Forum: Wirtschaft
Griechenland-Verhandlungen: Hellas' Wahnsinn
REUTERS

Chaostage in Athen: Tsipras flirtet mit Moskau, Der Innenminister droht mit Zahlungsausfall, der Regierungssprecher wiederspricht - und schwärmt von Fortschritten, die in Brüssel niemand sieht. Griechenlands Gläubiger sind fassungslos.

Seite 2 von 32
toscana57 01.04.2015, 19:56
10. Fassungslosigkeit pur

Das wird ja immer schlimmer mit den Griechen. Erst in Europa schnorren, dann in Russland schleimen und nun auch noch Europa erpressen. Die sind sich anscheinend für nichts mehr zu schade. Na danke !!
Das hat Europa nun davon, dass es nicht genau genug geprüft hat, ob die Voraussetzungen für die Aufnahme von Griechenland in die Eurozone tatsächlich überhaupt gegeben sind.
Anstatt überall auf Schnorrer Tour zu gehen, sollte vielleicht mal mit grundlegenden Strukturreformen begonnen werden und insbesondere damit, die Ausgaben an die Einnahmen anzupassen. Das das auf Dauer schief geht, wenn man seinen Haushalt auf Pump finanziert, sollte doch wohl inzwischen jedem vernünftig denkenden Menschen klar sein.

Beitrag melden
reiisa 01.04.2015, 19:57
11. Wie Recht Sie haben!

Zitat von Holger Regohl
Einen IWF-Kredit nicht pünktlich zurückzahlen: Mehr Pleite als das geht nicht! Ich kann mich nur immer wiederholen: Griechenland war, ist und wird noch lange pleite sein.
GR ist Pleite, frech und dreist obendrein. Es gehört ausgeschlossen. Kein Mitleid mehr. Kein Geld mehr. Mag sein, das BK Frau Merkel keine Alternativen sieht/hat. Der deutsche Wähler hat sie schon. Und nicht nur der, in anderen großen EU-Ländern gibt es auch Alternativen.

Beitrag melden
erik93_de 01.04.2015, 19:59
12. Die sind doch noch nett!

...Könnten ja auch einfach Anteilsscheine auf Deutsche Reparationsleistungen verkaufen. Irgendein Hedge Fond würde das schon eintreiben...

Beitrag melden
mehrgedanken 01.04.2015, 20:00
13. Merkels Irrsinn, schönen Gruss nach Berlin

Merkels Irrsinn, schönen Gruss nach Berlin
absehbar, konsequent mit einfachster Mathematik.
Mutti wird sie zusch.... mit "frischem Geld" wetten?
stirbt der € stirbt Europa-na na na na na na Mutti...nach Ostern stehen 30 Milliarden plus Schuldenschnitt nr 2, wer hält dagegen?
Der € war ist bleibt das echte Problem. da kann sie noch so viele Kredite sch.... die Steuerzahler bezahlen.
Man nennt das Insolvenz Frau Merkel! Ihr Handeln nennt man Konkursverschleppung... zu Griechenland sach ich nix, die haben keine Chance.

Beitrag melden
Schroekel 01.04.2015, 20:00
14. wenn der schwanz...

...es einfach nicht lassen kann, zu versuchen zu doll mit dem hund zu wedeln, könnte das für die tägliche dose schappi sorgende herrchen desselben geneigt sein, den schwanz vom hund zu kappen.

Beitrag melden
pepe-b 01.04.2015, 20:01
15. @priapos

Die Deutschen Bank gab in den vergangenen Jahrzehnten IHRE Spareinlagen nach Griechenland - so funktioniert eine Bank halt. Sie kann kein Geld drucken, sondern nur das weiterreichen, was die Kunden auf dem Konto parken. Griechenland hat die Kohle - also IHR Erspartes - verballert und will noch mehr. Jetzt stehen SIE vor der Wahl: entweder Griechenland oder die Deutsche Bank und damit IHR Erspartes. Vielleicht haben Sie aber auch nichts gespart - dann ist es natürlich egal ob IHRE Bank pleite geht. Sie können ja gern jeden Monat ein paar Prozent ihres Einkommens direkt nach Griechenland schicken. Ich persönlich tue das nur noch, wenn ich davon ausgehe, dass ich das Geld wieder sehe. So würden Sie es auch mit ihrem Nachbarn handhaben, der sie ständig aufs Neue anpumpt. Geschenkt wurde genug - sowohl Geld als auch Zeit zum Handeln!

Beitrag melden
sichersurfen 01.04.2015, 20:01
16. GR hat keine 100 Tage Zeit

Zitat von Theodoro911
Die Schonfrist einer neuen Regierung wird einfach ignoriert. Bevor Tsipras überhaupt in seinem Büro eingerichtet war ist ihm schon vorgeschrieben worden was er zu tun und zu lassen hätte. Verbunden mit unverhohlenen Drohungen. Die ungewählten Möchtegern-Regenten sollten wenigstens die Anstandsfristen einhalten, die drehen ja völlig durch.
Sie müssen die Äußerungen nach dem Amtsantritt von Tsipras und Varoufakis völlig falsch in Erinnerung haben.

Beitrag melden
fridayn 01.04.2015, 20:02
17. Die Lügen werden hier seit Jahren erzählt

Zitat von Wassup
Beim 2. Rettungspaket gab es für Griechenland einen Schuldenschnitt. Auch die Großbanken und Versicherer mussten bluten.
beim Schuldenschnitt haben viele Banken viel Geld verloren. Die in Zypern sind dadurch in die Pleite geschickt worden.

Beitrag melden
Ichbines2 01.04.2015, 20:03
18. Griechenland droht

ja eigentlich gar nicht. Der Druck entsteht doch immer dadurch, dass die Medien alle paar Stunde solche Schlagzeilen rausbringen. Deswegen habe ich das Gefühl, den Geldgebern wird gedroht und zwar von interessierten Kreisen, die das neue Geld dringend brauchen, um die Märkte weiter irrational in alle möglichen und blödsinnigen Richtungen zu treiben, weil sich anscheinend so der höchste Profit realisieren lässt. Diese Marktteilnehmer halten unaufhörlich die Drohkulisse aufrecht, damit ihr Gezocke immer weiter gehen kann.
Wer einen Blick auf die Märkte wirft, dem wir doch eigentlich sofort klar, was gespielt wird.

Beitrag melden
derdesillusionierte 01.04.2015, 20:03
19. Und schon wieder

das Feindbild bedienen, das funktioniert immer gut, denn das griechische Volk und deren demokratisch gewählten Politiker sind ja nicht relevant für das internationale Finanzsystem, deswegen kann man sie dem Volkshass als die Bösen vorgaukeln. Es wäre witzig, wenn es nicht so erfolgreich wäre.

Beitrag melden
Seite 2 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!