Forum: Wirtschaft
Größte Metropole der Welt: China plant 42-Millionen-Stadt

Ist es Großstadtplanung oder Größenwahn? China will*im Süden des Landes neun Metropolen zusammenlegen. Entstehen soll so die gewaltigste Megacity der Welt -*26 Mal so groß wie London.

Seite 1 von 11
reflexxion 27.01.2011, 14:39
1. ... aber das ist doch dann da...

Zitat von sysop
Ist es Großstadtplanung oder Größenwahn? China will*im Süden des Landes neun Metropolen zusammenlegen. Entstehen soll so die gewaltigste Megacity der Welt -*26 Mal so groß wie London.
wo in China immer der oft zitierte Sack Reis umfällt und genauso interessant ist das Thema auch für uns hier in Deutschland.
Wer es gern größer hat, der sollte eine Bürgeriniative Ruhrgebiet gründen und alles was da so kreucht und fleucht mit einplanen, von mir aus auch Köln und Düsseldorf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pepito_Sbazzagutti 27.01.2011, 14:41
2. Hier könnte Ihre Werbung stehen

Warum soll der Größenwahn denn ausgerechnet in China halt machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel-hai 27.01.2011, 14:44
3. .

Zitat von sysop
Ist es Großstadtplanung oder Größenwahn? China will*im Süden des Landes neun Metropolen zusammenlegen. Entstehen soll so die gewaltigste Megacity der Welt -*26 Mal so groß wie London.
na dann mal viel Spaß mit der Schaffung der Infrastruktur!

Ernüchternd ist allerdings die Vorstellung, welche Folgen es haben könnte, wenn Megalocity mal wirtschaftlich in Schieflage gerät...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abgabe 27.01.2011, 14:46
4. logische konsequenz

ich denke, dass das doch nur logisch ist, da in ballungsräumen städte einfach zusammenwachsen, siehe ruhrgebiet. solange es keine planstadt mit 42 mio einwohnern ist die mitten in die einöde gesetzt ist ist das doch nicht so was besonderes

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_lloyd_right 27.01.2011, 14:46
5. naja, was sollen sie machen ?

Zitat von sysop
Ist es Großstadtplanung oder Größenwahn? China will*im Süden des Landes neun Metropolen zusammenlegen. Entstehen soll so die gewaltigste Megacity der Welt -*26 Mal so groß wie London.
so entsteht wenigstens eine relativ kompakte infrastruktur.
china ist ja ein relativ kleines land (mal verglichen
mit russland oder den usa) mit sehr vielen leuten,
und die urbanisierung wird folgerichtig dort
rekordverdaechtig weitergehen - man darf ja auch
all die fabrikhallen nicht vergessen.

irgendwann sieht es da bestimmt so furchtbar aus
wie an der costa del sol ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ryul 27.01.2011, 14:56
6. bla

Zitat von sysop
Ist es Großstadtplanung oder Größenwahn?
BILD-Niveau, mehr gibt's dazu nicht zu sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fattyman 27.01.2011, 14:59
7. Es existieren doch schon...

... solche Stadtgebilde. Z.b. im benachbarten Japan Tokio mit seinem Umland, das sich aus mehreren Megastädten zusammensetzt, mit seinen ca. 36 Mio Einwohnern. Ich kann jedem nur eine Fahrt vom Flughafen Narita nach Yokohama empfehlen - eine fast 2 stündige Fahrt in einem Schnellzug, bei dem das Stadtgebiet nicht verlassen wird.

In Deutschland existiert mit dem Rhein-Ruhrgebiet ein fast ähnlich komplexes Gebilde mit ca. 17 Mio Einwohnern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
semper fi 27.01.2011, 15:00
8. -

Zitat von reflexxion
wo in China immer der oft zitierte Sack Reis umfällt und genauso interessant ist das Thema auch für uns hier in Deutschland. Wer es gern größer hat, der sollte eine Bürgeriniative Ruhrgebiet gründen und alles was da so kreucht und fleucht mit einplanen, von mir aus auch Köln und Düsseldorf.
Oh, Deutschland, hoch leben Deine Provinzler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yagharek 27.01.2011, 15:00
9. re

Zitat von Pepito_Sbazzagutti
Warum soll der Größenwahn denn ausgerechnet in China halt machen?
Lieber ein geplante Riesenstadt entstehen, als unkontrolliert Slums wuchern lassen.
Was ist daran Größenwahn, wenn man absehbare Probleme richtig angeht, bevor sie zu Problemen werden? Und da in China immer mehr Menschen in den Städten leben wollen, wird es dort zu Problemen kommen, wenn man nicht Rechtzeitig für Platz sorgt. Und 42 Millionen bei 1.3 Milliarden klingt nicht wirklich viel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11