Ende 2008 Staatsverschuldung 1,578 Billionen Euro Ende 2014 Staatsverschuldung ca. 2,15 Billionen Euro. Macht locker weit mehr als eine halbe Billion in sechs Jahren. Deutschland der Hort der Stabilität. Von Schuldensause kann dabei keine Rede sein.
Ohne die Kosten der Wiedervereinigung in Höhe von bislang 2 Billionen Euro wäre dieses Land schuldenfrei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 19