Forum: Wirtschaft
Griechenland: Wenn einem Land das Geld ausgeht
REUTERS

In Griechenlands Geschäften wird das Wechselgeld knapp. Unternehmer wissen nicht, womit sie ihre Einfuhren bezahlen sollen. Die Arbeit ruht vielerorts. Einblicke in eine Ökonomie auf dem Weg zur Tauschwirtschaft.

Seite 20 von 42
sucher533 03.07.2015, 14:04
190.

Zitat von Cotti
Wo sind jetzt die Schlaumeier, die immer der Meinung sind, Gold wäre jetzt die Rettung?
Ist Gold in Griechenland jetzt wertlos?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niederbayer 03.07.2015, 14:04
191. Wer ist schuld?

Zitat von stedaros
schon mal dran gedacht, dass der einfache Bürger lediglich seinen eigenen Microcosmos beherrschen kann? Länder werden nicht von Bürgern sondern von der herrschenden Partei an die Wand gefahren. Das ist in jedem Land so auch in der Bundesrepublik.
Und in jedem demokratischen Land sind die Bürger dafür verantwortlich, was die herrschenden Parteien machen. Die Bürgen haben sie zu eben diesem Zweck ja gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firlefanzus 03.07.2015, 14:04
192. Schluß jetzt mit dem Griechenbashing

Ich kann das Gesabber vom faulen Griechen nicht mehr hören. Die jetzige Regierung hat sich sicher tölpelhaft gegenüber ihren Verhandlungspartnern verhalten, sicher ist aber auch, daß sie den größten Teil der Schulden von den Vorgängerregierungen übernommen, und die waren allesamt korrupt bis ins Mark. Was ich aber von einer sozialistischen / kommunistischen Regierung schon beim Amtsantritt dringend erwartet hätte, wären Aussagen wie diese:
Wir werden alle ausstehenden Steuern mit Unerbittlichkeit eintreiben, Steuerhinterzieher werden mit empfindlichen Haftstrafen belegt, wir werden die Geldströme ins Ausland rückverfolgen und einziehen. Fakelaki wird unter Strafe verboten.Wir untersuchen jeden Fall, bei dem Nepotismus vermutet wird und entfernen die Personen aus dem öffentlichen Dienst, wenn Vorteilsanahme nachgewiesen werden kann. Wir stellen Regressvorderungen an alle die ungerechtfertigt Renten kassiert haben.
Und wir werden die Mehrwertsteuer auf Lebensmittel und Energie NICHT erhöhen. Amen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Avantime2000 03.07.2015, 14:04
193.

Zitat von Anna Ampel
Eine Schande. Diejenigen, die meinen, dass es den Griechen recht geschieht, sind mitschuldig an diesem Desaster, weil sie nie von ihren Politikern eine solidarische Politik gefordert haben, sondern immer nur "Sparen!" gröhlen.
Es geht nicht um sparen, sondern darum, das Geld nicht zum Fenster hinaus zu werfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epigone 03.07.2015, 14:04
194. DAnn sollte man es bei ihnen abholen,

Zitat von fox69
Das Geld wird gehortet, eventuell war es garnicht der "kleine Mann", der die Bargeldmengen abgehoben hat. Die Oligarchen haben sicherlich noch ausreichend Bargeld in ihren Tresoren.
... und nicht bei den kleinen, braven nordeuropäischen Steuerzahlern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Margot 357 03.07.2015, 14:05
195. Wer hat die Rettungsgelder?

Die grosse Mehrheit plappert den "Meinungsmachern" hirnlos nach. 30 Jahre Privat TV zeigen ihre Wirkung, man springt willig über jedes hingehaltene Stöckchen. Man sieht die jeweiligen Auswirkungen, aber die Ursachen hinterfragt niemand. Gregor Gysi hat gestern im BT eine sehr gute Rede gehalten: https://www.youtube.com/watch?t=66&v=E0xK5FIYoWY
Kaum einer nimmt sich die Zeit dafür dies anzuhören. Aber wenn es Verlierer gibt, dann muss es auch Gewinner geben! Wer ist das?
Und dazu noch den Report: https://www.youtube.com/watch?v=TeMiBs_z7GU
Sogar der Ökonom Joseph Stiglitz warnt, dass der IWF einen simplen Plan zur Plünderung der Ressourcen der Welt hat. Mit einem Mix von Schulden und sozialen Unruhen werden die Völker so sehr unter Druck gesetzt, dass die int. Konzernen die Reichtümer der Völker kassieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katzenheld1 03.07.2015, 14:05
196. Es ist kaum zu glauben, aber

Zitat von Grafsteiner
Die DDR-Bürger waren auch der festen Überzeugung, dass die westdeutschen Bürger verpflichtet seien, sie zu alimentieren. Sie schummelten gewaltig beim Begrüssungsgeld und auch sonst: "mehr, mehr, mehr". Wie die gierigen Kuckuckskinder in fremden Nestern. Auf die Idee, dass sie es waren, die die DDR gegen die Mauer gefahren haben, sind die nie gekommen. Wie heute die Griechen.
Es geht immer noch schlimmer. „Gierige Kuckuckskinder in fremden Nestern“ – Sie müssen schon ein extrem schräger Vogel sein. Schade, dass ich meine drei bestens ausgebildeten Kampfkatzen nicht auf Sie loslassen kann.

Oder schreiben Sie aus einer staatlichen Einrichtung, in der manche (viel zu wenige) Westdeutsche landeten, die sich im Zuge der Wiedervereinigung kriminell bereicherten, und das nicht durch Begrüßungsgeld, sondern durch Diebstahl und Veruntreuung ehemals ostdeutschen Eigentums? So etwas macht natürlich bitter, aber ich würde Ihnen jeden Tag gönnen.


Die Friedliche Revolution der DDR-Bürger hat Deutschland die Wiedervereinigung geschenkt. Diese Wiedervereinigung ist für mich jeden Cent der ca. 200 Billionen wert, die sie gekostet hat. Viele DDR-Bürger haben mit ihrem Leben bezahlt, um in den Teil Deutschland zu kommen, in dem sie mehr als eine Partei wählen konnten. Also nicht die Partei, die das Land „gegen die Mauer gefahren“ hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sanning 03.07.2015, 14:06
197. Gelebte Solidarität

Besonders freut es mich, dass sich die reichen Griechen mit ihren ärmsten Landsleuten solidarisieren und Geld aus ihren Auslandsvermögen bereitstellen, um die sozialen Verwerfungen in Griechenland etwas abzumildern.
Oh Moment…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meineidbauer 03.07.2015, 14:06
198.

Zitat von dr. ch. bernhart
Merkel will unter dem Label EU ganz Europa beherrsche, die wenigen, welche sich nicht unterordnen, wie die Griechen oder die Schweiz, werden in den Ruin getrieben. oder mit kriminellen Methoden ausspioniert. In der Schweiz wird vor dem Einsatz von deutschen Gangsterbanden nicht zurückgeschreckt. Während die Griechen hungern, hat Deutschland wegen der geringeren Zinsen auf ihren horrenden Staatsschulden 160 Milliarden Euro gespart. Europa muss sich gegen den deutschen Nationalismus wehren
Die Schweiz pleite? Absurd! Eher tritt Griechenland aus dem Euro aus, was auch nicht passieren wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 03.07.2015, 14:07
199. So ist es, ja.

Zitat von sougianaki
für die deutsche Arroganz, die hier in den meisten Kommentaren, in fast jeder Talkshow und jedem Nachrichtenbeitrag direkt oder unterschwellig zum Ausdruck kommt. Das erinnert alles an sehr finstere Zeiten, an denen schon einmal die Welt am deutschen Wesen genesen sollte.
So ist es, ja.
Wir sollten trotzdem mit den Dummen kommunizieren, sie ernst nehmen und versuchen, ihre mentale Finsternis ein klein wenig aufzuhellen.
Denn im Grunde wissen wir ja, dass Bildung der Schlüssel ist.
Und der ist leider bei allen Regierungen, die sich ja auch ständig im Wahlkampf befinden, nicht wirklich gewollt. (Z.B.: Ich BILD mir meine Meinung)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 42