Forum: Wirtschaft
Griechische Forderung nach Entschädigung: Der Bankraub der Nazis
REUTERS

In Athen kursieren Gedankenspiele, deutsche Schulden aus dem Jahr 1942 zurückzufordern. Doch nicht nur in Griechenland, überall in Europa haben die Finanzexperten der Nazis mit perfiden Methoden besetzte Staaten ausgeplündert.

Seite 1 von 30
jus94 02.02.2015, 08:53
1.

Mit solchen Artikeln vergiftet und beerdigt man die europäische Idee. Und wofür? Damit Griechenland weiterhin Milliardenhilfen erhält. Man das diese EU ausmacht, kann sie mir gestolen bleiben.

Beitrag melden
simon.meister6 02.02.2015, 08:54
2. Hosen runter

Wenn schon denn schon. Dann müssen alle Hosen runter. Dann müssen die ehemaligen Kolonialmächte Frankreich, Spanien, Portugal, Belgien, GB, die USA usw. ihre unendlichen Reichtümer, die sie in den letzten 500 Jahren zusammengeplündert haben ebenfalls zurückgeben oder die geplünderten Länder entschädigen. Paris wurde mit unendlichen Milliarden aus den Kolonien aufgebaut, mit dem Gold der Inkas die spanischen Städte.

Beitrag melden
MarkusH. 02.02.2015, 09:05
3.

tja, dann sollten die Altschulden mal Beglichen oder sonstwie erledigt werden. Gerne mit einem Konkurs Deutschlands (nachdem aber das ganze "Guthaben" unters Volk gebracht wurde). Dann mal mit allen Verschwörungstheorien aufräumen BRD GmbH und Personalausweis?)

Beitrag melden
cicatriz 02.02.2015, 09:07
4. Deutsche sollen mehr und länger arbeiten

..mir schwebt so vor 50h die Woche bei sinkendem Lohn.
Dann kann man das stemmen.

Aber ich arbeite nicht mit.

Beitrag melden
regula2 02.02.2015, 09:08
5. Athener Witzbolde

Mit über 70 Jahre alten, strittigen Forderungen zu argumentieren, zeigt nur den völligen Mangel an Professionalität und Realismus der Athener Spassmacher.

Beitrag melden
indy555 02.02.2015, 09:09
6. Lustige Idee...

Genau, wir bluten jetzt Deutschland komplett aus, weil unsere Vorfahren so grausam waren, machen aus D ein Nordkorea und schmeißen es aus der EU.
Vielleicht sollte man sich mal fragen, wo die EU gesamtheitlich dann nach 10 Jahren wäre...

Beitrag melden
schwaebischehausfrau 02.02.2015, 09:09
7. Das SPON-Antrittsgeschenk..

..ist das jetzt das "SPON-Antrittsgeschenk für den neuen "König von Europa"?? Oder soll es die Stimmung ein wenig einfangen, da doch ganz offensichtlich in der Bevölkerung immer weniger Bereitschaft da ist, noch mehr Milliarden auf Nimmerwiedersehen hinterherzuwerfen - weil die Griechen immer noch nicht richtig doll Lust haben auf Steuern zahlen und Reformen. Unsere Regierung hat eine klare Position abgegeben zu diesen Phantasie-Forderungen.
Und trotzdem würden wohl 90% der Deutschen sofort zustimmen, den Griechen ihr "Darlehen" zurückzuzahlen - wenn man sie nur damit los wäre. Das heisst zurückzahlen ist sowieso nicht - höchstens verrechnen. Kann sofort passieren, sofern Griechenland am gleichen Tag dann eine Zahlung des Saldos (sicher 50-60 Milliarden ) tätigt. Die sicher ca. 30 Milliarden (plus x), die Griechenland seit ihrem EU-Beitritt 1981 indirekt von Deutschland bekommen hat und die 2,5 Milliarden aus Anleihen-Verzicht 2012 wollen wir da großzügigerweise erst gar nicht mit auf den Tisch bringen. Hauptsache man wäre die Griechen endlich los!!

Beitrag melden
bolzenbrecher 02.02.2015, 09:10
8. Wenn alle Staaten, Reparationen...

...aus dem 2.Weltkrieg von Deutschland fordern, ist Deutschland nicht nur pleite, sondern wird zum Armenhaus Europas. Vor dieser Entwicklung warnen Historiker seit Jahrzehnten. Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt, denn dadurch würde sich der Protagonist Griechenland, ein Eigentor schiessen.

Beitrag melden
ekel-alfred 02.02.2015, 09:10
9. Einig Europa?

Diese Gedankenspiele werden nicht dazu beitragen, die Völker Europas zu einen. Hier werden Fässer aufgemacht, die zwar kurzfristig den Süchtigen befriedigen, aber letztendlich an den Ursachen nichts ändern.

Griechenland ist ein Urlaubsland und die Deutschen immer noch Reiseweltmeister. Das sollte sich die griechische Regierung immer vor Augen halten. Auf Dauer die deutschen Gäste zu vergrätzen ist sicher ein Eigentor.

Beitrag melden
Seite 1 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!