Forum: Wirtschaft
Gutachten zur CO2-Steuer: "Für die Autofahrer würde sich der Benzinpreis um 37 Cent e
Patrick Pleul / DPA

Ein neues Gutachten der Wirtschaftsweisen setzt die GroKo unter Druck. Die Forderung: CO2 braucht einen Preis. Aber den Streit um die Klimasteuer wollen die Ökonomen Christoph Schmidt und Ottmar Edenhofer nicht entscheiden.

Seite 8 von 69
emcioran 12.07.2019, 11:17
70. Wirklich?? - die Zweite

Zitat von nicolai.kilian
„...muss der Verbrauch von CO2 teurer werden...“ Bitte korrigieren, der Ausstoß muss teurer werden.
Wer muss korrigieren, der Forist oder Schmidt? Das ist mir noch unklar.

Beitrag melden
zausi 12.07.2019, 11:17
71. Es wird sich..

schon ein weg finden, den gut betuchten zu schützen. Der kleine soll sich Verschulden um zur Arbeit zu gelangen, während weiter hin dicke Geschäftswagen an die Spitzenverdiener verteilt werden. Zu dem werden die Mieter weiter hin benachteiligt, in dem sie nicht beim Mieter Durchkommen, eine Solarzelle auf dem Dach anbringen zulassen, geschweige denn die Heizung auf bessere Alternativen um zu stellen.
Man beachte dass viele mietswohnu gegen genau den Geschäftswagen fahrenden gehören.
Zu dem wäre eine Eindämmung der Geschwindigkeits Touristen auch sinnvoll, in dem unsere Regierung endlich Mal den Arsch zusammen kneift und 130km/h einführt.
Des weiteren sollten Wasserstoff Autos besser gefördert werden, damit die Herstellung, Transport und Lagerung von Wasserstoff sicherer und effizienter wird.
Denn Batterien sind keine Lösung, in punkto Gewinnung von Ressourcen (Kinderarbeit/Chemikalien in einem Land dem seine Umwelt und Bevölkerung egal sind), Wiederverwertung.
Es kann auch nicht sein, dass jeder Hausbesitzer wunderbar im Hof/Garage sein Stromer ungehindert laden kann, während Mieter dann hunderte von Metern Kabel über die Straße ziehen muss. Aber mit der CO2 Steuer ist es dann wie mit der Zigaretten Steuer, von der Abhängigkeit Profit schlagen, anstatt Lösungen zu präsentieren, oder Letzteres einfach abzuschaffen.
Am besten auswandern in ein Land, wo unsere bösen alten Autos profitabel hin verkauft werden, um dann weiter zu pesten. Ein Hoch auf die Grünen und ihre fadenscheinigen Absichten und 100%ige Abzocke der normalen....

Beitrag melden
redfish 12.07.2019, 11:18
72. Endlich

Endlich wird mal, wenn auch noch etwas zögerlich, konkret genannt, was da für finanzielle Unverschämtheiten auf uns zukommen. Mal sehen, wieviele dann noch links-grün wählen...

Beitrag melden
hexagon7467 12.07.2019, 11:18
73.

Zitat von l_ama
Meine Frau verdient 1600? brutto im Monat im Krankenhaus, fährt dafür jeden Tag 65km pro Richtung. Acht ca 25000km pro Jahr bei 6l/100km sind das 1500l Diesel. Die Erhöhung ist also bereits anfangs mehr als die Entlastung. Naja sie ist ja auch Spitzenverdiener... Der andere Punkt, das Leute mit geringem Einkommen kleinere Wohnungen haben wird wohl tendenziell stimmen, aber oft haben die auch die älteren Wohnungen mit höherem Energiebedarf.
Ihre Frau ist mitverantwortlich für den Klimawandel.
Also sollte Sie auch ordentlich dafür zur Kasse bebeten werden.
Die Subventionierung durch die Pendlerpauschale ist total ungerecht den Leuten gegenüber, die am Arbeitsplatz leben und ggf. höhere Wohnkosten haben.

Beitrag melden
freddygrant 12.07.2019, 11:19
74. Alle Beteiligten - aber auch ...

... alle Unbeteiligten müssen sich darüber endgültig im Klaren
sein, dass sowohl unsere fortschrittlichen "CO-, NOX- und andere
Begasungen" mit Natur, Umwelt und Klima unsere Lebensgrund-
lagen und letztlichen den ganzen Planeten Erde vernichten. Diese
inhumane Zerstörung und Selbstvernichtung lässt sich nicht
bepreisen und ist der Gattung "Homo Sapiens" unwürdig. Dieses
Verhalten wird aber absehbar zu seinem angemessenen Ende führen
(müssen)!

Beitrag melden
docthor 12.07.2019, 11:19
75. Die gierigen...

...machen sich die Taschen voll, die Allgemeinheit soll dann für die Kosten aufkommen. Diese blöden spritsaufenden SUVs und PS-Monster verkaufen sich doch nur deshalb wie geschnitten Brot, weil das Marketing diese Schlitten entsprechend angepriesen hat. Selbst Dacia hat so ne Kiste im Programm...als Statussymbol für alle die kein Statussymbol brauchen. Niemand braucht SUVs!! Gescheite Kombis (für die 2+2 Familie) und Familientaugliche Kleinbusse (also mit mehr als 5 Sitzen) zu bezahlbaren Preisen und mit E-Unterstützung...das wäre sinnvoll. Aber nein...lässt sich ja angeblich nicht verkaufen bzw. kein Geld mit verdienen. Dafür kommt dann von einem Deutschen Premiumhersteller eine Kampfansage für Tesla und Co. Mit einem knapp 3 Tonnen schweren, weiteren überflüssigen SUV, ohne nennenswerte Reichweite und zu einem Preis den sich kein Normalsterblicher leisten kann...
Eine CO2 Steuer im Verkehrsbereich ist richtig...aber nur für die, die es verbockt haben...die Automobilkonzerne.

Beitrag melden
jeby 12.07.2019, 11:19
76.

Wenn die Energiepreise teurer werden, wird im Übrigen alles andere auch teurer. Aldi, Real, Rewe und Co. werden z.B. Transportkosten und Beheizungskosten für ihre Läden auf die Lebensmittelpreise aufschlagen.

Beitrag melden
ludwig49 12.07.2019, 11:19
77. Wenn den Bürgern...

...etwas genommen werden, aber auf anderem Wege wieder erhalten soll, dann ist es mir persönlich lieber, wenn ich gleich behalten kann was ich habe.

Beitrag melden
mirage122 12.07.2019, 11:19
78. Zögerlicher Marschbefehl

Allein der Begriff gehört schon mal auf die Vorschlagsliste der Unwörter des Jahres: einfach genial. Und dann kommt unser "hoch-kompetenter" Wirtschaftsminister Altmaier und predigt wieder einmal von einem Verlust der Arbeitsplätze. Das Argument kommt immer gut und musste auch bei den Debatten Pro-Erneuerbare Energien herhalten. Richtig aber war, dass genau damit Arbeitsplätze geschaffen wurden. Es wird keinen Marsch-Befehl geben, weil "abwarten und sondieren" das "erfolgreiche" Konzept der Christlichen Regierungsmitglieder war und weiterhin sein wird. Man kann es auch Volksverdummung nennen!

Beitrag melden
heidelbeere0815 12.07.2019, 11:20
79. Hilft nicht

Die Bepreisung von CO2 finde ich gut, allerdings werden 37 ct mehr je Liter die Fahrleistungen nicht senken. Und damit wird der CO2-Ausstoß auch nicht sinken. Da braucht es ganz andere (auch preisliche) Anreize!

Beitrag melden
Seite 8 von 69
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!