Forum: Wirtschaft
Günstlinge, Affären, Interessenkonflikte: Trumps Skandal-Kabinett
REUTERS

US-Präsident Trump versprach, den Sumpf von Washington auszutrocknen. Doch sein Kabinett ist ein Schauplatz von Skandalen, Affären und Interessenkonflikten. Der jüngste Fall: Ministerin Elaine Chao.

Seite 1 von 9
mullertomas989 07.06.2019, 16:42
1. Geld regiert die Welt ....

Das Problem haben wir in Deutschland mit den ganzen Nebentätigkeiten der Bundestagsabgeordneten, ähnlich ist es in Brüssel - und ähnlich auch in den USA. Wenn ein Politik diesen Sumpf wirkdlich trocken legen wollte, bräuchte es enorme Anstrengungen - und viele Mitstreiter!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein_denkender_Querulant 07.06.2019, 16:44
2. Börsenmanipulation

Wann endlich wird aufgedeckt, welche Art von Börsenmanipulationen Trump und seine Bullies durchführen. Nichts anderes sind seine ständigen Tritter Nachrichten, in denen keine Politik verbreitet wird, sondern ein absurdes "Rein in die Kartoffeln und wieder raus". Und jedesmal reagiert die Börse deutlich.

Wer kauft vorher und was? Das sollte endlich recherchiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exHotelmanager 07.06.2019, 16:45
3. Die Rolle der Eltern und Verwandten

ist in chinesischen Familien so hoch angesiedelt, dass jede moralische oder rechtliche Verpflichtung Jüngerer dahinter zurückzustehen hat. Frau Chao hat vermutlich keine andere Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cruiserxl 07.06.2019, 16:56
4. Da kam mir sofort unserer Verteidigungsministerin in den Sinn...

...deren Kids bei genau dem Beratungsunternehmen arbeiten das im großen Stil Aufträge von der Bundeswehr zugeschanzt bekommen haben. Ach es ist so schön auf andere zu zeigen und eigentlich kleinen deut besser zu sein...ich liebe diese Welt - moment ich muss kotzen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marin Wood 07.06.2019, 17:01
5. Wählt die, die euch beklauen - irre

Eine durch und durch entsetzliche US-Regierungsmannschaft. Noch entsetzlicher ist jedoch, dass diese korrupte Millionärsclique von denjenigen gewählt wird, denen sie das letzte Hemd klauen. Einstein hatte recht, dass die menschliche Dummheit keineswegs endlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pulverkurt 07.06.2019, 17:05
6. Wenn Ihr eigener Whataboutismus...

Zitat von cruiserxl
Da kam mir sofort unserer Verteidigungsministerin in den Sinn...deren Kids bei genau dem Beratungsunternehmen arbeiten das im großen Stil Aufträge von der Bundeswehr zugeschanzt bekommen haben. Ach es ist so schön auf andere zu zeigen und eigentlich kleinen deut besser zu sein...ich liebe diese Welt - moment ich muss kotzen
... Sie so zum Kotzen bringt, sollten Sie solche Beiträge lieber lassen. Die Korruption Trumps und seiner Entourage ist ja unter anderem deshalb so eklig, weil er selber so dermassen grosspurig mit dem Anspruch angetreten ist damit aufzuräumen. Die Fehlleistungen van der Leyens werden ganz bestimmt an anderer Stelle Thema sein oder sind es schon gewesen. Schreiben Sie dann auch darunter, "wieso, Trump macht das doch auch"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariepirol 07.06.2019, 17:09
7. Diesen Dreck bekommt man nie mehr weg, denn

en Republikanern ist die Macht wichtiger, als die Peinlichkeit, mit einem Idioten die USA zu regieren. Da ändert kein weiterer Bericht mehr etwas. Lassen, diesen Menschen einfach igonieren. Und übrigens sieht es bei uns wenig besser aus, zuerst mal die Katastrophe Verkehrsministerium, seit Jahren eine null Nummer, nun kommt noch die Klöckner dazu, sie hat es geschafft, dass Tiertransporte als Plus bezeichnet werden, vermutlich hat sie noch nie Kälber aus Wassermangel an Metallstäben schlecken sehen, es gibt keinen Grund Schweine von heute auf morgen diese Qual der Kastriierung zu zumuten, das könnte man sofort beenden, von Glyphosat etc. ganz zu schweigen- diese Menschen in CDU und CSU bringen uns genauso in den Ruin, wie Herr Trump in USA. Da könnten wir doch endlich mal selbst mehr auf unser Land schauen und was da so katastrophal daneben läuft. Diese Groko muss weg und die CDU ganz sicher, die haben uns das Dilemma seit 15 Jahren nämlich eingebrockt- wer die noch wählt, hat einen Dachschaden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astat 07.06.2019, 17:16
8.

Zitat von mullertomas989
Das Problem haben wir in Deutschland mit den ganzen Nebentätigkeiten der Bundestagsabgeordneten, ähnlich ist es in Brüssel - und ähnlich auch in den USA. Wenn ein Politik diesen Sumpf wirkdlich trocken legen wollte, bräuchte es enorme Anstrengungen - und viele Mitstreiter!!
Darin sehe ich kein Problem, sondern eine Notwendigkeit. In den meisten Fällen ist das Bundestagsmandat zeitlich sehr eng begrenzt und danach müssen die ehemaligen Abgeordneten ihren Lebensunterhalt wieder selbst bestreiten. Wieder ins Berufsleben zurückzugehen ist für politisch bekannte Gesichter in einigen Fällen durchaus ein Problem. Ich würde als Bundestagsabgeordneter jedenfalls mein Berufsleben auch weiter pflegen. Außerdem sind die Nebeneinkünfte transparent. Können Sie hier nachsehen: https://www.abgeordnetenwatch.de. Eine nachgewiesener Missbrauch hätte in Deutschland schwerwiegende Konsequenzen. In den USA ist es offenbar egal. Das ist ein erheblicher Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruzoe 07.06.2019, 17:16
9. Langsam sollte jetzt

dem hinterletzten Wähler Donald Trumps ein klitzekleines Lichtlein aufgehen, ob er sich im nächsten Jahr für den Gewehrschrank oder die Wahlurne entscheiden soll...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9