Forum: Wirtschaft
Handelskrieg mit Westen: Brasilien will Russland mit Geflügel aushelfen
AFP

Weil der Kreml die Einfuhr von Lebensmitteln aus Europa und den USA gestoppt hat, springt Brasilien ein: Das Land will Tausende Tonnen Geflügelfleisch nach Russland liefern.

Seite 9 von 26
micromiller 07.08.2014, 10:14
80.

Zitat von doofnuss
ja! ganz besonders klopfen sich die von putin sanktionierten amerikanischen geflügelproduzenten vor lachen auf die schenkel - nicht wahr!?... .
man koennte die versaften und ein energiegetraenk daraus machen, mit zucker versetzen, die kaempfenden einheiten koennten dann mit wenig abfall im liegen viel energie aufnehmen und die ukrainischen truppen waeren endlich satt und koennen ihrem heroischen kampf zum endsieg fuehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freemailer2000 07.08.2014, 10:16
81. Äpfel

Zitat von trohl
die Lebensmittel aus der EU und USA sowieso kaum vom russischen Durchschnittsverdiener gekauft wurden, weil sie im Vergleich zu teuer waren, wird diese hirnrissige Massnahme Putins schon die richtigen seiner Landsleute treffen ;) Mal sehen, wie lange die sich das ohne meckern gefallen lassen, wenn sie jetzt nicht mehr ausreisen können wie sie wollen und dann auch noch im eigenen Land auf die geliebten Westartikel verzichten müssen. Ansonsten wirft das wirklich ein bezeichnentes Bild auf die russische Wirtschaft: dieses Land, mit diesen Resourcen schafft es noch nicht mal genügend Äpfel und Geflügelfleisch für die eigene Bevölkerung zu produzieren, steckt aber Milliarden in Rüstungstechnologie. Die Sowjetunion ging daran pleite ....mal sehen wie lange es diesmal mit Russland dauert. Das schlimme ist nur, dass es die trifft, die es nicht zu verantworten haben, und die, die diese unsägliche nationalistische/patriotische Propagandamaschine in Gang gesetzt haben am Ende wahrscheinlich sogar noch die "Kriegsgewinnler" sein werden.
..auch Deutschland muss Äpfel importieren:
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...WcY2lgPYyQLznw

..anscheinend sind die Deutsch auch zu "blöd"ihr Volk zu ernähren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 07.08.2014, 10:18
82.

Zitat von deesdrei
haben die BRICS-Staaten die Bildung eines eigenen Bankensystems beschlossen (D wurde da gerade Fußballweltmeister), um sich vom USA-dominierten westlichen Bankensystem unabhängiger zu machen. Nun hilft man sich auch untereinander, wenn andere mit unsinnigen Wirtschaftssanktionen drohen. Sehr gut! Ach so, an alle, die mit BRICS nicht viel anfangen können: das steht für Brasilien-Russland-Indien-China-Südafrika.
Nur hast du leider nicht verstanden worum es dabei geht. Nein, es ist nicht der Niedergang des Westens, wie du es dir wünschst. Es heisst hoffentlich nur, dass diese Länder der vom Westen finanzierten Weltbank nicht mehr auf der Tasche liegen ohne selbst nennenswert einzuzahlen, obwohl sie sich ständig als angehende Weltmächte gerieren.

Klarer Vorteil für den von dir gehassten Westen. Wann wanderst du denn nun endlich gen Osten aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 07.08.2014, 10:20
83.

Zitat von dherr
Die Russen können sich schon ernähren. Die oftmals vollkommen überflüssigen "Nahrungsmittel" (vielleicht noch gepanscht) aus dem Westen brauchen die nicht zum Überleben. das ist Fakt.
Ebenso ist es Fakt, dass Rußland fast die Hälfte seines Lebensmittelbedarfes aus importierten, "vielleicht noch gepanschten" Waren deckt. Ich vermute stark, dass in Ihrer Denkweise Rußland dies nur aus mütterlich-großzügiger Liebe zu den Exporteuren macht, damit diese in ihren westlich-faschistischen Systemen nicht Hunger darben müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeo_mike 07.08.2014, 10:20
84.

Zitat von mischamai
Vielleicht sollte das doch so hilfsbereite Amerika mit Genhähnchen aushelfen,aber darauf würde Russland wohl gerne verzichten.
Sie meinen natürlich genetisch angepasste Chlorhähnchen ;-)
Übrigens: Bedeutet das "B" im Begriff "BRICS" nicht Brasilien?
Weshalb sollen die da nicht einsteigen? Würde in der EU ja sicher auch so gehandhabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freemailer2000 07.08.2014, 10:20
85. Richtig

Zitat von degraa
... noch tut's nicht wirklich weh ... aber der nächste Winter kommt bestimmt und da wird Russland vermutlich "Förderschwierigkeiten" bekommen, da es ja von westlicher Hochtechnologie abgeschnitten ist. Dann wird hier das Heulen und ganz buchstäblich das Zähneklappern losgehen. Irgendwie sind da alle Beteiligten im Blindflug unterwegs.
..dann sind in D die Heizungen aus ,aber die Hühnersuppe steht auf dem Herd:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
althus 07.08.2014, 10:21
86. Verspielte Chancen

Die BRICS-Staaten werden ihrem Mitglied Russland zur Seite stehen, so wie jetzt schon China Argentinien unterstützt.Deutschland kann durch Sanktionen nur verlieren und sollte zwischen den USA und Russland Äquidistanz halten . Die Markt Russland ist zu wichtig um ihn leichtfertig zu verspielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fidelix 07.08.2014, 10:21
87. sehr vorhersehbar

wer die russische Mentalität kennt, der weiß, dass sich Russland, und ich meine hier ausdrücklich die Mehrheit der Menschen dort, und nicht nur Putin, von den westlichen Sanktionen nicht beeindrucken lassen. Dazu zählt die Solidarität mit der russischsprachigen Bevölkerung in der Ukraine zu stark. Der Westen dagegen hegt seit einiger Zeit Allmachtsphantasien und glaubt tatsächlich mit den erlassenen Sanktionen Russland ohne Gegenwehr in die Knie zwingen zu können. Die Russen sind bescheidene Menschen, sie brauchen kein westliches Geflügel- Rind- und Schweinefleisch zum Überleben. Die Sanktionen Russlands werden die Einheimische Agrarwirtschaft stärken, dort neue Arbeitsplätze schaffen. Die Abwärtsspirale die durch die westlichen Sanktionen in Gang gesetzt wurde, wird langfristig dem Westen (EU+USA) mehr schaden als Russland. Dass die tonangebenden Allmächtigen aus EU und USA sich verspekuliert haben, wird ihnen erst in einigen Jahren dämmern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 07.08.2014, 10:22
88.

Zitat von H-Jung
Toll gemacht Brasilien! Die Welt ist mittlerweile multipolar geworden. Es gibt das große Asien, das große Südamerika, as große Indien und es gibt auch das große Russland. Die Wirtschaft und die Politik der Welt ist stark zusammen gepflochten. Es geht nicht mehr ohne echten Dialog. Uns Europäern solltes es damit langsam klar sein, dass wir nicht, wie früher immer der Fall gewesen war, die Welt und ihre Leute nach unserer Moralvorstellung herum diktieren und sanktionieren können, ohne dass der Bumerang auf uns zurück schlägt. Hat irgend ein europäischer Politiker vor dem Beschluss der neuen Saktionen jemals daran gedacht, dass Europa nicht nur vom Gas aus Russland abhängig ist, sondern auch ihre Fluglinien auf den Überflug auf dem Sibiren angewiesen sind (es ist zum Himmelsaufschreie!) !!! Denke nur daran, wie oft unsere Geschäftsleute nach Asien fliegen, um die hiesige Wirtschaft auf Schwung zu halten Dieser Handelskrieg, falls es ein Krieg ist, ist einfach von der weltfremden Politik der führenden Europäer verursacht. Und wir sollen ihn schleunigst verhindern, bevor unsere Exporte nach Asien nicht mehr bezahlbar werden und bevor uns der kommende Winter in der Bude kalt werden ...
[X] Du hast nicht verstanden wie die Weltwirtschaft funktioniert. Schon gar nicht, wenn du glaubst, dass Russland irgendwas tun könnte um Exporte nach Asien zu verteuern. Die Schiffahrtswege kontrolliert Russland nämlich nicht und reisende Manager stehen heute nicht mehr als Bedingung für Geschäfte an erster Stelle - wie naiv kann man eigentlich sein?

Es muss schon Verzweiflung sein, wenn man sich so wortreich Unsinn aus den Fingern saugt um seine abstruse Sicht der Dinge zu rechtfertigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kellerkaller 07.08.2014, 10:23
89.

Zitat von fleischwurstfachvorleger
Gerade Brasilien wird vor den USA kuschen. Sie sind aber wirklich belesen. Selbstverständlich wird auch sofort das BRIC-Finanz-Abkommen aufgekündigt, weil es sich China und Indien mit den USA nicht verscherzen wollen. Haben Sie schon mal was davon gehört, dass viele Staaten Südamerikas nicht unbedingt zu den besten Freunden Nordamerikas zählen?
http://de.wikipedia.org/wiki/BRICS-S...ICS_Summit.jpg - die Teilnehmer dieser 5 bzw. (6) Staatenorganisation werden sicherlich nur noch nährer zusammenrücken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 26