Forum: Wirtschaft
Griechischer Ex-Premier: Papandreous Mutter soll Geld in der Schweiz gebunkert haben
AFP

Der Skandal um eine Liste mit mutmaßlichen griechischen Steuerhinterziehern spitzt sich zu: Hinter einem Konto könnte laut Berichten die Mutter von Ex-Premier Georgios Papandreou stehen, Ermittler sollen vom größten Posten der gesamten Liste gesprochen haben. Die 89-Jährige weist das empört zurück.

Seite 9 von 12
Teile1977 03.12.2012, 14:05
80. Glück gehabt

In Deutschland würde der Finanzbeamte für Paranoid erklärt werden und in der Psychatrie als gemeingefährlich weggesperrt werden. Davor hätte der Richter aber noch auf dem Finanzamt angerufen und erklärt das die Steuervorwürfe auf der Liste nicht verfolgt werden müssen, da der Einreicher Geisteskrank ist.

Ups, es geht ja um Griechenland, nicht um Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischpot 03.12.2012, 14:07
81. 550 Millionen bei der HSBC

http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/greece/9717973/George-Papandreous-mother-linked-to-550-million-Swiss-bank-account.html xxxxxx
Wieviel Deutsches Steuergeld als Zahlung für Rüstungsimporte etc. sind wohl dabei. Jetzt kommt langsam ans Licht was im Dunkeln bleiben sollte. Das Europäische Schmierentheater ist voll im Gange.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_rsr 03.12.2012, 14:07
82. Kann das mal jemand erklären?

Zitat von sysop
Der Skandal um eine Liste mit mutmaßlichen griechischen Steuerhinterziehern spitzt sich zu: Hinter einem Konto laut Berichten die Mutter von Ex-Premier Georgios Papandreou , Ermittler sollen vom größten Posten der gesamten Liste gesprochen haben. Die 89-Jährige weist das empört zurück. Auf der Lagarde-Liste die Namen von gut 2000 Griechen, die in den vergangenen zehn Jahren Geld in die Schweiz überwiesen haben sollen.
Was nun? "Könnte stehen" oder "stehen"?
Fällt diese Ungereimtheit niemand auf?
An der Zuverlässigkeit der hier veröffentlichten Berichte kommen mir immer mehr Zweifel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cheechago 03.12.2012, 14:09
83. Der eigentliche Skandal: Die Troika fordert nicht die hinterzogenen Milliarden ein..

Gerne wird ja hier in Deutschland über die Griechen dort gelästert.

Dabei haben die grössten griechischen Sozialschmarotzer im Ausland die Kohle gebunkert.

Die Troika und die "Geberländer" - allen voran Merkel - fordert dem einfachen Bürger dort Sparanstrengungen ab, die hier zu massiven Protesten führen würde. Von den hinterzogenen Milliarden ist nie die Rede.

Aber auch bei uns gibt es die Tendenz Steurhinterzieher auf Kosten der Allgemeinheit zu decken (s. sogenanntes Steuerabkommen mit der Schweiz).

Das Geld macht seinen Einfluss geltend um sich selbst zu schützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hesse 03.12.2012, 14:13
84. Wetten, dass.....

Zitat von skell100
Lasst doch die alte Frau in Ruhe! Sie hat sich halt für ihren Lebensabend bisschen was zurück gelegt, damit sie ohne Not und fremde Hilfe über die Runden kommt. Macht doch jeder. Wir doch auch.
...es mehrere Millionen sind ? Machen wir doch alle ? Wo es doch 850.000 Millionäre in Deutschland gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sportsman_g 03.12.2012, 14:13
85. War bisher unerklärlich, was da so alternativlos ist

ein Schelm, der denkt, dass all die Rettungsschirme aus Solidarität mit säumigen Politikern aufgespannt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wernerz 03.12.2012, 14:18
86. Sumpf austrocknen

ES scheint doch so zu sein, dass in GR, wie auch anderswo, nur die allerärmsten Schweine unter der ganzen Misere leiden müssen und letztendlich geschlachtet werde sollen. Unsere hochverehrte Politika, gleich welcher Farbe, weiss dies natürlich auch ganz genau, denn sie agiert ja im Prinzip auf dieselbe Weise, nur an einem anderen Uferteil des Sumpfes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000368326 03.12.2012, 14:20
87.

Zitat von fort-perfect
Das möchte ich schon gerne wissen. Vielleicht sollte man dazu mal wieder den Herrn Schäuble befragen..... Der fährt schliesslich gerne mit Koffern voller Geld durch die Gegend.... obwohl, der hat des öfteren heftige Erinnerungslücken, kann ich ja verstehen bei diesen ganzen Koffern.... da verliert man schon mal den Überblick.
Dem kann man nur zustimmen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pedro1000 03.12.2012, 14:21
88. Konto

Das Thema löst sich von selbst, wenn die Dame die Zustimmung zur Identifizierung durch die griech. Steuerbehörden gibt. Wenn Sie unschuldig ist sollte ihr dies keine Probleme bereiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maipiu 03.12.2012, 14:23
89.

Sind schon komisch drauf, die Durchschnittsgriechen. Anstatt ihren "Eliten" mal kräftig dahin zu treten, wo's wehtut, demonstrieren sie gegen Angela Merkel, die sie als Nazifigur ausstaffieren und demolieren mal nebenbei ihre Städte, in denen sie ja weiterhin leben.
Sie lassen sich von ihrer eigenen Oberschicht in Geiselhaft nehmen und gehen gegen Leute vor, die die Machenschaften dieser "Patrioten" öffentlich machen wollen.
Arme Irre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 12