Forum: Wirtschaft
Großauftrag für Talgo: Deutsche Bahn kauft in Spanien Züge für 550 Millionen Euro
ARMANDO BABANI/EPA-EFE/REX

Die Deutsche Bahn will neue Fernverkehrszüge kaufen - und hat damit nun die spanische Firma Talgo beauftragt: In einem ersten Schritt sollen 23 Züge geliefert werden.

Seite 14 von 16
nixus_minimax 06.02.2019, 14:19
130. Zwei Dinge

Zitat von suplesse
dann kann ja Spanien bald die Rolle Deutschlands in der EU übernehmen und mal kräftig in die EU einzahlen. Der deutsche Steuerzahler hat sie maßgeblich mit aus ihrer Krise geholt und nun kaufen wir bei Ihnen auch noch unsere Züge. Wo doch steuerpolitisch das absolut keinen Sinn macht, da......
- Wie und wo hat Deutschland, SPanien maßgeblich aus der Krise geholt?

- Wie und wo funktioniert Ihr deutschtümelndes Wirtschaftskonzept für ein Land was extrem vom EXPORT abhängig ist? Schon mal überlegt was passiert wenn die Anderen das genauso machen? Schonmal gefragt ob die Anderen nicht vielleicht besser sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Dampf 06.02.2019, 14:20
131.

Zitat von Domainator
Dabei geht es gar nicht um den ICE von Siemens, sondern um normale Fernzüge. Und diese Abgrenzung dürfte wohl nicht jedem klar sein. Ich kenne da jemanden, der würde ganz zu Recht jetzt "FakeNews!" schreien.
Es geht sehr wohl um die ICE-Zuggattung, wovon Züge in Deutschland u. a. von Siemens fahren. Der ICE 3 wird bspw. von Siemens und Bomardier hergestellt und heißt trotzdem ICE 3. Es ist nicht auszuschließen, dass Züge anderer Hersteller (z. B. Alstom) auch ICE heißen können bzw. werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 06.02.2019, 15:14
132.

Zitat von wizzard74
Ich finde da etwas anderes, allerdings aus dem Jahr 2017: http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/europa/70580/nettozahler-und-nettoempfaenger Woher stammen Ihre Zahlen?
Die Zahlen variieren jedes Jahr etwas, so hat D in 2016 ca. 13 Mrd gezahlt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 06.02.2019, 15:18
133.

Zitat von Hans-Dampf
Mit Verlaub: Nein. Wenn es um die nationale Sicherheit, nationalen Datenschutz sowie -sicherheit geht, wird es keine europaweite Ausschreibung geben. Hat es auch nie gegeben. Die Gründe dafür liegen ja klar auf der Hand. Man wird auch nie sehen, dass die.....
Das ist so falsch, wir haben große Teile unserer Souveränität an die Europäische Union abgetreten...alles basierend auf Artikel 23 GG.

Der Nationalstaat verliert an Bedeutung, das vereinte Europa ist im entstehen!
Übrigens wird in zahlreichen Fällen auch im Bereich der nationalen Sicherheit europaweit ausgeschrieben und beschafft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanno achenbach 06.02.2019, 15:22
134. Beinfreiheit?

Hoffentlich haben die Züge für Deutsche genug Beinfreiheit. Spanier sind im Schnitt kleiner als Deutsche. Das Problem hat sich schon beim französischen Thalys gezeigt

Bis zur Auslieferung sind die maßgeblichen Vorstände aber wohl pensioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rrv.vogt 06.02.2019, 17:23
135. und der Aktienkurs

der Talgo S. A. (ISIN ES010506500 )hat sich auch recht gut gut entwickelt,( heute plus 6,5 % ) wenn auch die Dividendenrendite noch etwas bescheiden ausfällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torrente007 06.02.2019, 17:57
136.

@suplesse... Sie haben es echt drauf!
@hanno achenbach... Keine Sorge, Talgo baut schon ein paar Tage Züge auch für den Export. Wir werden hier keine Versuchskaninchen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saky10 06.02.2019, 19:20
137. Ernsthaft?

Ständig wird die Erhöhung der Passagierzahlen von 142 auf 145 Mio herangedient und damit die aktuellen Probleme pseudo-verargumentiert. Mein Gott, es handelt sich um gerade mal 2% mehr Fahrgäste!! Wenn ein System so eine Erhöhung nicht verkraftet und dies als Erklärung für die immer neuerlichen Probleme herhalten soll, ist die Kapazität einfach am Limit und über Jahre/Jahrzehnte fehlgeplant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heineken1 06.02.2019, 19:44
138.

Zitat von Hans-Dampf
Es geht sehr wohl um die ICE-Zuggattung, wovon Züge in Deutschland u. a. von Siemens fahren. Der ICE 3 wird bspw. von Siemens und Bomardier hergestellt und heißt trotzdem ICE 3. Es ist nicht auszuschließen, dass Züge anderer Hersteller (z. B. Alstom) auch ICE heißen können bzw. werden.
Nein, wie kommen Sie darauf? Es geht um die Beschaffung neuer Garnituren für IC und EC. Nicht für »ICE«.

Daß DB Fernverkehr im Zweifelsfall, also wenn die Talgo-Züge zu komfortabel ausfallen, sich seinerseits etwas einfallen läßt die Kundschaft über das Maß der bisherigen Preiskategorie B (IC/EC) hinaus abzumelken ... nun, das kann man nicht ausschließen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfi55 06.02.2019, 20:09
139. Wo liegt das Problem?

den Deutschtümmlern sei gesagt, dass es Unsinn ist, was hier verbreitet wird. Das sind nicht die ersten Talgozüge für die DB. Da gab es einmal einige Nachtzüge, die waren supergut, bis dem DB-Vorstand auf einer PowerPoint-Folie einfiel, dass man mit Nachtzügen kein Geld verdient, das Gegenteil beweist die ÖBB.

Zum anderen werden Talgozüge normal von Patentes Talgo gewartet, in Berlin im Werk Warschauer Straße z.B.. Da hat die DB und ihre sog. Werkstätten keine Aktien drin. Deswegen auch die traditionell hohe Verfügbarkeit.

Das Problem dürfte eher sein, dass die Sardienenbüchsendenker bei DB Fernverkehr, da angesichts der breiten Wagenkästen auf die Idee 2+3 Sitze verfallen. Und das andere Problem, die beliebten Kurswagen nach Dagebüll Mole fallen wohl weg, wenn man keine Idee hat, wie man das löst (bei der DB unwahrscheinlich).

Evtl bestellt auch Dänemark diesen Typ bei Talgo, die stehen auch kurz vor der Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 16