Forum: Wirtschaft
Handy-Krise: Samsung-Gewinn bricht um die Hälfte ein
AFP

Lange dominierte Samsung das weltweite Handygeschäft, doch nun gerät der südkoreanische Hersteller immer stärker unter Druck. Im dritten Quartal ist der Gewinn um 49 Prozent eingebrochen. Die neue Konkurrenz kommt aus China.

Seite 7 von 7
costadelnorte 30.10.2014, 11:01
60. Nokias Abstieg ist noch präsent

Wer zu spät kommt... Hardware kann Samsung sehr gut. Gewicht und wechselbarer Akku geht vor "Metall". Ich nutze immer ein Silikon Cover für besseren Grip und Schutz. Bei Software aber Schwächen: überfrachtet und langatmig bei Firmware Updates - sofern bei der Flut von Galaxy Geräten überhaupt vorgesehen. Deshalb hatte ich mich für's Nexus 7/2013 entschieden und bin höchst zufrieden. Es bekommt in Kürze Update von 4.4 auf 5.0. Deshalb wohl künftig Nexus Smartphone, wenn auch mit externer Speicherkarte lieferbar. Cloud lehne ich generell ab. Mal sehen, welche Android Geräte-Anbieter sich durchsetzen werden bei sinkenden Preisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaguarCat 30.10.2014, 12:12
61. In der Mitte zerquetscht

Samsung ist weder der billigste noch der beste. Das ist in einer Marktwirtschaft aber immer eine schwere Position.

Vielleicht würde es aber auch schon helfen, sich klarer in der Mitte zu positionieren und die eigenen top-Produkte etwas günstiger zu verkaufen. Wenn die Leute 700 Euro für ein Note 4 ausgeben sollen, dann legen sie halt noch 100 Euro für ein iPhone 6 Plus drauf. Würde das Note 4 hingegen für 600 oder gar 550 Euro angeboten werden, würden die Leute VIEL länger nachdenken, bevor sie alle zu Apple rennen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirTurbo 30.10.2014, 13:34
62.

Zitat von neinsagen
wer die Nummer 1 glaubt zu sein sieht sich plötzlich auf Platz 2 weil man sich dort oben zu lange auf den vermeindlichen Lobeeren ausgeruht hat und die Konkurenz höhere Leistung erbracht hat und auch bessere Qualität. Und urplötzlich steigt die Nummer 1 ab. Samsung Geräte sind qualitativ schlechter geworden.
Als ich mir Q1 ein neues Phone zulegen wollte habe nach einer Alternative zu Samsung gesucht - nada.
Ok, das Samsung-Gerät das zu schlagen war ist das Note 3 - ich tummel mich also nicht gerade im untersten Segment.
Ganz unten reden wir allerdings auch über Chinaware die genauso peinlich ist wie die betreffenden Samsung. 4GB Flash, 512MB RAM und ähnliche Späßchen. Früher wäre sowas als Featurephone auf dem Markt gewesen, heute wird das mit Android als angebliches Smartphone beworben.
Nicht zu vergessen daß ab 8GB Flash über 30€ an die staatlich legitimierte Abzocke der GEMA anfallen die bei Direktimport von Billig-China-Ware üblicherweise nicht anfallen.

Kurz:
unten sehe ich Samsung unter Druck, da können die wenig gegen tun.

Oben ist es Ansichtssache, aber da hat Samsung imho Geräte ohne Konkurrenz. Wer ein High-End kauft ohne SD-Slot und Wechselakku ist imho mit dem Klammerbeutel gepudert. Von den genialen Notes mit Stift mal zu schweigen.
Und man verstehe mich richtig: "Dank" Knox-efuse, region-lock und Co hätte ich durchaus gerne schon dieses Jahr Samsung den Stinkefinger gezeigt.

Und in der Mitte? Ok, da ist die Konkurrenz am Kommen. Aber auch keine Billig-Keulen sondern One und Co... Da gilt aber wie unten: Wie soll sich Samsung denn da absetzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirTurbo 30.10.2014, 13:39
63.

Zitat von Loewe 3.1
iIch kenne und Apple und Samsung Geräte und bin frei von Vorurteilen. Betrachtet man die Entwicklung und Produkte der letzten Jahre, so ist ihr Urteil falsch. Apple war immer der Innovationshersteller und Samsung versuchte aufzuschliessen. ...
Autsch...
Erstens waren die meisten dieser Innovationen mitnichten bei Apple gewachsen sondern nur gut zusammenkopiert.
Aber ich erinnere an die kürzlich vorgestellten "Neuerungen" - alles bei Androiden schon vor Jahren vorgestellt. Irgenwo im Netz gab es ein willkommen-lievbe-apple-user mit einem Vergleichsgerät von 2012:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chk23 30.10.2014, 14:04
64.

Zitat von SirTurbo
Wer ein High-End kauft ohne SD-Slot und Wechselakku ist imho mit dem Klammerbeutel gepudert.
Das ist wohl wirklich Ansichtsache.
Wer sich von einem fehlenden SD-Slot und einem Akkuwechsel, bei dem man vorher zwei kleine Schräubchen lösen muss vom Kauf eines High-End Gerätes abhalten lässt, gehört imho mit dem Klammerbeutel gepudert. Aber zum Glück sind wir ja alle unterschiedlich, nicht? :-)

Zitat von
Ganz unten reden wir allerdings auch über Chinaware die genauso peinlich ist wie die betreffenden Samsung. 4GB Flash, 512MB RAM und ähnliche Späßchen.
Das Wort "peinlich" finde ich in diesem Zusammenhang ein wenig befremdlich...

Aber die China Phones sind schon lange nicht mehr das, als was Sie sie in Erinnerung haben. Beispiel OnePlusOne: Wertigere Verarbeitung und Materialien als die Samsung Plastikbomber, aktuellen, schnellen Quadcore Prozessor, 3GB RAM und die Variante mit 64GB internem Speicher (SD-erweiterbar) kostet nur 299€...

Und obendrein wird es mit der Google-schnüffel- und Samsung-bloatware -freien Android Variante "Cyanogenmod" ausgeliefert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 30.10.2014, 17:40
65. sämtliche

>nerds dieser und aller weiteren welten werden mich ab sofort hassen, aber - natürlich - trotzdem: in spätestens >10 jahren ist z.b.>apple nur noch eine relativ nebensächliche >marke im groß-konzern >samsung. na - wer nimmt meine wette auf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirTurbo 30.10.2014, 21:24
66.

Zitat von chk23
Das ist wohl wirklich Ansichtsache. Wer sich von einem fehlenden SD-Slot und einem Akkuwechsel, bei dem man vorher zwei kleine Schräubchen lösen muss vom Kauf eines High-End Gerätes abhalten lässt, gehört imho mit dem Klammerbeutel gepudert. Aber zum Glück sind wir ja alle unterschiedlich, nicht? :-) Das Wort "peinlich" finde ich in diesem Zusammenhang ein wenig befremdlich... Aber die China Phones sind schon lange nicht mehr das, als was Sie sie in Erinnerung haben. Beispiel OnePlusOne: Wertigere Verarbeitung und Materialien als die Samsung Plastikbomber, aktuellen, schnellen Quadcore Prozessor, 3GB RAM und die Variante mit 64GB internem Speicher (SD-erweiterbar) kostet nur 299€... Und obendrein wird es mit der Google-schnüffel- und Samsung-bloatware -freien Android Variante "Cyanogenmod" ausgeliefert.
Fehlender Slot? Mindestens 64GB intern. Ich hab derzeit 32GB intern und ich möchste die SD nicht missen.
Für ernsthafte Nutzer sind aber auch mit SD 16GB intern eher knapp... Die wenigsten Apps packen ihre Daten auf die SD und manuell ist das mit KitKat ein ziemliches Gewürge.

Also 4GB intern SIND peinlich. Das ist sowas wie ein Auto mit 10l-Tank. 4Gb? Dann sind effektiv noch 2,xGB über. In Zeiten wo Spieler für Kinder gerne mal 1 bis 2 GB nehmen, von Navi-Apps und Co ganz zu schweigen.
Alles unter 8GB ist wirklich peinlich. Ab 8GB muss man sich halt beschränken und Mediafiles auf die hoffentlich vorhandene SD packen.

Das OnePlusOne finde ich gar nicht so übel. Allerdings ist der Akku wohl fest eingebaut. Und damals[TM] gab es das nur als Ankündigung. Auf den Stift von meinem Note hätte ich zur Not sogar verkündet, auch wenn das im Nachhinein dumm gewesen wäre. In letzter Zeit mache ich haufenweise handschriftliche Notizen auf dem Ding.

Bloat und Co? Root:) (und bei mir Custom-Mod, aber auf Basis TW alleine schon wegen der Treiber)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7