Forum: Wirtschaft
Griechenland-Verhandlungen: Sieht gar nicht so schlecht aus
REUTERS

Die Euro-Finanzminister kommen zusammen, um über die neuen Reformvorschläge aus Athen zu beraten. Stimmen sie zu, ist ein neues Hilfspaket praktisch beschlossene Sache. Doch ob das geschieht, ist fraglich.

Seite 12 von 25
Hilfskraft 11.07.2015, 16:42
110. null Vertrauen ...

... was nützt Tsipras Geschreibsel auf Papier?

Bisher wurde durch GR nicht ein Finger krumm gemacht, um überhaupt irgendetwas von Ernsthaftigkeit der Versprechungen glaubwürdig zu machen.

Es müssten wieder EU-Aufpasser (Trojka) darüber in GR wachen und diese würden wieder von Tsipras aus dem Land geschmissen!

Wenn der die Milliarden im Sack hat, hat er alles andere vergessen und lacht sich einen Ast über uns EU-Deppen, die immer wieder auf den gleichen Trick reinfallen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Saturn48 11.07.2015, 16:42
111. Warum

werden die Superreichen Reeder nicht zum mitmachen mit einer Verständlichen Einladung heranzitiert und warum werden da einige Tonnen Gold nicht verscherbelt.
Warum sollen die wirklich armen Griechen die es ja auch gibt das letzte zu geben?
Ich denke unsere Nullinger werden aber bezahlen alleine schon weil Uncle Sam den Zeigefinger hob.
Sollte das aber passieren hat die Gemeinschaft der Nichtwähler ein Mitglied mehr und zwar für immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 11.07.2015, 16:43
112. wie lange ...

... kommt GR mit 53 Milliarden aus?

6 Wochen?
8 Wochen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morgain01 11.07.2015, 16:43
113. Arme griechische Bevölkerung ....

Wer entscheidet über das Schicksal
Griechenlands? Ein korrupter ex-
Goldman Sachs Banker namens
Mario Draghi, eine schon wegen
Korruptionsaffaire angeschlagene
Lagarde und dann noch Herr
Schäuble, der durch die CDU-
Spendenaffaire bekannt wurde.
Letzterer hat natürlich alles abgestritten
und auch die deutsche Staatsanwaltsaft
hat damals - Überraschung -, das
Verfahren eingestellt. Diesen
korrupten Personen ist das
griechische Volk nun ausgeliefert.
Und natürlich mischt Mr. President
Obama auch fleissig mit. Er hat
zwar nichts mit dem Euro zu tun,
aber für die USA ist Griechenland
von wichtiger "geopolitischer
Bedeuting", sprich es gehört
zum Machteinflußgebiet der
USA, um gegen Russland
anzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aberratio_ictus 11.07.2015, 16:43
114. Ich verstehe es nicht

Ich verstehe nicht wie so viele Foristen hier ernsthaft schreiben können, die Griechen würden die neuen Hilfsgelder wieder verprassen oder versichern lassen.

Das Geld ist doch einzig und allein dazu gedacht andere Schulden abzulösen und Zinsen zu bezahlen.

Ich habe mich nicht mal so geschämt Deutscher zu sein, als ich als Schüler in Theresienstadt war. Heute sind es ja meine eigenen Mitmenschen, deren Gehirne erstarrt und deren Herzen erkaltet sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mister-m 11.07.2015, 16:49
115. Unser Vater...

...der du bist im Himmel.... Maria Mutter Gottes.... wir flehen euch an dass endlich, endlich Griechenland aus dem Euro entlassen wird. Bitte lasst es geschehen, bitte lasst es geschehen, letztlich zu unser aller Wohle und dem unserer Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ka117 11.07.2015, 16:50
116. Köstlich.

Zitat von fl-gg_1
Aber nicht doch! Schließlich hat Samaras persönlich garantiert, den Deutschen die Schulden zurückzuzahlen. Also ist alles gut! http://www.spiegel.de/politik/ausland/samaras-verspricht-deutschen-rueckzahlung-der-milliardenhilfen-a-851549.html Schäuble sollte schon mal die Vermögenswerte von Samaras ermitteln zwecks baldiger Pfändung.
2012:
"Samaras gibt Deutschen Geld-zurück-Garantie

Der griechische Premier Antonis Samaras verspricht den Deutschen, sein Land werde alle Milliardenhilfen zurückzahlen. Das garantiere er persönlich, sagte er der "Süddeutschen Zeitung

Griechenlands Regierungschef hat den Deutschen versprochen, sein Land werde die Hilfen von mehr als hundert Milliarden Euro zurückzahlen. "Das garantiere ich persönlich", sagte Antonis Samaras der "Süddeutschen Zeitung". Vor seinem Besuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag kündigte der Politiker neue Reformen an, darunter bessere Investitionsbedingungen und Privatisierungen von Staatsbetrieben. Damit will Samaras das Vertrauen der Kreditgeber wiedergewinnen. ".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Elrond 11.07.2015, 16:50
117. Was für eine Quatschrechnung

Zitat von mige111
... für jeden Griechen! Unsere Kinder sind uns nicht so viel wert
Dümmer kann man nicht mehr polemisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.zimt 11.07.2015, 16:50
118. Die Angst vor den bayrischen Stammtischen

Merkel und vor allem Schäuble haben Angst vor den bayrischen Stammtischen, vor der BILD-Zeitung und davor, dass ein linker Ministerpräsident in Griechenland. nun doch im Amt bleiben könnte. Aber sie stecken in einem Riesendilemma. Lehnen Sie das griechische Angebot ab, gibt es einen Grexit mit unabsehbaren Folgen. Dann droht der Zorn Amerikas und Merkel könnte als Zerstörerin der Euro.Zone in die Geschichte eingehen. Ein Rücktritt könnte die Folge sein. So gesehen mögen sie ruhig "Nein!" sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freefox 11.07.2015, 16:53
119. Erpressungssucht

Die Geber werden in Geisterhaft vorgeführt bleiben und der Süchtige wird immer mehr Hilfe verlangen im Bestreben keine Rechenschaft ablegen zu müßen für das selbst-erzwungene Schicksal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 25