Forum: Wirtschaft
Größter Börsengang der Geschichte: Alibaba geht steil
AFP

Der Hype war gerechtfertigt: Bei seinem US-Börsengang hat der chinesische Online-Händler Alibaba alle Rekorde gebrochen. Vorstandschef Jack Ma ist der neue Superstar der Tech-Branche.

Seite 1 von 4
NewYork76 19.09.2014, 20:50
1. Naja

Nach dem anfaenglichen "pop" sehe ich bisher keinen deutlichen Aufwaerts-Trend. Eher mal abwarten, wie das Ganze nach dem Wochenende aussieht.

Auch bin ich gespannt wie die Geschaeftszahlen der naechsten Quartale aussehen und ob das Geschaeftsmodel wirklich zukunftstraechtig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 19.09.2014, 20:59
2. Rekorde gebrochen

Ja, sie haben Rekorde gebrochen, aber sie spielen ein falsches Spiel, denn keiner kann in ihren Karten/Finanzbücher schauen und sie haben ihren Stützpunkt auf einer dubiosen Steuerparadiesinsel und wer kann da diesen Neueinsteiger vertrauen und ihnen das Geld überlassen?
Man nennt so etwas eine Zockerrbude.
Auch wenn der chinesische Mark sehr groß ist, aber wer seine Bücher nicht offen darlegt, der hat was zuverbergen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinemeinung123 19.09.2014, 21:19
3. Alibaba

Amazon, Ebay und co haben ihre Firmensitze auch in irgendwelchen Briefkästen in Steuerparadiese. Und ich möchte mal einen Aktionär sehen der in deren Bücher schauen kann. Also Alibaba ist da nicht anderes. Das einzige was anders ist, es sind chinesen und nicht die in deutschland beliebten Amerikaner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dottore-x 19.09.2014, 21:29
4. Jiang Nan

welche Euphorie! Ob es Gutgeht? Das ganze Konstrukt ist total undurchsichtig, der "Boß" hat schon eine Pleite hingelegt. Allen Anlegern:toi,toi,toi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 19.09.2014, 21:29
5.

Dies ist ein besserer Start als jeder andere westliches Unternehmen in den letzten Jahren hingelegt hat: Telekom grflopt, Facebook geflopt etc. Der Westen sollte endlich akzeptieren: seine Zeit ist vorbei, sowohl politisch wie auch wirtschaftlich. Wir sollten beginnen nicht Bewahrungskämpfe zu führen sondern uns für die Zukunft positionieren. Dies bedeutet für Europa den Nationalismen der Staaten entsagen und sich vereinigen, die Wirtschaft umbauen hin zu einem kollektiven System und die politische Nähe im Osten suchen statt im niedergehenden Westen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallo_welt 19.09.2014, 21:44
6.

Zitat von NewYork76
Nach dem anfaenglichen "pop" sehe ich bisher keinen deutlichen Aufwaerts-Trend. Eher mal abwarten, wie das Ganze nach dem Wochenende aussieht. Auch bin ich gespannt wie die Geschaeftszahlen der naechsten Quartale aussehen und ob das Geschaeftsmodel wirklich zukunftstraechtig ist.
Zumindest ist alibaba erst an die Börse gegangen NACHDEM das Konzept schon seit Jahren funktioniert.

Sie sind halt eine tatsächliche Schnittstelle für den Mrd. schweren Produkthandel zwischen Asien und der Welt und im B2B auch sehr starkt. Da steckt schon Potenzial dahinter. Und mehrere Mrd. Völker als User.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heisenberg? 19.09.2014, 21:53
7. Grottig

Die Handelsplattform Alibaba ist nach meinem dafürhalten wirklich wie eine Räuberhöhle aufgebaut. Mir stellt sich das ganze unaufgeräumt dar. Alles gibt es irgendwie, bei manchem muß allerdings umständlich gesucht werden. Ebay ist dabei für mein Verständnis wesentlich besser Aufgebaut, ich komme wesentlich schneller zu den gewünschten Produkten. Gleiches gilt für Amazon. Wenn Alibaba in Asien sehr erfolgreich ist, mag das sein, ob der Erfolg sich ausweiten lässt, darf derzeit jedenfalls noch bezweifelt werden. Hätte ich Aktien in dieser Unternehmung würde ich die Gewinnmitnahme rechtzeitig realisieren, bevor daß abgeht wie bei EM.TV. Ich trau dem braten nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonkoesten 19.09.2014, 22:01
8.

Zitat von hallo_welt
Zumindest ist alibaba erst an die Börse gegangen NACHDEM das Konzept schon seit Jahren funktioniert. Sie sind halt eine tatsächliche Schnittstelle für den Mrd. schweren Produkthandel zwischen Asien und der Welt und im B2B auch sehr starkt. Da steckt schon Potenzial dahinter. Und mehrere Mrd. Völker als User.
...mit einem Wachstumspotential von mehreren hubdert Prozent.
Das ist durchaus vergleichbar mit den 50ern und 60ern bei uns, als bei den großen Versandhäusern gewisse Leute Milliarden machten.
Die Zeiten sind "im Westen" halt längst vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 19.09.2014, 22:07
9. @meinemeinung123

Ihnen ist offenbar nicht bewusst, dass Amazon, Ebay & Co. weil sie an dem NYSE gelistet sind auch entsprechende Bilanzen, Quartalsreports etc. pp. veroeffentlichen muessen. Also kann man denen als Investor sehr wohl in die Buecher schauen (und natuerlich auch ins Prospekt)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4