Forum: Wirtschaft
Griechenland-Verhandlungen: Schäuble schlägt Grexit auf Zeit vor
DPA

Die Euro-Finanzminister sehen die Athener Reformvorschläge äußerst skeptisch. Laut einem Zeitungsbericht bringt Wolfgang Schäuble einen vorläufigen Austritt Griechenlands aus der Eurozone ins Spiel.

Seite 1 von 64
besorgtebürgerin 11.07.2015, 18:29
1. wow ...

... das ist doch mal ein klar geäußerter Standpunkt und ist das einzig Vernünftige !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 11.07.2015, 18:32
2. Und da ist es also

Varoufakis hatte mit seinem letzten Interview recht. Griechenland soll auf Schäubles Willen aus dem Euro gedrängt werden. Da oben steht es schwarz auf weiß.

Ich hoffe die CDU / CSU und SPD haben jetzt genug Mum den Mann aus seinem Ministeramt zu schmeissen.

Wahnsinn! CDU und Neo-Nationalisten machen gemeinsame Sache! Wahnsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_bulldozer 11.07.2015, 18:34
3. Heiliger Zeus

Bloß nicht eine Treuhand nach deutschem Vorbild für die Griechen.Das hatten wir schon mal mit allen hübschen Begleiterscheinungen. Korruption und betrug würden in dieser Konstellation fröhliche Urständ feiern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolleh 11.07.2015, 18:38
4. Privatisierungen sind eine Umverteilung

von unten nach oben. Sie führen zu einer Handlungsunverfähigkeit eines Staates und zur Verarmung. So etwas können nur Feinde der Demokratie vorschlagen. So kann kein einig und friedlich Europs aufgebaut werden. Ich schäme mich Deutscher zu sein. Der Faschismus wird wieder hoffähig. schrecklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
produster 11.07.2015, 18:38
5. Schäuble am Ende

Ich schlage einen Schäuble-Exit für alle Zeiten vor. Schäuble verweigert sich auf penetrante wie unverantwortliche Art und Weise der Einsicht, das er, seine Partei und die grosse Mehrheit des Bundestages mit schuldig sind an Euro-Desaster und GR-Krise. Schäuble ist der Erste, der gehen muss. Er ist gescheitert, politisch wie auch moralisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ybg 11.07.2015, 18:38
6. Tsipras,

ihr seid den Institutionen genug entgegengekommen. Stoppt die Verhandlungen, zahlt die Milliarden nicht zurück, baut Griechenland neu auf.
Mit der EU ist nicht zu verhandeln. Den Instituzionen gehen die eigenen Vorschläge zu wenig weit.
Jetzt ist ein guter Ueitpunkt um aus dem Euro auszusteigen. Den anderen EU Ländern steht das noch bevor. Die Schäuble Politik wird scheitern, weil sie auf Schulden machen aufbaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hollowman08 11.07.2015, 18:39
7. hahaha

wenn GR den EUR los ist und in 5 Jahren eine brummende Wirtschaft mit der Drachme hat dann ist die russische Flotte in der Ägäis und man braucht den EUR Stress nicht mehr.

ist der DE FinMIn besoffen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MichaelZetti 11.07.2015, 18:39
9. Wenn schon Juristen

Wenn schon Juristen Posten für Banker oder zumindest BWL´er besetzen, kann ich auch meinen Banker mit meiner nächsten Scheidung betrauen...

Noch dazu, wenn dieser Jurist erwiesenermaßen Probleme mit seinem Hirn, sprich mit seinem Erinnerungsvermögen hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 64