Forum: Wirtschaft
Gutachten zur CO2-Steuer: "Für die Autofahrer würde sich der Benzinpreis um 37 Cent e
Patrick Pleul / DPA

Ein neues Gutachten der Wirtschaftsweisen setzt die GroKo unter Druck. Die Forderung: CO2 braucht einen Preis. Aber den Streit um die Klimasteuer wollen die Ökonomen Christoph Schmidt und Ottmar Edenhofer nicht entscheiden.

Seite 41 von 69
471148 12.07.2019, 14:38
400.

Zitat von tpro
".... Allerdings muss im Gegenzug die Diesel-Subvention gestrichen, die Kfz Steuer gänzlich nur nach den Co2 Werten ausgelegt werden...." Mit einem Liter Diesel fahre ich weiter als mit einem Liter Benzin. Ergo ist der CO2-Ausstoß niedriger. Genau aus diesem Grund wurde der Diesel jahrelang bei der KFZ-Steuer günstiger angesetzt. "...Es wird Zeit zu handeln - bevor es zu spät ist. Die AfD Anhänger dürfen gerne bei Ihrer Philosophie bleiben - denn die liegen ohnehin diametral daneben...." Genauso wie Sie daneben liegen, wenn Sie glauben, mit einer CO2-Steuer retten wird die Welt. Mit unseren lächerlichen 2,3% CO2-Ausstoß weltweit. Und von diesen 2,3% erzeugen Autos 17%. Ich hoffe, daß Sie rechnen können, und in Mathe nicht dauerbekifft im Stuhl hingen. Bei Ihnen fehlt nur noch der Vorschlag, für die CO2-Steuer eine hohe Mauer um D zu bauen, damit keine Gase aus China oder Indien zu uns gelangen, den Hauptverursachern des Klimawandels.
@tpro Heute, 11:53
160.
Volle Zustimmung zu claus7447. Ihre herabwürdigendes Geplapper
können Sie bei der AFD/Identitäre Bewqegung absetzen dort werden
Sie punkten. Mehr auch nicht.

Beitrag melden
quercusilex1 12.07.2019, 14:41
401. ohje

Konzepte von Menschen ohne Realitätsbezug. Ich habe weder 150 tausend ? um unser Haus zum 0 Energie Haus zu machen noch 60 tausend ? um ein Elektro Auto zu kaufen. Diese Umweltdiskussion entbehrt jeder Realität!

Beitrag melden
thomas_linz 12.07.2019, 14:44
402. Thilo

Zitat von Thilo_Knows
Wir sollten alle weniger fliegen. Gut, ist machbar. Aber können mir die ganzen SUV-Hetzer hier erklären, wie ich mit 2 kleinen Kindern, Hund und Sportgepäck (z.B. Skiausrüstung) mit vertretbarem Aufwand nach Österreich oder Italien kommen soll? Mit einem elektrisch betriebenen Gartenstuhl mit 4 Rädern könnte das schwierig werden. Und ja, auch ein VW-Bus hat den CW-Wert Schrankwand. Ist nun mal so.
Wie oft pro Woche fahren Sie denn mit Kind und Kegel nach Italien? Es gibt auch sowas wie eine Autovermietung. Passender Kleinwagen fuer den Alltag und fuer den Urlaub mietet man sich ein entsprechendes Auto. Problem gelöst.

Beitrag melden
wwissen 12.07.2019, 14:45
403. DDR-Bürger? Gar noch aus dem 3.Reich?

Zitat von bimbambieno
Einmal mehr bestätigt der SPIEGEL meine vor Jahren ausgesprochene Abokündigung. Einseitige Dampfhammerpropaganda, "alternativlose" Thesen ins Volk pressen, Hofeberichterstattung, Gesinnungsjournalismus, Andersdenkende kriminalisieren.....all das hatte ich schon zur Genüge
Oh je, gebeutelter alter weißer Mann auf jeden Fall, dem all das Standardvokabular der AfD tatsächlich real passiert ist! Aufrichtige Anteilnahme.

Der SPIEGEL muss nicht traurig sein über den Verlust so manches Abonnenten.

Beitrag melden
ganzeinfach 12.07.2019, 14:47
404. Wer's glaubt

Zitat von Thilo_Knows
...solange 2,5 Mrd. Inder und Chinese durch ihre schiere Zahl schon den Planeten x-fach mehr belasten als wir, lässt die globale Katastrophe nicht aufhalten. Und kommt mir nicht mit „Pro-Kopf“ und ähnlichem Quatsch. Für Erde und Klima ist ausschließlich der absolute verursachte Schaden relevant. Hat hier irgendwer eine Idee? Denn solange dieses Problem besteht, können wir hier machen, was wir wollen. Es wird global nichts ändern.
Der Westen hat doch seit dem 2. WK den Takt vorgegeben in Sachen Umwelt-Verschmutzung unter dem Siegel "Wohlstand" und Besitzstandsgarantie derweil der ferne Osten China/Indien/Indonesien erst spät aufgestiegen ist. Nun kann man doch nicht auf die anderen zeigen, solange man dies selbst vorlebte... Ein Affront. Also VORmachen, wie es besser geht. Uebrigens, gehen Sie jetzt in den nächsten 2 Wochen Ihren ersten Baum im Leben pflanzen? Ich glaub's nicht. ganzeinfach

Beitrag melden
schlob 12.07.2019, 14:49
405.

Zitat von Gluehweintrinker
1. Erneuerbare besteuern, weil sie erzeugt bzw. umgewandelt werden müssen? Welchen CO2-Ausstoß bewirken Wind & Sonne? Ja, die Produktion eines Windrades oder Solarpanels verbraucht fossile Energie und Rohstoffe, jedoch ist deren Wirkungsgrad deutlich besser als der eines Kohlekraftwerks. Ökobilanz sowieso. Also: bitte Reset und neu denken.
Zwischen PV als immer verfügbarer E -und nachwachsenden Rohstoffen,klafft ein riesiger Abgrund.Denn diese nachwachsenden Rohstoffe benötigen das sowieso knappe Ackerland -und sind CO 2 eq Dreckschleudern in summa, die jedes Braunkohlekw weit in den Schatten stellen. Biogaskw haben einen Wirkungsgrad von 28-44 % sagen wir eher 30%,denn jeder Bauer macht da sein Ding.-
10.000 KW mit ca 100 kW
Leistung - 5 Durchlauferhitzer!!
Große Erdgaskraftwerke haben ein Wirkungsgrad von 60 % -also sind sowieso schon mal halb so schädlich -obwohl fossil.Dazu kommen die riesigen Fuhrparks usw. Erdgas erzeugt 25 % weniger CO 2 -als Biogas,das eine Mischung ist.-

Dass man nachwachsende Rohstoffe als EE bezeichnet und den Umstieg auf diese Klimakatastrophe ultimativ fordert ,ist leider bezeichnend.

Beitrag melden
hitchhiker42 12.07.2019, 14:49
406. Alles richtig - aber bitte schnell umsetzen

Der Beitrag spricht mir aus der Seele. Wir brauchen so schnell wie möglich einen gerechten Preis für CO2!

Und an alle die hier den Weltuntergang an die Wand malen: Was ist grundsätzlich falsch an der Idee, die Kosten für die Schäden zu übernehmen, die man durch das eigene Handeln verursacht? Manches wird dann eben zu teuer und man kann es sich nicht mehr leisten. Das ist die Folge der gerechten Kosten, und es ist gut so. Es wäre viel unfairer, diese Kosten auf unsere Kinder zu verschieben. Zumal es dann voraussichtlich noch viel teurer werden wird.

Beitrag melden
muzepuckel 12.07.2019, 14:50
407.

Zitat von Kleinunternehmer
So eine Steuer würde durchaus zum Umdenken führen....
Ja bei mir zB.: Wozu reiße ich mir eigentlich jeden Tag den A**** auf? Arbeit bis auf das absolut Unvermeidliche einstellen und schön zu hause bleiben.

Beitrag melden
SaveTimE 12.07.2019, 14:50
408. Schön...

.... Das hier noch soviel leute das spiel durchschauen. Ökonomen sind die schlechtesten Ratgeber, da ihr denken im Materialismus gefangen ist. In der Kausalität. Ökologische kreisläufe sind ihnen ein greul... Da gibt es ja keinen Gewinn... Kein Ende, kein Ziel ausser das Sein ansich.
An alle Gläubigen der neuen Heilslehre:
Stellt mehr Fragen, denn daraus ergibt sich Erkenntnis und dann braucht ihr den Ökonomen und/oder anderen Heilsversprecher nicht mehr glauben.

Beitrag melden
Denkerchen 12.07.2019, 14:53
409. ich habe schon angefangen...

...da meine Aufgaben ziemlich fahrintensiv sind und dann nur kurz dauern, habe ich 3 Mitarbeiter freigesetzt, die Autos verkauft und den Kunden gekündigt. Es war ohnehin fast ein Nullsummenspiel.
Die Stadt, in der wir unterwegs sind, macht das Fahren immer schwerer, die Kosten werden immer höher und die Kunden wollen das nicht bezahlen....
Durch die Mehreinnahmen der CO2 Steuer können dann ja die Arbeitslosen bezahlt werden....da fallen meine paar Steuern gar nicht ins Gewicht.....

Beitrag melden
Seite 41 von 69
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!