Forum: Wirtschaft
Handelsstreit: Was Trump mit seinem Zoll-Angriff auf China bezweckt
Getty Images

Die USA verhängen Zölle von über 50 Milliarden Dollar gegen Chinas Schlüsselindustrien. Wie konnte der Konflikt so weit eskalieren? Und wie reagiert Peking?

Seite 2 von 4
spmc-12355639674612 15.06.2018, 18:41
10. China könnte den USA

Zitat von gammoncrack
den VeKlauf eines größeren Teils der Staatsanleihen erheblichen Schaden zufügen. Anderseits würde das natürlich dazu führen, dass der Wert dieser Anleihen sinkt und somit wird auch das eigene Portfolio, und das auch anderer Staaten, z. B. Deutschland, Japan, erheblich belastet. Ich halte es für wenig wahrscheinlich, dass China diese Option zieht.
langfristig noch viel mehr dadurch schaden, dass es in großem Stil Dollars und US-Staatsanleihen dazukauft, um den Dollarkurs hochzutreiben. Dann würden die Zölle nämlich im Nirwana verpuffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerado66 15.06.2018, 19:01
11. Endlich tut einer was

man kann über Trump denken was man will,
aber endlich jemand der gegen den Freihandel,
der nichts weiter als Synonym für Ausbeutung
steht und vor allem von Merkel massiv unterstützt wird,
vorgeht. Bravo!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mehrleser 15.06.2018, 19:02
12.

Zitat von go2dive
" "Ein Handelskrieg ist kein Automatismus. Er entsteht nur, wenn auf eine Aktion eine Reaktion erfolgt - und möglicherweise eine Kettenreaktion auslöst."" Also still halten und nichts tun? Auf die nächsten Zölle warten? Trump das Heft des Handelns überlassen?
In der Tat, der Vorschlag des Autors klingt wie Kapitulation des lieben Friedens willens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dein_idol 15.06.2018, 19:07
13.

Ich frage mich ja was man aus den USA kaufen sollte? Also ausser Waffen aller Art, Alkohol, Flugzeuge und ein paar Maschinen. Die ganzen Klamotten und Elektronik werden doch eh in Asien hergestellt und nur die Einnahmen in die USA verschifft und versteuert.
Ansonsten Dienstleistungen. Cola, Starbucks und co werden ja nicht in den USA hergestellt.
Aber als Kunde? Aus China kommt viel des ganzen Elekrtonikkrams, die ganzen Kleinteile, Materialien. Da sollte China Exportzölle drauf erheben. Dann ist es wahrscheinlich günstiger aus dem Ausland mit Strafzoll zu kaufen wie aus den USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
4711_please 15.06.2018, 19:19
14. Höhere Steuern auf Gewinne von US-Firmen

Statt die Zölle zu erhöhen, könnte die EU die USA empfindlich treffen, wenn sie die Gewinnabführungssteuer von US-Firmen erhöht, bzw. überhauot erst Steuern erhebt. Denn der direkte Warenaustausch mag ja zu Ungunsten der USA ausfallen, doch die Gewinne von US-Firmen in der EU übersteigen anscheinend die Gewinne von EU-Firmen in den USA beträchtlich. Ich halte diese Stoßrichtung für fairer und könnte die EU-Finanzen stabilisieren helfen, wenn GB aussteigt. Von solchen Maßnahmen hätte die EU-Bevölkerung auch mehr als von einer Anhebung der Zölle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Architectus 15.06.2018, 19:39
15. Ignoranz...

Auf die Idee dass die USA einfach keine interessanten Produkte haben kommt die Intelligenz Este nicht.
Man könnte ruhig 0% Zoll auf US-Autos einführen..... es gibt kein einziges Auto das für Käufer interessant wäre......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mavmike 15.06.2018, 19:47
16. Warum?

Bevor DT sich über das Geschäftsgebahren der Anderen erzürnt, könnte/sollte er sich vielleicht mal überlegen, warum es so ein hohes Defizit gibt? Sind die Produkte der Rest der Welt eventuell einfach besser?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Henning Boetel 15.06.2018, 19:50
17. BWL - Basiswissen

Zitat von hardy.stiefel
nur von Importzöllen. Es gibt doch auch Exportzölle. Denken wir doch nur einmal darüber nach, was passieren würde, wenn China 50% auf die Ausfuhr von Handys, elektronische Bauteile usw. erheben würde. Und verlauten lässt, dass diese Einnahmen den exportzollgeschädigten Firmen als Ausgleich weitergeleitet wird. Wäre zumindest ein Gedanke wert.
Wieviele Waren würden Sie wohl produzieren mit dem Wissen, dass Ihre Mitbewerber aus dem Ausland um die Hälfte günstiger verkaufen können als Sie? Wir haben einen globalen Markt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 15.06.2018, 20:05
18.

Um die Folgen seines Tuns schert sich Trump wie immer nicht.

Bezahlten Sex mit Pornodarstellerin, Griff in die Kasse seiner Stiftung, Handelskrieg gegen alle - egal, Hauptsache Spaß.

Die amerikanische Verfassung kann man weitgehend auf dem Klo aufhängen, so wertlos für einen Staat ist die.

Aus strategischen Gründen sollte man möglichst weltweit Trump-Produkte sowie Murdoch-Firmen sanktionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tuolumne Meadows 15.06.2018, 20:23
19. Nehmt den Amis die Leitwährung weg

Obwohl ich die wirtschaftlichen Praktiken der Chinesen sehr kritisch sehe - Trump möchte über seine Massnahmen auch nur noch mehr Geld aus der Weltwirtschaft saugen. Die USA bzw. deren Unternehmen spielen ebenfalls unfair (Steuerpraktiken, Steueroasen, Subventionierung über Staatsaufträge, Leitwährung Dollar, Klagewelle gegen ausländische Unternehmen etc.). Ich schreibe hier schon seit Jahren in diesem Forum, dass man die Technologie-Führerschaft der USA in der IT sehr kritisch sehen muss - auch mit Hintergrund auf die NSA-Affäre. Der globale und freie Welthandel ohne eine Institution, die dies reguliert und notfalls Sanktionen verhängen kann, die weh tun, ist eine Illusion. Es wird Zeit, dass wir EU first auspacken und vor allem den Dollar sls Leitwährung attackieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4