Forum: Wirtschaft
Häuser und Wohnungen: So teuer sind Immobilien in Deutschlands Städten
DPA

2016 sind die Immobilienpreise erneut kräftig gestiegen. Eine Auswertung zeigt, wie viel Haus- oder Wohnungskäufer wo bezahlen müssen.

Seite 20 von 20
acitapple 20.07.2017, 08:53
190.

Zitat von Berg
Na bitte, hier unsere Prämissen als Beispiel: - EFH-bau selber leiten, ohne Architekt und ohne "Bauträger" - Grundstück am nahen Stadtrand von Privat in Ruhe kaufen - Zimmereinteilung entsprechend Funktion, Lage, Himmelsrichtungen, Hänge usw. selber entwerfen - Eigenleistung mind. 40% der voraussichtlichen Gesamtsumme - 4 Banken befragen, von 2 davon Kredit aufnehmen - Kellerbaufirma suchen und beauftragen - Hausbaufirma suchen und beauftragen, diese macht nach unseren Entwürfen die Bauzeichnungen und -Berechnungen - Kellerbaufirma macht Aushub und baut Keller - Hausbaufirma setzt Fertigteilhaus passend darauf. - Innenausbau, Tapezieren, Fußböden etc in Eigenregie oder von lokalen Handwerksfirmen - Einzug - 12 Jahre Tilgung und Zinszahlung - nach dem Einzug in den Folgejahren: Zäune und Tore, Plätze und Wege, Büsche und Obststräucher, Garage, Außentreppen, Sauna, Saunatauchbecken, Holzveranda. Danke für die Aufmerksamkeit.
So kann man sich das schönreden. Bitte führen Sie das so durch und berichten Sie hinterher. Bin gespannt was das Bauamt zu Ihren Eigenentwürfen gesagt hat. Offenbar warten auch sämtliche Handwerker nur auf Ihren Anruf... Haus baut man mal nebenher...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katja78 20.07.2017, 11:10
191.

Zitat von acitapple
So kann man sich das schönreden. Bitte führen Sie das so durch und berichten Sie hinterher. Bin gespannt was das Bauamt zu Ihren Eigenentwürfen gesagt hat. Offenbar warten auch sämtliche Handwerker nur auf Ihren Anruf... Haus baut man mal nebenher...
So unterschiedlich sind eben die Lebenswirklichkeiten.

Wir wohnen im Hochpreisgebiet. Bauland ab 400,-/m², Handwerkerstundenlöhne, die einem die Tränen in die Augen treiben, wenn man denn mit monatelangem Vorlauf überhaupt mal jemanden bekommt. Sie könnten Vollzeit telefonieren und organisieren. Grundstück winzig klein, da haben Sie schon mit der Lagerung der Materialien Probleme und brauchen kostenpflichtige Stellfläche von der Stadt. Die Nachbarn sind Bürofuzzies, niemand hat Gerätschaften, für jeden Pups müssen Sie teures Zeug vom Baumarkt leihen. Am Ende geben Sie eine dreiviertelmillionen Euro für ein relativ popeliges Haus auf Minigrundstück in B-Lage aus.

Mein Bruder wohnt auf dem platten Land. Bauland ab 20,-/m². Platz ohne Ende. Der eine Nachbar hat einen Radlader, der andere Rüttelplatte und Nassschneider, LKW und Hänger sind natürlich auch da, genauso wie Hände die mal mit anpacken. Sand ist übrig, Schotter auch, Handwerker kosten die Hälfte, wenn man nicht eh mit einem Bruder der Installateur ist und einem Schwager der Dachdecker gelernt hat, gesegnet ist. Macht nicht einmal die Hälfte dessen, was wir ausgeben müssen, für ein Haus mit erdenklichem Schnick und Schnack, wunderbarem Grundstück, viel Ruhe und Lebensqualität. Die lachen sich schlapp über unsere Preise. Verdienen "nur" 80% unserer Gehälter, ja, aber können sich davon ein wesentlich komfortableres und entspannteres Leben leisten.

Wenn mein blöder Akademikerjob es irgendwie zuließe, zöge ich aufs Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenbesen.65 20.07.2017, 11:45
192.

Zitat von acitapple
So kann man sich das schönreden. Bitte führen Sie das so durch und berichten Sie hinterher. Bin gespannt was das Bauamt zu Ihren Eigenentwürfen gesagt hat. Offenbar warten auch sämtliche Handwerker nur auf Ihren Anruf... Haus baut man mal nebenher...
hihi--und hinterher sieht man ihn bei "Bauretter--Pfusch am Bau".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg 20.07.2017, 13:18
193.

Zitat von acitapple
So kann man sich das schönreden. Bitte führen Sie das so durch und berichten Sie hinterher. Bin gespannt was das Bauamt zu Ihren Eigenentwürfen gesagt hat. Offenbar warten auch sämtliche Handwerker nur auf Ihren Anruf... Haus baut man mal nebenher...
Das ist Ihr Missverständnis! Das alles haben wir schon so durchgeführt und wohnen nun schon über 20 Jahre darin. Zu Ihren Bedenken:
- wie ich schrieb, gingen meine Raumaufteilungsentwürfe an die Hausbaufirma, nicht an das Bauamt. Die Firma konstruierte und berechnete (z.B. Wärmebilanzen) mit ihren eigenen Architekten die Fertigteile. Man kann jedes Fertigteilhaus nach individuellen Raumaufteilungen bestellen.
- Das Haus baut die Hausbaufirma. Doch es ist ratsam, Gas, Strom, Wasser, Abwasser, Telefon, Sauna, Ofen/Kamin von lokalen Handwerkernm einbauen zu lassen. Dann ist man dort für die spätere Wartung bereits fester Kunde und die Firmen kennen das Haus.
-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg 20.07.2017, 13:24
194.

Zitat von katja78
Wenn mein blöder Akademikerjob es irgendwie zuließe, zöge ich aufs Land.
Nun kommen Sie mal wieder runter. Ich habe meinen "Akademikerjob" in der Großstadt bis zur Rente ausgeübt und bis dahin in der Mietwohnung in der Nähe gewohnt. Das Haus im Grünen am Stadtrand bezogen wir als Rentner und wohnen nun schon über 20 Jahre darin, länger als in jeder Mietwohnung vorher. Nachmachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg 20.07.2017, 13:28
195.

Zitat von hexenbesen.65
hihi--und hinterher sieht man ihn bei "Bauretter--Pfusch am Bau".
Vor schlöechten Handerkerleistungen ist niemand gefeit. Das kann bei jeder Konstellation passieren. Doch wenn man selber (mit Kennern als Berater) in der Bauüberwachung mitmacht, kann man besser Einfluss nehmen, als wenn man das komplette schlüsselfertige Haus das erste Mal betritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MPS 23.08.2017, 18:27
196. @hub

Ich schulde Ihnen noch eine Antwort:

1. Lage ist schlimmer, als Sie vermuten.
2. Die Wohnungen sind wirklich schön.
3. Was die Finanzen betrifft: die AfA hatte ich in der Tat.
4. Mietnomaden waren zum Glück nicht mehr da, nach der ersten Fällen.
5. Die Hausverwaltung ist nun gut geregelt.

Meine Punkte Beleihungswert und Kaufpreis-Angebote bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 20