Forum: Wirtschaft
Griechenland-Verhandlungen: Schäuble schlägt Grexit auf Zeit vor
DPA

Die Euro-Finanzminister sehen die Athener Reformvorschläge äußerst skeptisch. Laut einem Zeitungsbericht bringt Wolfgang Schäuble einen vorläufigen Austritt Griechenlands aus der Eurozone ins Spiel.

Seite 5 von 64
tiebiex 11.07.2015, 18:53
40.

Dies ist leider lediglich der Versuch die negative Stimmung in den EU Ländern aufzubessern und zu zeigen, dass Tsipras nicht mit den Ministern spielt.

Am Ende wird es keinen Grexit geben, sie werden Milliarden bekommen und die EU Bürger dürfen es bezahlen.

Netter Vorschlag von Schäuble,auch wenn ich nicht glaube, dass dieser umgesetzt wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eduard_horwath 11.07.2015, 18:53
41. Grexit her! Mit der Drachme.. soll

sich Griechenland neu aufstellen und fuer den Euro in 10 Jahren qualifizieren..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uwelmeyer 11.07.2015, 18:53
42. ok

Griechische Maßnahmen scheiten am System
Das System der kulturellen Vetternwirtschaft, auch in der Verwaltung, die nicht kontrolliert werden möchte. Gelder könnten angelegt werden das System bei der Erneuerung zu begleiten, längerfristig, ohne Euro.
Derweile könnten wir Hilfe dringend nötiger Familien in anderen euroäpischen Ländern, Flüchtlingsfamilien, Existenzgründungen in Afrika usw. dienen. Deshalb ist der Vorschlag sozial.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stimmvieh_2011 11.07.2015, 18:54
43.

Ein drittes Hilfspaket wird ohne Vertrauensfrage nicht durch den Bundestag kommen. Genauso wenig kann Merkel vor Oktober 2017 einen Schuldenerlass in Betracht ziehen (ab Oktober 2017 muss Merkel die politischen Folgen nicht mehr selber ausbaden, da sie aller Wahrscheinlichkeit nach ihre letzte Bundestagswahl als Kanzlerin bestritten hat).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stausmartin 11.07.2015, 18:54
44. kanibalismus

Den neuesten Entwicklungen zufolge kann ich nur eines feststellen.
Wenn es Euro heist und nicht Deutscho sollte klar sein das es um die Menschen in Europa geht und nicht um die deutsche Sorge um das Wachstum ,dass die Rüstung des erträumten Deutsch-französischen Euroraumes sichern soll.
Wenn das Geld innerhalb einer Währungszone über den Menschen eingeortnet wird ,wie im gesamten Rest des Westens und auch vielen anderen Orten der Welt kommt das Kannibalismus gleich .
Wenige Reiche nur müssen bluten um ein funktionierendes Wirtschaftssystem auf gerechtigkeit aufzubauen ,doch das wird von übernormal reichen existierenden Institutionen mit System massiv mit allen Mitteln blockiert .
Europa ist ein Volk .Es muss ein Volk sein denn gegen 2,5 milliarden potentielle Feinde kann weder Frankreich noch Deutschland alleine etwas anrichten .
Unsere Kulturen gehen doch nicht verloren,wovor haben diese Mitläufer-populisten Angst?Die Welt steht vor sehr grossen Umwälzungen die uns zum Teil verheimlicht werden .Ohne menschlichen Fortschritt keine bessere Zukunft sondern nur die Widerholung schlechter Vergangenheit .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 11.07.2015, 18:56
45. Namen nennen

WELCHE Länder sind skeptisch und welche nicht? Eine korrekte Berichterstattung gibt diese Information wieder. Oder war es nur Deutschland Lettland und die Slowakei?
Wie haben sich Frankreich Italien und Spanien dazu Geäussert? Diese haben zusammen das doppelte BIP Deutschlands. Etwas mehr dazu wäre schon wünschenswert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theodor11 11.07.2015, 18:57
46. Gut Schäuble

Grexit auf Zeit ist fast alternativlos. Nach 5 Jahren oder 10 können die Griechen beweisen, dass sie in der Lage sind, einen funktionierenden Staat aufzubauen, ohne Korruption mit einer soliden Steuerverwaltung. Viel wichtiger aber ist, Glaubwürdigkeit und Vertrauen in das griechische Volk zurückzuführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claudiusoptimus 11.07.2015, 18:58
47. Ich frage mich was Schäuble umtreibt...

...schon von Anfang an hatte ich den Verdacht, daß er ein falsches Spiel treibt. In den letzten Wochen ist sein menschenverachtender Zynismus immer stärker zu Tage gekommen. Die letzten 4 Wochen hat er eigentlich nur noch gemauert. Damit erpresst er ein Stück weit die Kanzlerin, von ihrer europafreundlichen Haltung Abstand zu nehmen. Dieser Herr ist von seinen brandbeschläunigenden Reden so besoffen,daß er noch nicht merkt, wie sehr er Europa schadet. Oder ist das Gardenie Absicht? Europa massiv zu beschädigen, aber eigentlich den Sturz Merkels zu kalkulieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pharsalos 11.07.2015, 18:58
48.

Ich erwarte, dass Schäuble jetzt hart bleibt. Von den Grünen erwarte ich nichts, sie spielen eh nur auf dem Niveau von Griechenland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
undog 11.07.2015, 18:59
49. Die Tsipras-Vorschläge sehen Steuererhöhungen und eine Rentenreform vor.

Na schön, aber woher kommt das Wirtschaftswachtum mit spudelnden Gewinnen - und zwar in Konkurrenz mit China bzgl. Preisen und Deutschland bzgl. Qualität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 64