Forum: Wirtschaft
Griechische Reformversprechen: Schluss mit den Listen
DPA

Athen hat eine neue Reformliste vorgelegt und wähnt sich nun am Ziel. Doch die Euro-Partner stellen klar: Geld gibt es erst, wenn die Pläne umgesetzt sind. Der belgische Finanzminister schließt einen Grexit nicht aus.

Seite 20 von 32
zolko 03.04.2015, 23:12
190. €uro stabilität

Etwas verstehe ich nicht: die Verantwortung der BCE ist für geldliche und finanzielle Stabilität im Euroraum: also wenn es finanziellen Chaos gibt in einem Staat des Euroräumes, hat doch die BCE versagt, oder ? Und wenn die BCE selber zu diesem Chaos beigetragen hat, dann hat sie ihr Vertrag verletzt oder ?

Solange Griechenland ofiziell in dem Euroraum ist, hat die BCE die Verantwortung für die finanzielle Stabilität in Griechenland. Punkt. Ob es Draghi, Merkel, Goldman-Sachs oder wem auch immer gefällt oder nicht.

Und wenn die Russen jetzt Griechenland helfen, dann werden die es auch wissen, und später der BCE die Rechnung geben, wetten ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl.kunze76 03.04.2015, 23:13
191. Umschwenken

Ja nee, is klar. SPON, als Handlanger der EU-Konformisten schwenkt ein auf die neue Sprachregelung. Wahlweise: Die griechischen Vorschlaege sind gar nicht so schlecht, positiver Weg, Griechenland knickt vor der EU ein (und wir sollen uns als Gewinner fuehlen obwohl wir wieder verlieren und schlechten Millarden gute hinterher werfen muessen).
Und das alles nur, weil keiner den A.... in der Hose hat die Wahrheit zu sagen (ausser Varoufakis und Tsipras, die es SELBST tatsaechlich schon gesagt haben!): "Griechenland ist bankrott."
Wir haben Politiker und Medien an der Macht, die nicht an der Wahrheit interessiert sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fanis2015 03.04.2015, 23:16
192. freespech1

"..Wenn Griechenland die Gasvorkommen an russische oder amerikanische Investoren verkauft, bedeutet das doch nicht, dass die Gas auch nach Russland oder in die USA geleitet wird, es wird natürlich in der EU verkauft. Allerdings wird sich erst zeigen müssen, ob die sagenhaften Gasvorkommen nicht wieder so ein Märchen sind. Einfach mal abwarten. Griechenland versucht schon seit Jahrzehnten, diese Gasvorkommen wirtschaftlich zu verwerten..."

das ist kein Märchen sondern die Wahrheit das große Öl und Gasvorkommen in gR sind.diese werden nicht verkauft, auch wiederum falsche Infos sondern bis zum Juni /Juli können sich Unternehmen bewerben zwecks Förderung dieser vorkommen. in den letzten Jahren wurden Genehmigungen seitens der USA angenommen aber nie Bohrungen oder etwas gefördert da man dies nicht wollte. je mehr Öl desto niedriger der Öl und Gaspreis .
zu @chrizna
was meinen sie warum die EU , GR nicht helfen möchte? aus genau diesen Grund um GR erst platt zu machen und ihnen dann die Rohstoffe auszubeuten. auch schreibt SPON nicht über Vorfälle wie zB in Zypern wo türkische Schiffe deren Hoheitsgebiet überschritten haben weil es in Zypern Öl und Gasvorkommen gibt. Zypern hat hierzu eine Koalition mit Ägypten und israel gebildet zwecks Förderung dieser Rohstoffe.
in Kavala inGR bohrt man seit einiger Zeit auch nach Öl. man schätzt dass hier dann 1000 Fässer pro Tag gefördert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
v.papschke 03.04.2015, 23:17
193. Das Wort Affentheater

habe ich neulich auch einmal genutzt. Damit meinte ich aber nicht die neue griechische Regierung, sondern die akrobatischen Verrenkungen der Regierungen der steuerzahlenden Bürger, womit diesen die nächste Tranche unter die Weste gejubelt werden soll. Wir sehen uns...... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zolko 03.04.2015, 23:17
194. Genau

Zitat von BettyB.
Griechenland verweigert Zahlungen, bleibt im Euro und lässt sich von Russland einen Marinestützpunkt bezahlen. Was dann?
Dann steht der Schäuble ziemlich doof da. Wenn man kein Schach spielen kann, sollte man halt lieber im Sandkasten rumschaufeln, und nicht micht den großen Brudern mit den großen Waffen angeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
68bella68 03.04.2015, 23:19
195. Am deutschen Wesen...

....darf die Welt niemals mehr genesen. Liest man einige Kommentare hier, muß man leider feststellen. Das deutsche Wesen hat sich seit der Zeit des österreichischen Gefreiten nicht geändert. Der Deutsche war ist und bleibt der rechtschaffene Kleinkarierte, der mit oberlehrerhafter Penetranz die Welt glaubt beglücken und belehren zu müssen. Deshalb haßt und berschtet Europa wieder den hässlichen Deutschen, den man mit gespielter Freundlichkeit Quzo kredenzt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fanis2015 03.04.2015, 23:20
196. @oma17

dann Regen Sie sich auf dass dann in den griechischen Zeitungen gegen D Karikaturen sind, wenn die uns Betrüger oder zumindest Vollidioten nennen? Oma geh lieber wieder ins Altersheim und Deck dich gut zu , und nimm deine Medizin ..,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zolko 03.04.2015, 23:21
197. Maastricht

Zitat von tacit55
Aus meiner Sicht ist nicht der Euro das Problem, sondern das Fehlen einer straffen zentralen Aufsicht aus Brüssel über das finanzielle Verhalten der Mitgliedsländer.
Was mich wundert ist das die Kriterien des Maastrichter Vertrags (weniger als 60% Staatschulden) über haut nicht mehr gelten. Denn sonst hätte man Griechenlan schon langen verboten müssen NOCH MEHR schulden aufzunehemn, spätestens in 2010 als diese Schulden bei 120% waren. Aber nein, unter dem druck der EZB und der EU (die Troika) wurde Griechenland BEFOHLEN den Maastrichter Vertrag zu verletzten.

Wie kann denn das gehen ? Und 5 Jahre später wunder sich die selben EZB und Troika das der Plan schiefgegangen ist ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quoveritas? 03.04.2015, 23:22
198. Deutschen Medien und Politiker sind Lichtjahre von der EU Realität entfernt

Die Länder im Süden werden grade erpresst um Bilanzen nach EU Vorgaben zu halten , das bedeutet aber das Krankenhäuser geschlossen werden müssen , dass Strassen nicht mehr repariert werden können , dass Renten immer knapper werden, das alles heisst ARMUT , und Armut bringt auch Reichtum aber nur für Eliten, dieselbe Eliten die diese Brd bekämpfen will , angeblich oder nach Deutschland einzuladen ? Deutschland als Schlaraffenland des Kapitals ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zolko 03.04.2015, 23:23
199. Genau

Zitat von Fehlerfortpflanzung
das geht ja ganz schnell, also in Tagen, wenn nicht Stunden.
Was macht denn diese faule Regierung ? Warum hat sie in 3 Monaten nicht erreicht was die vorherigen Regierungen mit der Aufsicht der Troika in 5 Jahren nicht geschafft haben ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 32