Forum: Wirtschaft
Halbe Milliarde Verlust bei der Deutschen Bank: "Ich fange an, den Job zu genießen"
REUTERS

Die Deutsche Bank schreibt das dritte Jahr in Folge Verluste, die Aktie stürzt um mehr als sechs Prozent ab. Doch Konzernchef Cryan übt sich in Zweckoptimismus - und verteidigt die umstrittene Boni-Erhöhung.

Seite 1 von 7
f_eu 02.02.2018, 14:55
1. Ich fange an, den Job zu genießen

Dank der Boni vermutlich.

Beitrag melden
kuac 02.02.2018, 14:58
2.

Die DB hat fertig! Einzige Rettung ist eine Übernahme oder eine Fusion mit der Commerzbank. Die Heuschrecken warten schon.

Beitrag melden
ChrisR 02.02.2018, 15:00
3. Tatsächlich

..... nehme ich ihm das sogar ab, nichts mit Zweckoptimismus und Durchhalteparole. Er macht einen guten Job, die Bank zu restrukturieren.

Beitrag melden
Joe Amberg 02.02.2018, 15:01
4. Jaja!

Verlust über Verlust, und sich selber immer fette Boni auszahlen.
Ich kann den Mann verstehen, das würde ich langsam auch echt geniessen. Und er hat ja dann auch noch eine Frau Merkel, die das auch ganz toll findet, also ist alles in bester Ordnung!

Beitrag melden
dirk1962 02.02.2018, 15:02
5. Versagen ist immer einen Bonus wert

Egal ob bei der Deutschen Bank, oder bei VW, wer auf der ganzen Linie versagt, bekommt dicke Boni. Das System ist völlig aus dem Ruder gelaufen, jeder weis es, keinen stört es. Wenn dann gespart werden muß erwischt es zuerst den Pförtner oder die Putzfrau.

Beitrag melden
carahyba 02.02.2018, 15:02
6. Gier treibt sie an!

Hauptregel der Finanzindustrie: Boni und Dividenden müssen erhöht werden.

Sonst klappt dieses System in sich zusammen.
Es müssten viele Banken liquidiert und die restlichen zu echten Dienstleistungsbetrieben umgebaut werden.
Wer zocken muss sollte ins Spielcasino gehen.

Beitrag melden
xxbigj 02.02.2018, 15:04
7. Großes Kino

Wie viel besser unsere Welt wäre, wenn die Banken wirklich reguliert werden würden. Die nächste Finanzkrise ist vorprogrammiert. Der Kapitalismus lässt sich vielleicht nicht bekämpfen, aber man kann ihn regulieren, wenn wir wirklich mal Politiker hätten, die sich noch nicht von den Geschenken und Vergünstigungen der Bankenbranche schmieren haben lassen. Ein Gemauschel wie in einem dritte Welt Land. Aber Hauptsache der ganze Mist kann so weiter laufen. Toll!

Beitrag melden
mhuz 02.02.2018, 15:10
8.

Für was ist eine Bank da, um Geld unter die Leute zu bringen und in dem, dass sie die Boni erhöhen macht sie das. Von was sollen die Banker denn sonst Leben sollen sie auch noch Anfangen zu Arbeiten ?

Beitrag melden
BorisBombastic 02.02.2018, 15:15
9. "Unsere Reputation war am Boden"

...und jetzt sitz die Deutsch Bank hoffnungslos im Keller. Mit einem verantwortungsvollen Boniverzicht hätte man sicher ein Zeichen setzten können und wenigsten eine kleines Plus gemacht. Die Schuld auf die US Regierung zu schieben ist mir zu billig. Die Mitberwerber der DB sehen dabei erheblich besser aus.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!