Forum: Wirtschaft
Griechenlands Regierungschef Tsipras: Im Ausland der Buhmann - zu Hause ein Held
DPA

Die Euro-Partner sind in Alarmstimmung, der IWF zieht seine Verhandler ab - doch in Athen wird Alexis Tsipras bei der Wiedereröffnung des Staatsrundfunks gefeiert wie ein Held. Der Regierungschef hatte auch für die Geldgeber eine Botschaft.

Seite 13 von 38
skorpianne 12.06.2015, 11:48
120. Seltsam

Zitat von karlsruher_kind
Diese angegebenen 30 Mio. verwunderten mich auch extrem. Das kann doch hinten und vorne nicht stimmen für 30 Mio. einen Sender zu führen und das mit 2500 Mitarbeitern. Damit könnte man nicht einmal den Lohn der Mitarbeiter bezahlen. Von den ganzen anderen Kosten ganz zu schweigen.
Vor ein paar Wochen hieß es noch, dass es ein Jahresetat von 60 Mio geben soll und "Viele der 2600 ERT-Mitarbeiter waren nach der Schließung des Senders im Juni 2013 in den Ruhestand gegangen". Kommen die nun wieder aus dem Ruhestand?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lezel 12.06.2015, 11:48
121. 5 Jahre?

Zitat von zudummzumzum
Ich glaube, dass den Griechen die Folgen des GREXIT bewusster sind als den Deutschen. Nach 5 Jahren im Würgegriff von Finanzjongleuren sieht die Rechnung - aus griechischer Sicht - ziemlich einfach aus:
5 Jahre?

Tsipras ist doch erst ein halbes Jahr im Amt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsruher_kind 12.06.2015, 11:49
122. Feiner Unterschied

Zitat von johannesmapro
Um mal was ganz anderes zu sagen die Economist Chefredakteurin hat diese Woche im Interview ziemlich klar gesagt was bei den Griechenland Reformprogrammen schief läuft, niemand kann gleichzeitig ein Strukturprogramm und eine Sparpolitik in einem Land durchführen, es sei denn mal will ein Land zerstören. Vielleicht find alle in Europa destruktives Verhalten gut. Wenn die Deutschen 1945 erst einmal für die Kriegsschäden hätten aufkommen müssen und dann erst Ihr Land hätten aufbauen dürfen dann läge noch alles in Trümmern.
Der kleine aber feine Unterschied liegt eben darin, dass die griechischen Probleme nicht aufgrund eines Krieges entstanden sind sondern schlicht durch finanzielle/wirtschaftliche Misswirtschaft auf vielen verschiedenen Ebenen.

Diese Misswirtschaft mit weiteren Geldern zu füttern, würde doch zu überhaupt nichts führen. Investitionen würden schlicht verkonsumiert statt sie gewinnbringend anzulegen.

Ich bin Befürworter einer Investitionspolitik aber hierzu müssen bestimmte Grundlagen erfüllt sein, die ich in Griechenland überhaupt nicht als gegeben ansehe.

Mal abgesehen davon gibt es genügend AKTUELLE Beispiele bei denen die Sparpolitik sehr wohl gefruchtet hat (Irland, Portugal, Lettland, Estland, Spanien).

Eventuell sollte man sich lieber an diese aktuellen Beispiele halten, statt den zweiten Weltkrieg heranzuziehen mit vollkommen unterschiedlichen Gegebenheiten und Umweltbedingungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
navarth 12.06.2015, 11:51
123. Die Hetze

geht weiter und weiter...Tsipras ist populär!!! Also, so eine unverschämtheit. Er fährt Motorrad! Er trägt keine Krawatte!!!! Mehr als die Griechen wird deutsches Biedertum den Euro zerstören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sticht7 12.06.2015, 11:53
124. ....

"Im Ausland der Buhmann - zu Hause ein Held"
Klingt nach Frau Merkel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skorpianne 12.06.2015, 11:53
125. Bilder

Zitat von neugierchen
Der Mann hat den Großteil seines Volkes hinter sich und genießt das auch; Merkel dagegen verschanzt sich mit ihren "Freunden" auf Schloß Elmau und gibt in zwei Tagen über 300 Millionen aus, um das Volk fernzuhalten. Ein größerer Kontrast ist kaum vorstellbar, und jeder möge sich seine Gedanken dazu machen.
Googeln sie mal. Es gibt auch ganz viele Bilder von Merkel umringt von feiernden Menschen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobiash 12.06.2015, 11:53
126. Ja, genau das möchte er ....

Zitat von quark@mailinator.com
Kommunist ??? Erklären Sie das mal. Will er alle Eigentümer von Produktionsmitteln enteignen, alles verstaatlichen ? Komisch, hab ich noch gar nicht gehört. Bevor man Leute so bezeichnet, sollte man wenigstens wissen, was das überhaupt ist. Aber das macht vermutlich zuviel Mühe. Besser, einfach blind mit Etiketten um sich werfen, oder ?
.... und die meisten seiner Parteikollegen ebenso!
Syriza ist quasi der linke Flügel der deutschen Linken mit einem linken Flügel, der den sowjetischen Stalinisten in nichts nachsteht. Viele Syriza-Parteimitglieder (ca. 50%) sind der Meinung, dass das Volk auch gegen deren Willen und unter Anwendung von Gewalt (Folter, Inhaftierungen) enteignet werden sollte. Können Sie alles im Parteiprogramm von 2007 nachlesen (http://www.syriza.gr/page/voulh.html#.VXqsC03wAvhjz).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-135322777912941 12.06.2015, 11:55
127. Quark, quaken Sie ruhig weiter, Sie Kommunismusexperte !

Zitat von quark@mailinator.com
Kommunist ??? Erklären Sie das mal. Will er alle Eigentümer von Produktionsmitteln enteignen, alles verstaatlichen ? Komisch, hab ich noch gar nicht gehört. Bevor man Leute so bezeichnet, sollte man wenigstens wissen, was das überhaupt ist. Aber das macht vermutlich zuviel Mühe. Besser, einfach blind mit Etiketten um sich werfen, oder ?
Syriza ist die Koalition der linken Radikalen, zusammengesetzt aus Postkommunisten und Neolinken, plus 10 kleineren Parteien, kommunistisch, ökosaozialistisch, maoistisch und trotzkistisch. Wenn es Ihnen Spaß macht können Sie ruhig weiter herummäkeln, es sind und bleiben Kommunisten. Viel zu verstaatlichen gibt es nicht da die meisten Schrottbetriebe bereits in Staatsbesitz sind, was schon privatisiert ist will man wieder verstaatlichen und die Banken sowieso. Man könnte es ja mal mit Coca Cola versuchen, die sich schon in die Schweiz abgesetzt haben oder die 1500 Klein-und Mittelbetriebe, die nach Bulgarien ausgewandert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crossi71 12.06.2015, 11:59
128. Sie werden ihn lieben

Nach dem Grexit werden sie ihn lieben, wenn die Griechen schuldfrei ist und dann seine hunderte von Mrd EURO aus dem Ausland wieder zurückholt. OK, der ganz kleine Grieche wird ihn nicht lieben, weil der kein Geld ins Ausland verschoben hat, aber die Geldelite wird ihn lieben. Seit Monaten macht die griechische Regierung nichts anderes als den eigenen Leuten die Möglichkeit offen zu halten, sein Vermögen vor der Währungsumstellung zu verstecken. Diese Verzögerung dient nur dazu, die maximale Anzahl an Euros aus der EU rauszuziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeger866 12.06.2015, 12:02
129. Herakles

wäre Tsipras dieser, wäre es seine erste Aufgabe den Augiasstall auszumisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 38