Forum: Wirtschaft
Griechenlands Geldnot: Auf zum Endspurt, der nie endet
REUTERS

Schluss mit der Osterruhe: Diese Woche stellt Griechenland vor neue Entscheidungen. Unter anderem muss das Land eine Kreditrate an den Internationalen Währungsfonds überweisen. Doch wovon?

Seite 14 von 16
dirk.resuehr 08.04.2015, 10:29
130. Hohe Löhne, hoheRenten, viele unkündbare Beamte

wie man einen Staat ruiniert lernt man bei Prof. Varoufakis und Tsipras, den Linken, Hauptsache links, was heisst denn schon Sachverstand und Vernunft?

Beitrag melden
RioTokio 08.04.2015, 11:42
131.

Zitat von bristolbay
Wissen Sie, wieviel Fördermittel Griechenland sein Beitritt zur EU aus den unterschiedlichen Töpfen erhalten hat. Bingen Sie mal, sollte so knapp unter 200 Mrd€ sein. Dieses Geld war für "innovative ......
Es war Rot-Grün die den Griechen den Eurobeitritt ermöglichten - das Getrickse und Gemogel wurde prima von der BILD (ja, ja ..) dokumentiert...

Ganz vorne dabei - FM Eichel - derhjenige, der als erster die EU Defizitkriterien riß und alle Sanktionen vermied..
(darauf dürfen sich heute nun alle berufen...)...
http://www.bild.de/politik/wirtschaft/griechenland-krise/so-raeumt-rot-gruen-den-griechen-den-weg-zum-euro-frei-14490052.bild.html

Beitrag melden
RioTokio 08.04.2015, 11:45
132.

Zitat von anfrage
Gibt es eine Zeitreise? Ich glaube schon. Ich fühle mich in meine DDR-Vergangenheit zurück versetzt. 1958 Budapest und 1968 Prag. Beide male hatte die Russen was dagegen, dass die zwei Länder andere .....
Ihnen ist aber schon aufgefallen, dass sich die Griechen an die damaligen Panzerfahrer wenden?
Das sind die deren Soldaten zufällig gerade in der Ostukraine Urlaub machen...

Sie meinen Embargos sollte man da locker sehen?

Beitrag melden
halbstark 08.04.2015, 11:47
133.

Erstaunlich, dass überhaupt über Griechenlands Finanzen berichtet wird, wissen wir doch alle, dass Griechenlands Euro Mitgliedschaft ausschließlich ideologisch und politisch motiviert ist. Der deutsche Wähler will das so, jetzt wird eben dauergerettet.

Beitrag melden
doedelheimer 08.04.2015, 11:49
134.

Zitat von Ezechiel
Ich gehöre zwar nicht zu Ihrem Bekanntenkreis, aber das ist genau meine Meinung. AfD nur wegen der EURO-Politik. Und das höre ich auch aus meinem Bekanntenkreis.
Ist es nicht irre, daß man u.U. eine aus meiner Sicht absurd konservative und nationale Partei wählen muß, in der sich viele Menschen tummeln, mit denen ich rein gar nichts zu tun haben möchte, da ausnahmslos alle anderen Parteien durch das gesamte Spektrum hindurch Euro-besoffen sind?

Beitrag melden
Seltsam 08.04.2015, 11:50
135.

Ich finde, das Griechen-Duo arbeitet vorbildlich im Interesse des Volkes. Da sollten sich unsere Marionetten mal was von abschneiden.
Mit dem Rücken zur Wand, aber mit Intelligenz und Courage - sie wissen ja, was da gerettet werden soll: nicht die Griechen, sondern die Kredite der Auslandsfinanz und Rüstungsproduktion, die da Geschäfte machen will. Und deshalb können sie (das Duo) auch erfolgreich verhandeln. Letzten Endes geht es bei der Bankrottsituation doch nur darum, Steuergelder auf die "richtigen" Konten umzulenken - wenn es geht, nicht zuviel, dass es Aufruhr gibt und schon gar nicht, auf welche Art und Weise.
Ja, verhandeln können sie: und jetzt hat die Nachkriegsgeneration vor ein paar Jahren gerade die letzte Reparationszahlung bezahlt für die Verbrechen der Vorgeburtstzeit, und jetzt sollen auch noch die Kinder der Nachkriegsgeneration erstmal noch 280 Milliarden wuppen ..... Oh, das kostet Wähler, ei, ei, ei, das hätte man besser früher geregelt !

Beitrag melden
doedelheimer 08.04.2015, 11:50
136.

Zitat von RioTokio
Es war Rot-Grün die den Griechen den Eurobeitritt ermöglichten - das Getrickse und Gemogel wurde prima von der BILD (ja, ja ..) dokumentiert... Ganz vorne dabei - FM Eichel - derhjenige, der als erster die EU Defizitkriterien riß und alle Sanktionen vermied.. (darauf dürfen sich heute nun alle berufen...)... http://www.bild.de/politik/wirtschaft/griechenland-krise/so-raeumt-rot-gruen-den-griechen-den-weg-zum-euro-frei-14490052.bild.html
Hallo,

formal richtig; nichts desto trotz waren ja auch alle in CDU/CSU (mit Ausnahme Gauweiler und Stoiber) dafür - die Diskussion sollten wir uns vielleicht ersparen?

Beitrag melden
doedelheimer 08.04.2015, 11:52
137.

Zitat von dirk.resuehr
wie man einen Staat ruiniert lernt man bei Prof. Varoufakis und Tsipras, den Linken, Hauptsache links, was heisst denn schon Sachverstand und Vernunft?
Die sind nicht links - oder würde bei uns die "Linke" mit den REPS oder der NPD eine Regierung bilden, um an die Macht zu kommen? "Links" und "rechts" bezeichnet einfach unterschiedliche Clans in der großen Bonzoklepokratenfamilie, die GR - und uns!!! - eisern im Würgegriff hält!

Beitrag melden
stand.40 08.04.2015, 12:12
138. Deutschland

unter Frau Merkel zahlt ! Die Größe , Beste . Ihre Versprechen vor der Wahl alles gegenteilig. USA abhängig. Einen gr.Preis bekommen der verpflichtet. Dafür hat sie Putin mit Sanktionen auf Geheiß der USA belegt. Diese Kanzlerin ist durchschaubar wie ein Glas Wasser.

Beitrag melden
miss_moffett 08.04.2015, 12:36
139.

Zitat von vulkanier88
Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Griechenland besitzt enorme Reichtümer in Form von Erdgas- und Erdölvorkommen, diese müssen nur gehoben werden… und zwar von europäischen Firmen, nicht von amerikanischen wie Exxon, Chevron etc. Das Erdgas kann via .......
... und es gibt Spatzen, die die großartigen Erdöl- und Erdgasvorkommen als Märchen bepfeiffen.
Wären diese Vorkommen so wie von Ihnen beschrieben, würden man sie schon seit Jahren fördern.

Beitrag melden
Seite 14 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!