Forum: Wirtschaft
Haftpflicht, Rente, Zahnersatz: Diese Versicherungen brauchen Sie wirklich
SPIEGEL ONLINE

Sicher ist gar nichts: Im Dickicht der Versicherungsprodukte fällt es schwer, zwischen wichtig und unwichtig zu unterscheiden. Welche Policen braucht wirklich jeder? Und welche sind nur in bestimmten Fällen nötig?

Seite 1 von 4
theodorheuss 15.04.2014, 14:11
1. Muß ja jeder selbst entscheiden,

aber nachdem mir vor 8 Jahren durch die geöffnete Dachluke eine Sylvesterrakte, von wem auch immer abgeschoßen, einen fundamentalen Hausbrand beschert hat, war ich sehr froh eine Hausratversicherung zu haben. Eine Gebäudeversicherung habe ich hingegen seit 27 Jahren nicht gebraucht. Hängt wohl von der WOhngegend ab. Aber einen EInbruch, Wasser, Feuerschaden halte ich doch für sehr wichtig, also eher 3 als nur einen Stern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohminus 15.04.2014, 14:18
2. Wer glaubt, eine Rechtschutzversicherung sei nur...

... in Einzelfällen wirklich nötig, der hat noch nie Ärger mit irgendwelchen Firmen, Behörden etc. gehabt.

Denn mit einer Rechtschutzversicherung im Rücken kann ich dort deutlich selbstbewusster Auftreten - allein das reicht häufig schon, dass man dort seine Position überdenkt. Wenn ich aber Angst vor jedem Prozess haben muss, dann stecke ich auch mal zurück, obwohl ich im Recht bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom2373 15.04.2014, 14:18
3. Hausrat nur in bestimmten Fällen ?

Nunja - wer es sich leisten kann, sich z.B. nach einem Wohnungsbrand seinen kompletten Hausrat für ein paar zehntausend € neu anzuschaffen... Also ich denke, das kann sich nicht jeder mal so eben leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreizugdenker 15.04.2014, 14:24
4. Und jetzt bitte:

Panikmodus an, liebe Vertreter der Vertreterindustrie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thilosc 15.04.2014, 14:26
5. Aha...

...haften Herr Kaiser bzw. der Spiegel für die Ratschläge, die die hier geben? Zahlen die beiden nach einem selbstverschuldeten Autounfall den Verdienstausfall und das behindertengerechte Umbauen der Wohnung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
static2206 15.04.2014, 14:27
6. Nicht nur den Nutzen sondern auch die Kosten

abwägen. Eine Hausratversicherung ist nicht sonderlich teuer. Von daher lohnt sie sich auch bei geringem Risiko. Zumal auch bei einigen eine Schlüsselversicherung mit drin ist. Kann schon mal teuer werden, wenn man in einem Mehrparteienhaus den Schlüssel verliert/geklaut kriegt.

Auch wenn es traurig ist. Eine Rechtsschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung ist heutzutage unverzichtbar. Niemand will mehr ein klärendes Gespräch und jeder will sich an dem anderen Bereichern. Sei des der Internetprovider, der Arbeitgeber oder andere Geschäftspartner. Diese Versicherung braucht man in der Regel immer dann wenn es einem schlecht geht und daher ist es sinnvoll keine Selbstbeteiligung zu wählen. Ich selbst musste meine Rechtsschutz schon 3 mal nutzen und unzählige Male hab ich mich bei der mitinbegriffenen telefonischen Erstberatung erkundigt ob es wirklich rechtens ist. Heutzutage ist dies eine unverzichtbare Versicherung. Leider.

Zahnzusatz ist auch nicht verkehrt vor allem in jungen, gesunden Jahren sind die Beiträge erschwinglich und es sind auch viele Prophylaxen wie Zahnreinigung, Fissuren ausbessern oder Parodontosebehandlungen mit inbegriffen. Und ein Implantat kann schon böse zu buche schlagen.

Was ich heutzutage nicht mehr abschließen würde, wäre eine Unfallversicherung (diese werde ich auch kündigen) sowie Lebensversicherung und Rentenversicherung. Meine Generation arbeitet eh bis sie tot umfällt von daher sollte man lieber das Geld verleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uhu_13 15.04.2014, 14:40
7. Der Artikel ist fast i.O.

das Problem ist, dass die Skala mit den Sternen nicht in das "-" geht. Daher scheint es so, dass alles mit 1 Stern auch brauchbar sei. Das verzerrt. Auf einer Skala von sehr wichtig über üblich bis fast nie gebraucht würde es sowieso "unschöner" für die Versicherungswirtschaft aussehen........ Letztendlich muss man alles absichern, was man nicht selbst tragen kann. Also Autos nur wenn sie noch "Wert" haben. Hausrat gehört auch in diese Kategorie. Rechtsschutz nur wenn ich mit Streithammeln zu tun habe oder selber einer bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privado 15.04.2014, 14:47
8. Andere Ansicht

Nach meiner Ansicht ist eine Hausratsversicherung ein Muss, sobald man nicht mehr auf Obstkisten in der Studentenbude sitzt. Die wesentlichen Werte in der Wohnung sind im Schadensfall versichert und die Hausratsversicherung ist i.d.R. auch sehr günstig. Dagegen würde ich generell von Lebens- und Rentenversicherungen abraten, da die Rendite ein wahrer Witz ist. Gesetzgeber und Konzerne können wie auch bei Riester- oder Rürup einfach die Rahmenbedingungen ändern und der Versicherte steht mit seinem langjährigen Vertrag schön blöd da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kölschejung72 15.04.2014, 14:51
9. Versicherung

Man kann nicht alle Lebensrisiken absichern und man kann das Leben nicht im Status quo festzurren.
Würde mir ein großes Unglück geschehen, dann würde ich auf die Solidarität meiner Sippe und der Gemeinschaften, denen ich zugehörig bin, vertrauen.
Wenn ich abbrenne, dann geht das Leben ganz sicher weiter. Wenn ich die Mingvase meiner Bekannten runterwerfe, dann hat mein Bekannter eine Mingvase weniger. Wenn er das nicht verkraften kann, muss er sie entsprechend vor Menschen wie mir schützen oder er sie versichern.

Sollte ich im Leben wegen sowas pleite sein, dann hebe ich die Hände und gehe in die Privatinsolvenz.

Ich würde auch auf die Krankenkasse, Renten- und Sozialversicherung verzichten, wenn das möglich wäre.
Früher bei wilden Parties haben wir immer gesagt, ein bisschen Schwund ist immer.
Und schaut man sich die Paläste der Versicherungsunternehmen an, dann wird klar, dass die meisten Risiken überschätzt werden.
In Ägypten gilt z.B. im Straßenverkehr das Prinzip: "Jeder zahlt seinen eigenen Schaden selbst."
Warum soll ich für ein Auto, das vielleicht 1000 Euro wert ist, rund 400 Euro im Jahr Haftpflichtversicherung zahlen, wenn ich mehr als 20 Jahre unfallfrei durch die Gegend fahre?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4