Forum: Wirtschaft
Griechische Reparationsforderungen: "Wir werden bis zum Schluss kämpfen"
AP

Griechenland verlangt von Deutschland Hunderte Milliarden Euro - als Entschädigungen für Kriegsverbrechen im Weltkrieg. An einem symbolträchtigen Ort hat Premier Tsipras die Forderung nun bekräftigt.

Seite 12 von 29
go-west 16.08.2016, 18:11
110. Wenn man nichts mehr,

aber auch gar nichts mehr hat, dann sucht man verzweifelt nach irgendwelchen Forderungen, die man noch geltend machen kann. Und wenn es auch noch so grotesk ist. Die nocj lebenden Opfer ggfs. zu entschädigen ist eine Sache, daß sich ein selbstverschuldet herabgewirtschaftetes Land hier bequem sanieren will, ist schon der Hammer. Womit mal wieder der Eindruck verstärkt wird, daß die meisten EU-Länder die Gemeinschaft als Selbstbedienungsladen ansehen, bei dem es nur noch darum geht, den größten Vorteil für sich selbst herauszuschlagen.

Beitrag melden
vukoff 16.08.2016, 18:12
111.

Könnte man doch einfach mit Kreditausfällen und bereits geleisteten Sunventionen verrechnen und den Rest dann als Schuldenerlass abrechnen.
Würde ich voll okay finden und dann ist das Thema endlich vom Tisch.

Beitrag melden
scottbreed 16.08.2016, 18:12
112. naja

in 5000 Jahren wird uns immer noch wer verklagen.. Was soll das eigentlich? Der Krieg ist 70 Jahre her.. Das ist ja so als wenn wir die Franzosen verklagen würden um die Schäden durch den napoleonischen Krieg entstanden sind einzuklagen... hey oder noch besser.. Wir verklagen die Italiener weil die durch den expansionsdrang der Römer auch in damaligen Germanien Schäden verursacht haben... Und das kann immer so weiter führen.. Jeder hat schon mal im Laufe der Geschichte Krieg gegen jederman geführt.. Da müßte ja jederman gegen jederman klagen weil irgendein ein Dorf vor 100000 Jahren ein anderes überfallen hat... Der 2.weltkrieg ist ist nicht erst vor 20 Jahren beendet worden sonder vor über 70 Jahren...

Beitrag melden
Marut 16.08.2016, 18:17
113. Genauer differenzieren ist nötig

Bei den griechischen Forderungen geht es ja um 2 unterschiedliche Posten.
Zum einen geht es um die Wiedergutmachung für die vielfältigen Greuel der deutschen Wehrmacht, zum anderen aber um die Rückzahlung eines Kredites.
Gerade in einer Zeit, wo Deutschland so sehr auf korrektes Finanzverhalten pocht -Kredite müssen zurückgezahlt werden- ist dieser Punkt unstrittig. Das dieser Kredit gewährt wurde, ist belegt. Auch über die Anerkennung der Richtigkeit gibt es keinen ernst zu nehmenden Streit, denn selbst das deutsche Reich hatte am Ende angefangen, diesen Kredit zurückzuzahlen - einen besseren Beleg gibt es garnicht für die Richtigkeit dieser griechischen Forderung.
Hier wäre es wohl angesagt, dass dass sowohl die damaligen, als auch die heutigen Kredite gleich gesehen werden. Wenn Deutschland wirklich meint, dass man real existierende Kreditverträge nicht begleichen muß, OK, dann gilt das aber auch heute für Griechenland. Da machen sie sie sicher keinen schlechten Schnitt und stellen sich moralisch auf die gleiche Stufe, wie Merkel und Schäuble.
Die Frage der Reparationen ist da schon etwas schwieriger. Hier gibt es mehrere Bewertungsebenen. Einmal die geschichtlich moralische und da fällt es leicht zu einem Urteil zu kommen - eine Position, "was gehen uns die Massenmorde unserer Väter an", ist inakzeptabel. Da ist die Ebene, wie wirken die mehreren Verträge, die inzwischen den Siegermächten und Nach-Nazi-Deutschland geschlossen wurden, auf eine heutige Forderung aus, zu umfangreich, um im Rahmen dieses Forums eine Darlegung zu ermöglichen.
Da ist eher die abschließende Frage zu beantworten, warum braucht es völkerrechtlicher Winkelzüge, wenn man eine moralische Position hat, bzw. warum gibt es Politiker, die von Moral nichts hören wollen.

Beitrag melden
RioTokio 16.08.2016, 18:17
114.

Man kann es ja versuchen..
Würden die deutschen Enkel und Urenkel an die Enkel und Urenkel zahlen, würde das bedeuten, dass die deutsche Enkel Generation schön viel malochen und Steuern abdrücken müßte.
Gehen wir von 30 Millionen Steuerzahlern in Deutschland aus und 300 Milliarden Zahlungen müßte jeder hier im Schnitt rd. 10.000 Euro an Griechenland zahlen.
Da kommt Freude auf.
Die rd. 10 Millionen Griechen würden jeder 30.000 Euro bekommen - vom Kind bis zu Greis.
Eine Familie 2 Kinder dürfte sich also über 120.000 Euro freuen.
Da könnte man doch direkt mal die Arbeit für 2 oder 3 Jahre ganz einstellen...

Griechenland war ja in den letzten 200 Jahren mehrfach Pleite - vielleicht könnten sich da die alten Gläubiger noch ein paar Milliarden zurück holen.
Deutschland hat ja derzeit rd. 100 Milliarden im Feuer - Geld, das wohl nie zurück gezahlt wird.
Die könnte man verrechnen, im Gegenzug Euro Austritt und Feierabend....

Beitrag melden
forumgehts? 16.08.2016, 18:19
115. Das

Zitat von Darwins Affe
Langsam hat man den Eindruck, dass Tsirpas an Grössenwahn und Unverschämtheiten noch Erdogan übertrifft. Die einzige Antwort kann nur sein: Keine Hilfsprogramme mehr für Griechenland. Nebenbei: Wo sind die Forderungen an Italien und Bulgarien? Und wieviel ist Tsirpas bereit, für die Kriegsverbrechen der freiwilligen griechischen Hilfstrupps in Srebrenica 1995 zu berappen?
Motto heisst doch "Man kann es ja mal probieren!" Traurig ist nur, dass die Griechen Grund haben zu glauben, dass wir so blöd sind und zahlen. Sollten wir jedoch wieder eine Hyperinflation schaffen und Phantasttrilliarden-Noten drucken, dann könne man ja nochmals darüber reden. ;-)

Beitrag melden
harwin 16.08.2016, 18:21
116. Wir zahlen, und Griechenland geht freiwillig

Was passiert wenn Großbritannien aus der EU ausscheidet, so gut wie nichts. Griechenland ein kleines Land mit viel Tourismus hätte den Grexit genauso überlebt wie wir es überleben werden beim Brexit. Dann bitte liebe Griechen, geht freiwillig aus der EU und wir zahlen euch die 270 Milliarden. Bzw. die sind ja eh schon bei Euch angekommen. Es wird einfach verrechnet mit den Restschulden und gut ists. Ihr seit draussen, und wir haben für immer Ruhe von Euch. Ansonsten gibt es einen Dexit, und ihr Griechen habt dann keinen Top Gläubiger der euch das Geld in den Rachen steckt. Mein Fazit: Griechenland wäre mit den Grexit wesentlich besser gefahren.

Beitrag melden
blume79 16.08.2016, 18:23
117.

Was denn als Nächstes? Den Schaden durch die Taten des Römischen Reichs beim Bürgermeister von Rom einfordern? Das Osmanische Reich war auch nicht friedlich, da gibt es bestimmt auch eine Menge zu holen. Jedes Land hat einen Schandfleck in der Vergangenheit, dann dürfte jeder die Hand aufhalten.;)

Beitrag melden
mpitt 16.08.2016, 18:24
118. Auch durch ständiges Wiederholen nicht wahrer

Das was Tsipras hier vorträgt ist ein alter Hut und kalter Kaffee. Die Behauptung, es gebe offene Reparationsfragen, wird auch durch ständiges Wiederholen nicht wahrer. Die Haltung der Bundesregierung ist völkerrechtlich einwandfrei. Im übrigen hat die heutige finanzielle Lage Griechenlands nicht das geringste mit den Greueltaten während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg zu tun.

Beitrag melden
RioTokio 16.08.2016, 18:25
119.

Zitat von scottbreed
in 5000 Jahren wird uns immer noch wer verklagen.. Was soll das eigentlich? Der Krieg ist 70 Jahre her.. Das ist ja so als wenn wir die Franzosen verklagen würden um die Schäden durch den napoleonischen Krieg entstanden sind einzuklagen... hey oder noch besser.. Wir verklagen die Italiener weil die durch den expansionsdrang der Römer auch in damaligen Germanien Schäden verursacht haben... Und das kann immer so weiter führen.. Jeder hat schon mal im Laufe der Geschichte Krieg gegen jederman geführt.. Da müßte ja jederman gegen jederman klagen weil irgendein ein Dorf vor 100000 Jahren ein anderes überfallen hat... Der 2.weltkrieg ist ist nicht erst vor 20 Jahren beendet worden sonder vor über 70 Jahren...
Auch Troja hat noch eine Rechnung offen.
10 Jahre Belagerung durch die Griechen und dann die komplette Zerstörung.
Da sind bis heute einige Milliarden an Reparationsforderungen aufgelaufen.
Empfänger des Geldes wäre wohl die Türkei als Rechtsnachfolger Trojas ..

Herrn Erdogan würde es freuen, er ruiniert ja gerade seine Wirtschaft und kann Reparationen gut gebrauchen..

Beitrag melden
Seite 12 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!