Forum: Wirtschaft
Griechenland: Regierung will streikende U-Bahn-Fahrer verhaften
DPA

Die griechische Regierung will hart gegen streikende U-Bahn-Fahrer vorgehen, die seit Tagen den Verkehr in Athen lahm legen. Sie droht, Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe festzunehmen - mithilfe eines Notstandsgesetzes.

Seite 1 von 3
Katzebextra 25.01.2013, 23:15
1. und droht den Beschäftigten mit Haft

Dadurch fahren die Bahnen zwar noch nicht, aber wir werden sie zwingen Wir wissen wo ihre Kinder wohnen. Es kommt wis kommen muss. Auch bei uns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lyinum 25.01.2013, 00:01
2.

Das ist ja so, als hätten sie mit ihrem Arbeitsantritt ihre Seele verkauft. Wenn jemand nicht arbeiten will, bekommt er ganz einfach keinen Lohn, aber jemanden für sowas festzunehmen..? In was für eine Welt wurde ich bloß hineingeboren?...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennus 25.01.2013, 00:05
3.

Zitat von sysop
Die griechische Regierung will hart gegen streikende U-Bahn-Fahrer vorgehen, die seit Tagen den Verkehr in Athen lahm legen. Sie droht, Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe festzunehmen - mithilfe eines Notstandsgesetzes.
Notstandsgesetz hat D auch. Ist ja klar wofür das geschaffen wurde.
Für korrupte Politiker und Steuerhinterzieher kommt das Notstandsgesetz selbstverständlich nicht zur Anwendung.
Bleibt nur noch die Frage, wie denn die U-Bahnverkehr wieder aufnehmen kann, wenn die Fahrer verhaftet werden.
Da könnten sich ja mal die Reeder einbringen, die kennen sich aus im Verkehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manitou-01@gmx.de 25.01.2013, 00:28
4. Keine Einigkeit, kein Vertrag

Wenn die griechische Regierung sich nicht an gültige Verträge hält, braucht sie sich nicht wundern, wenn die Arbeiter und Angestellten dies auch nicht tuen. Verordnen Sie mal ihrem Strom- oder Gasversorger ein "Sparpaket" durch kürzen der Rechnung. Dieser stellt dann auch die Lieferung ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anders_denker 25.01.2013, 07:18
6. Jahre lang und auf Pump über die Verhältnisse leben

ja, kleinere Brötch Backen zu müssen tut schon weh. Aber anstelle sich zu einem Nationalen Karftakt zusammen zu reissen wird gestreikt, sabotiert und natürlich sind alle anderen Schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Social_Distortion 25.01.2013, 07:21
7.

Zitat von sysop
Die griechische Regierung will hart gegen streikende U-Bahn-Fahrer vorgehen, die seit Tagen den Verkehr in Athen lahm legen. Sie droht, Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe festzunehmen - mithilfe eines Notstandsgesetzes.
In Griechenland sollten eher 99 % all dieser korrupten Poltiker verhaftet werden. Sonst wird das nämlich nie etwas mit einem anständigen Neuanfang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oliver71 25.01.2013, 07:24
8. Nichts Neues aus Griechenland

Nicht nur korrupte Politiker und Staatsbeamte, nicht funktionierende Behörden und Steuerhinterzieher in allen Gesellschaftsschichten sondern auch die völlig überzogenen Forderungen der kleinen Staatsbediensteten haben zur völligen Überschuldung beigetragen. Der Streik ist in Griechenland schon lange ein bewährtes Druckmittel jegliche Forderung an den Staat durchzusetzen. Man legt wirklich das ganze Land so lange lahm bis man zu 100 % seine Forderungen durchgesetzt hat. Und nicht nur eine Gewerkschaft streikt dann sondern alle anderen ziehen solidarisch mit. Das Ergebnis kennen wir. Jede Stelle im griechischen Staatsdienst ist mehrfach überbesetzt und die Einkommen sind deutlich zu hoch. Wenn sich zum Beispiel die U-Bahnfahrer über die Absenkung ihrer Einkommen jammern sollte man nicht vergessen, dass die Einkommensbezieher in der freien Wirtschaft in Griechenland mit vergleichbaren Arbeitszeiten, Arbeitsbelastungen und Qualifikation spürbar weniger verdienen als die Staatsbediensteten. Es wird zeit, dass die Arbeitnehmer des Unternehmens Griechenland erkennen, dass das Unternehmen Griechenland pleite ist. Heißt, wenn man jetzt den Bogen überspannt wird Griechenland bald eingestellt. Wie könnte das aussehen? Z. B. Anarchie! Wenn kein Staat mehr vorhanden ist gibt es keine Polizei mehr kein öffentliches Gesundheitswesen usw. Dann kann man auf den öffentlichen Nahverkehr dann auch noch gerne Verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 25.01.2013, 07:41
9. 3-Faltigkeit

Zitat von sysop
Die griechische Regierung will hart gegen streikende U-Bahn-Fahrer vorgehen, die seit Tagen den Verkehr in Athen lahm legen. Sie droht, Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe festzunehmen - mithilfe eines Notstandsgesetzes.
...wo die Troika das Sagen hat, ist's um die Demokratie geschehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3