Forum: Wirtschaft
Griechenland-Hilfen der Euro-Länder: Retter ohne Vertrauen
AP

Offiziell versichern die Euro-Partner, man habe volles Vertrauen in Griechenland. Doch der neue Plan für den Schuldenabbau zeigt vor allem eins: Die Minister bezweifeln den Reformwillen der Athener Regierung.

Seite 8 von 9
sichersurfen 27.11.2012, 16:56
70. Unwort

Zitat von kleinschreiberer
Ich habe ´mal eine Anfrage an den Bundestagsabgeordneten meines Wahlkreises (SPD, hab´ich aber nicht gewählt!!!) gestellt, ob er gedenkt wie immer im Zuge der "EURO-Rettung" (Unwort des Jahres!!!) alles abzunicken. Bin ja ´mal gespannt.....
Stimmt. Es ist wirklich ein Unwort. Denn der Euro wird gar nicht gerettet, sondern Griechenland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlob 27.11.2012, 17:02
71.

Zitat von relief
daß der Euro für Griechenland ein DESASTER ist? Für die Produkte und Dienstleistungen, die GR am Markt anbieten kann, findet sich kein Käufer, da sie schlicht zu teuer sind. "Innere Abwertung" geht nicht, da das zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führt. Die EINZIGE Möglichkeit ist Austritt aus dem Euro und Anpassung der neuen griech. Währung an die wahre Leistungskraft Griechenlands. Dann kann GR seine Produkte wieder absetzen und die Arbeitslosigkeit in GR wird sinken. Unsere Politiker retten GR nicht, sondern sie stürzen GR ins Verderben, und ganz Europa mit ihm.
ja- und das moralisch fragwürdige ist,dass die jugend dieser länder
ihre ganze jugend ohne hoffnung zubringt.-

allein deshalb sollten wir den konjunktureinbruch durch einen nordeuro
hinnehmen-das wäre christlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sichersurfen 27.11.2012, 17:04
72. an Bosbach schreiben

Zitat von anderton
Auf was? Die Antworten geben die Fraktionen vor. Der Asistent wird Ihnen ein Standardschreiben zukommen lassen. Habe ich übrigens auch bekommen. Ich denke, es wird auch den Vergleich mit der Wiedervereinigung enthalten und wieviel uns Europa jetzt wert ist. Die haben keine Probleme mit dem Geldverschwenden, verlassen Sie sich drauf!
Also, wenn Ihnen so sehr an einer anderen Antwort gelegen ist, schreiben Sie an Herrn Bosbach oder einen anderen Abweichler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlob 27.11.2012, 17:05
73.

Zitat von kdshp
SO ist es: Sonntagsfrage Bundestagswahl 25.11.2012 CDU 38 %
der trick ist,man merkt von den schulden ja direkt nix-
die summieren sich da irgendwie zu astronomischen
summen-

aber der wähler wird ja noch nicht zur kasse gebeten-
es sei denn mit fast null zinsen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yovanka 27.11.2012, 17:06
74. Wieso sollte er Ihnen antworten?

Zitat von kleinschreiberer
Ich habe ´mal eine Anfrage an den Bundestagsabgeordneten meines Wahlkreises (SPD, hab´ich aber nicht gewählt!!!) gestellt, ob er gedenkt wie immer im Zuge der "EURO-Rettung" (Unwort des Jahres!!!) alles abzunicken. Bin ja ´mal gespannt.....
Er vertrittt doch nicht Ihre Interessen als Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sichersurfen 27.11.2012, 17:06
75. die Betroffenen sehen es völlig anders

Zitat von relief
daß der Euro für Griechenland ein DESASTER ist? Für die Produkte und Dienstleistungen, die GR am Markt anbieten kann, findet sich kein Käufer, da sie schlicht zu teuer sind. "Innere Abwertung" geht nicht, da das zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führt. Die EINZIGE Möglichkeit ist Austritt aus dem Euro und Anpassung der neuen griech. Währung an die wahre Leistungskraft Griechenlands. Dann kann GR seine Produkte wieder absetzen und die Arbeitslosigkeit in GR wird sinken. Unsere Politiker retten GR nicht, sondern sie stürzen GR ins Verderben, und ganz Europa mit ihm.
Die Griechen sehen es völlig anders als Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bondurant 27.11.2012, 17:19
76. Aber

Zitat von sysop
Doch der neue Plan für den Schuldenabbau zeigt vor allem eins: Die Minister bezweifeln den Reformwillen der Athener Regierung.
es erhebt sich die Frage, ob im Schönen Neuen Europa ein solcher Zweifel überhaupt erlaubt ist. Möglicherweise machen sich die Zweifler sogar strafbar. Selbstverständlich muss man davon ausgehen, dass alle europäischen Mitbürger und Regierungen aus Solidarität an nichts anderem interessiert sind, die anderen Mitglieder der Europäischen Gemeinschaft nicht mehr zu belasten als unbedingt nötig. Schließlich basiert auf diesem Glauben ganze Idee dieses Vereins. Wer daran zweifelt begeht eine Art Hochverrat und soll sich nicht wundern, wenn er entsprechend behandelt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krauseneu 27.11.2012, 17:39
77. Die EU öffnet uns die Augen über das herrschende System

Alle Euro-Krisenländer machen angeblich Riesenfortschritte, nur an das förderliche Ergebnis für alle kann keiner mehr glauben.

Wieso wird verschwiegen, dass ein Schuldenschnitt praktisch schon vollzogen wird – indem sich
a) die verschuldeten Länder über das Target-II-System Güter kaufen, die sie nie zurückzahlen werden und für die der dt. Steuerzahler über die Dt. Bundesbank haftet und

b) die Euro- Krisenländern gegen Verkauf z. B. europäischer staatlicher Ramschanleihen zu niedrigerem Preis als zum 100% Ausgabepreis an die EZB , d. h. schlechtes gegen gutes Geld eintauscht und dafür „frisches“ Geld druckt für die die dummen Geberländer haften und so die Inflation in ihren eigenen Ländern anheizen müssen, wobei der Anteil, zu dem niedriger verkauft wird, als Annulation (Gläubiger wird Schuldner), verschwindet und offiziell nicht auftaucht. Merkel-Schäuble denken immer noch, man könne das Desaster verheimlichen oder zumindest weiter in die Länge ziehen – und glaubt man den Umfragen, sogar mit Erfolg. Das kann aber nur so lange dauern, wie man nicht mehr darüber hinwegtäuschen kann, dass jeder überwiesene Euro jeden Deutschen spürbar noch ärmer macht so wie Großindustrie und Banken in Europa mit jedem gezahlten Euro an Krisenstaaten reicher und unverschämter werden.
Und wer ist für diesen unnötigen Niedergang verantwortlich? CDU/CSU/FDP /Grüne/Linke und weil keine Alternative angeboten, auch die Piraten. Alle Profiteure des Niedergangs der dt. Bevölkerung mit nichts anderem im Sinn als die Bevölkerung hinters Licht zu führen – zu unermesslichen Kosten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moppel1 27.11.2012, 18:03
78. Wieso wird verschwiegen

Zitat von krauseneu
Alle Euro-Krisenländer machen angeblich Riesenfortschritte, nur an das förderliche Ergebnis für alle kann keiner mehr glauben. Wieso wird verschwiegen, dass ein Schuldenschnitt praktisch schon vollzogen wird – indem sich a) die verschuldeten Länder über das Target-II-System Güter kaufen, die sie nie zurückzahlen werden und für die der dt. Steuerzahler über die Dt. Bundesbank haftet und b) die Euro- Krisenländern gegen Verkauf z. B. europäischer staatlicher Ramschanleihen zu niedrigerem Preis als zum 100% Ausgabepreis an die EZB , d. h. schlechtes gegen gutes Geld eintauscht und dafür „frisches“ Geld druckt für die die dummen Geberländer haften und so die Inflation in ihren eigenen Ländern anheizen müssen, wobei der Anteil, zu dem niedriger verkauft wird, als Annulation (Gläubiger wird Schuldner), verschwindet und offiziell nicht auftaucht.
Wer das alles anleihert, und immer dabei gewinnt!
Die Banken haben die Risiken den Völkern vor die Füße geworfen.
Die mit ihnen verbandelten Ratingagenturen heizen das Feuer an.
Zusammen mit den Zinsmanipulationen,(LIBOR;EUREBOR), die alle Staaten dieser Welt runter bis zur Gemeinde betrogen haben,
sind die privaten Banken die grösste Gruppe von
organisierter Kriminalität die dieser Planet je gesehen hat. Weder Obama noch unsere Laienspieler sind im Traum
in der Lage diese Banken zu vernichten und eine staatliche Geldschöpfung zu organisieren.
Dabei sollte an den CEO´s ein Exempel statuiert werden,
das den Nürnberger Prozessen in nichts nach steht.
Wenn ich sehe , welcher nationaler Hass in ganz Europa
von diesen Leuten gesät wird und welche Folgen bekanntermaßen daraus resultieren, wäre mein erstes Ziel
Goldman - Sachs (Organisator des Griechenlandexess)mit Stumpf und Stiel von diesem Planeten zu tilgen, sozusagen als ersten Fakt des Tages.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausmusiker 27.11.2012, 19:21
79. Ist irgendjemand in der Lage,

einfach mal auszurechenen, was die Griechen seit ihrem Eintritt in den Euro bekommen haben und bis zu ihrer angeblichen Gesundung 2020 noch bekommen sollen und, was das pro Griechen ausmacht?
Weiß irgendein Politiker die Antwort auf diese doch recht einfache Frage?
Warum sagt uns das dann niemand?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 9