Forum: Wirtschaft
Handelskrieg: USA streiten mit G20 über wichtige Formulierung
AP (Eugene Hoshiko)

Vom Finanzministertreffen der G20 sollte eigentlich ein Aufruf ausgehen, Handelskonflikte beizulegen. Doch die Formulierung wurde gestrichen - offenbar auf Betreiben der US-Delegation.

Seite 1 von 3
Weltaspirant 09.06.2019, 09:47
1. Europas Verhalten in diesen Konflikt

Ich verstehe nicht, warum sich Europa nicht auf die Seite Chinas schlägt und abwartet, bis Europa an die Reihe kommt.
Europa ist ja der Meinung, dass das Vorgehen von Trump Unrecht ist und Trump hat gedroht, sich im Herbst überlegen zu wollen, ob gegen die europäische Autoindustrie Strafzölle erhoben werden oder nicht. Das heisst: Ärger kommt auf jeden Fall auf Europa zu und wir spüren jetzt schon indirekt die Auswirkungen, die im Handelskonflikt mit China entstehen.
Warum also abwarten? Wir könnten uns jetzt schon an die Seite Chinas schlagen und uns gemeinsam gegen dieses sinnlose Vorgehen stellen und hätten zudem die einmalige Chance, die Freundschaft mit China zu festigen und zu vertiefen, welches die Vormachtstellung der USA sowieso vernichten wird. Also lieber Gemeinsam statt Einsam!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 09.06.2019, 09:50
2. der Passus ...

der gewünschte Passus wäre doch nicht das Papier wert. Wichtig und richtig das inzwischen auch Altmeier auf Russland zugeht. Wir brauchen die USA nicht wirklich, wir brauchen keine Abrechnung von Rohstoffen über den US$, wir brauchen keine Mächte welche den Planeten mit Kriegen überziehen um dann die Länder zu plündern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 09.06.2019, 09:51
3. Mehr muss man nicht sagen

"Diese Meinungsverschiedenheiten zwischen den USA und der G20-Mehrheit wurden beim Gipfel sehr deutlich..."

Und glaube niemand, dass liege an Trump. Auch beim nächsten Präsidenten wird das nicht anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdie 09.06.2019, 10:13
4. Die US-Regierung kennt nur 1 Strategie : ERPRESSUNG !

Wir lernen daraus, dass unsere Abwehrstrategie nur noch lauten kann : DAGEGENHALTEN ! Und zwar auf allen Feldern, die den US-Konzernen und ihren Produkten wirklich weh tun Und wenn als Folge des vom GröPaz gewollten und provozierten Handelskrieges die US-Konzerne in echte Schwierigkeiten kommen und sehr viele ihrer Mitarbeiter entlassen müssen, wird sich die pro Trump-Stimmung in den USA sehr schnell drehen. Dies gilt es jetzt in kleinen Schritten mit begleitender geschickter Diplomatie einzuläuten. Auch wenn der mit Intelligenz nicht gesegnete GröPaZ von einem Tobsuchtsanfall in den nächsten stolpern wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rloose 09.06.2019, 10:23
5. Wie soll man das jetzt verstehen?

Da sagt Mnuchin einerseits eine Beilegung der Handelsstreitigkeiten wäre sehr positiv für die Weltwirtschaft, und dann weigert er sich die Dringlichkeit der Beilegung dieser Streitigkeiten in die Abschlußerklärung zu übernehmen. Mit anderen Worten, der amerikanischen Regierung liegt nichts am Wohlergehen weder der Welt noch der eigenen Wirtschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 09.06.2019, 10:24
6. Erzählen Sie mal,

Zitat von frankfurtbeat
der gewünschte Passus wäre doch nicht das Papier wert. Wichtig und richtig das inzwischen auch Altmeier auf Russland zugeht. Wir brauchen die USA nicht wirklich, wir brauchen keine Abrechnung von Rohstoffen über den US$, wir brauchen keine Mächte welche den Planeten mit Kriegen überziehen um dann die Länder zu plündern.
Was Russland bringt?

Wenig bis gar nichts! Russlands Wirtschaft ist selbst zu schwach um irgend eine Rolle in der Welt zu spielen - oder wollen sie die militärische Macht hochspielen - das wäre die Ideologie Trumps.

Wichtiger ist, dass die EU zu einer synchronen Stimme kommt - und die Abspalter in der EU sich besinnen!

Aber wenn die Abschlusserklärung den genannten Passus nicht hat - es gibt andee Wege ihn zu publizieren und die Aussage " Es gibt Gewinner und Verlierer" wird sich bewahrheiten - jedoch nicht so wie Trump und seine Muppets es sich vorstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baba01 09.06.2019, 10:46
7. Was

die USA streiten, ne ehrlich jetzt, ich kann das kaum glauben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 09.06.2019, 10:46
8.

Ein G19 Treffen ist angesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Listkaefer 09.06.2019, 10:51
9. Wie funktioniert so etwas?

Warum können sicht Trumps Leute gegen die Mehrheit durchsetzen? Es geht um eine Erklärung. Warum erklärt die Mehrheit nicht einfach, was sie will? Und täglich wächst die Wut über diese egozentrischen US-Zerstörer der Weltordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3