Forum: Wirtschaft
Griechischer Ex-Premier: Papandreous Mutter soll Geld in der Schweiz gebunkert haben
AFP

Der Skandal um eine Liste mit mutmaßlichen griechischen Steuerhinterziehern spitzt sich zu: Hinter einem Konto könnte laut Berichten die Mutter von Ex-Premier Georgios Papandreou stehen, Ermittler sollen vom größten Posten der gesamten Liste gesprochen haben. Die 89-Jährige weist das empört zurück.

Seite 1 von 12
gog-magog 03.12.2012, 12:16
1. Wundert das noch irgendjemand?

Zitat von sysop
Papandreous Mutter soll Geld in der Schweiz gebunkert haben
Ja, wo denn sonst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 03.12.2012, 12:18
2. Was soll das...

...denn jetzt?
Wer von den ganzen griechischen Polit-Bonzen hat den seine Knete noch nicht im Ausland?....au weia...SPON wach mal auf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 03.12.2012, 12:22
3. Überraschung ?

Nein.
Wer sind die Gesellschafter des irischen Fonds ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetzt:hördochauf 03.12.2012, 12:22
4. Naja... vielleicht

vielleicht weiss die Mutti wirklich nix vom Glück...
...aber wer führt heute wie wo ein Drachmenkonto (?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichlachmichkaputt 03.12.2012, 12:22
5. Sensation

Ich bin mal wieder total überrascht, wie konnte, falls das stimmt, sowas ungeheuerliches geschehen? Ist da auch Geld von mir dabei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinK. 03.12.2012, 12:24
6. Oha

Zitat von sysop
Der Skandal um eine Liste mit mutmaßlichen griechischen Steuerhinterziehern spitzt sich zu: Hinter einem Konto könnte laut Berichten die Mutter von Ex-Premier Georgios Papandreou stehen, Ermittler sollen vom größten Posten der gesamten Liste gesprochen haben. Die 89-Jährige weist das empört zurück.
Wer hätte das gedacht, wenn es denn stimmt? Naja so ziemlich jeder würde ich sagen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptiker97 03.12.2012, 12:26
7. Aber gerne ...

... lassen wir uns von den Griechen betrügen. Jeden Tag kommt ein wenig mehr ans Tageslicht und es ist noch schlimmer als befürchtet. Und jeden Tag wird es noch mehr ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 03.12.2012, 12:29
8. Frage?

Wieso in den letzten 10 Jahren Drachme verschoben, gab es da noch nicht den € ? Dann aber schnell zurück zur Drachme

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siegfriedluckner 03.12.2012, 12:30
9. Der eigentliche Skandal

Der eigentliche Skandal besteht nicht darin, dass sie eine halbe Milliarden Euro in der Schweiz hat (dort ein Konto zu haben, ist selbst in Zeit der EU-Diktatur derzeit noch nicht illegal und wer jetzt noch Konten bei griechischen Banken führt, muss schon reichlich dumm sein), sondern dass die griechischen Behörden (ebenso wie auch die der übrigen Clubmed-Länder) bislang nicht wirkungsvoll dafür gesorgt haben, dass diese Gelder ihrer reichen Bürger auch tatsächlich versteuert werden.

Es ist ein Skandal ohnegleichen, dass für dieses Versäumnis der ClubMed-Länder dank unserer eigenen unfähigen Eliten nunmehr wir Steuerzahler im Norden Europas die Zeche zahlen müssen!

Für diese bodenlose Unverschämtheit kann es nur eine Antwort geben: den Wahlzettel! Deshalb keine Stimme mehr der Blockpartei CDUCSUFDPGRÜNE!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12