Forum: Wirtschaft
Hannover-Berlin: Wie mich die Deutsche Bahn zum Kleinkriminellen machte
DPA

Eigentlich wollte Sven Böll nur schnell nach Hause. Dann bekam er es mit der Bahn zu tun. Eine Geschichte über Deutschlands größten Staatskonzern.

Seite 24 von 33
Benjowi 17.08.2016, 19:29
230. Unfähig und verschlafen-Schlaraffenland halt!

Zitat von Leser00815
Online-Zahlungsweise - und dazu zählt auch EC-Karte mit PIN - geht halt nur online. Deshalb kann die Bahn im fahrenden Zug eben nur die wirklich sicheren Zahlungsweisen akzeptieren. Das Internet funktioniert in den Zügen leider immer noch schlecht. Grund dafür ist wohl hauptsächlich die mangelnde Netzabdeckung von Eisenbahnstrecken. Auf Autobahnen ist die Netzabdeckung deutlich größer - warum auch immer.
Wieso es die Deutsche Bahn im 21.Jahrhundert nicht schafft, stabile Datenverbindungen in ihren Zügen vorzuhalten, bleibt ihr Geheimnis. Das schaffen mittlerweile selbst Fluglinien in ihren Verkehrsmitteln ohne Probleme und in anderen Ländern ist das nicht einmal eine Frage wert. Aber in diesem tollen Land kümmert man sich um die Probleme der halben Welt-nur nicht um die eigene Infrastruktur und die Bedürfnisse der eigenen Bürger. Weder die Bahn-, noch die Straßen-, noch die Energieversorgungs-, noch die Kommunikationsinfrastruktur in einem der angeblich reichsten Länder der Welt können mit den mittlerweile anderswo normalen Standards mithalten. Vielleicht ist das auch kein Wunder bei einer Regierung, die zur Hälfte nicht auis Ministern, sondern aus Lobbyisten besteht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 17.08.2016, 19:34
231.

1. Man sollte immer genügend Bargeld dabei haben.
2. Von Hannover kann man auch mit dem Mietwagen nach Berlin fahren. Das dauert zu der Uhrzeit keine zwei Stunden.

Früher war vieles besser, nicht nur bei der Bahn, weil die Angestellten kulanter sein konnten. Aber heute riskieren die Angestellten viel, wenn sie gegen die firmeneigenen Regeln verstoßen.

In Deutschland bekommen sogar Autos von DHL ein Ticket wegen Falschparkens, weil sie keine zwei Minuten abgestellt sind und dabei niemanden stören. Die Städte sind auf solches Geld angewiesen. Ein Irrsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titeroy 17.08.2016, 19:35
232. Nicht kuenstlich konstruiert

Habe derartige Situationen oft erlebt. Dass es immer noch so ist erscheuttert mich nicht wirklich. Ich benutze die Bahn schon lange nicht mehr.
Gerade die Situation, dass man kurz vor knapp aufgrund von Ausfaellen eine andere Strecke nehmen muss und dann kein Ticket mehr bekommt ist mir haeufiger passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snoook 17.08.2016, 19:37
233.

... ich muss da durch, ich muss hier mitfahren und ganz schnell, aber ich hab kein Geld! Und überhaupt: Warum akzeptieren Sie keine EC-Karte???"
Tja, wieder was dazu gelernt, würde ich sagen. Das ist der Grund, warum ich immer EC und mehrere Kreditkarten dabei habe. Und von Düsseldorf nach Hannover mit 7 Minuten Spielraum finde ich auch sehr riskant...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vwl_marlene 17.08.2016, 19:40
234. Automat

Am Automaten hätte er ja auch mit seinen 50 Euro Bargeld zahlen können, statt aufzugeben, weil der Automat die EC-Karte nicht frisst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tweet4fun 17.08.2016, 19:48
235. Stimmt genau!

Zitat von Benjowi
Wieso es die Deutsche Bahn im 21.Jahrhundert nicht schafft, stabile Datenverbindungen in ihren Zügen vorzuhalten, bleibt ihr Geheimnis. Das schaffen mittlerweile selbst Fluglinien in ihren Verkehrsmitteln ohne Probleme und in anderen Ländern ist das nicht einmal eine Frage wert. Aber in diesem tollen Land kümmert man sich um die Probleme der halben Welt-nur nicht um die eigene Infrastruktur und die Bedürfnisse der eigenen Bürger. Weder die Bahn-, noch die Straßen-, noch die Energieversorgungs-, noch die Kommunikationsinfrastruktur in einem der angeblich reichsten Länder der Welt können mit den mittlerweile anderswo normalen Standards mithalten. Vielleicht ist das auch kein Wunder bei einer Regierung, die zur Hälfte nicht auis Ministern, sondern aus Lobbyisten besteht!
Ihr Beitrag trifft ins Schwarze. Allerdings ist es bei den Entscheidungsträgern aber eigentlich egal, ob es sich um zuständige Minister oder Lobbyisten handelt. KOMPETENT müssen sie sein! Vor allem KOMPETENT!

Bisher hat die arme Bahn aber doch immer die Leute von der Resterampe als Chef bekommen, die Versager, die es nirgendwo anders geschafft hatten und/oder eine Schneise von verwüsteten Unternehmen hinter sich ließen.

Na ja, und wenn man sich den zuständigen Minister so anschaut, fragt man sich auch Fragen, die man aus Höflichkeit lieber für sich behält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schaafsnase 17.08.2016, 19:50
236. Ach ja, die Bahn

ist nicht mal das Schlimmste. So mancher Verkehrsverbund topt das locker. Beispielsweise der RMV: unbedienbare Automaten, meißt kein Wechselgeld, wenn er überhaupt geht. Ticket für den nächsten Tag ziehen am Abend vorher: Fehlanzeige.
Anderer Orten gibt es Streifenkarten, aber ist ja soooooo kompliziert.
Ticket aus Handy: ein mal gemacht, Akku leer ( :) hat mal keiner kontrolliert) ausserdem brauch ich das Ticket zum Abrechnen. Ticket ziehen: "kein Rückgeld".
Ticket kostet 5,85 ich hab 3 2Euro Stücke, geht nicht. Bahnhofskiosk zum Wechseln: gibts nicht mehr. Der Bahn 15 Cent schenken? Geht nicht. Mit EC Karte zahlen: EC Leser ausser Betrieb.

Vor bestimmt 10 Jahren, als ich das letzte mal im RMV unterwegs war: 2 von 3 Automaten kaputt, riesen Schlange, bevor ich dran kam gab der auch keine Tickets mehr raus, dafür war der Zug schon weg. Also Automatennummer aufgeschreiben: Nummer nicht lesbar, zerkratzt, übermalt. Nächster Zug kommt nicht, keine Ansage, keine Info, keine Anzeige. Ein Anderer Kunde ruft an: ja Zug wird kommen, hat technische Probleme - ist dann 40 Minuten später gekommen. Also in Zug ohne Ticket eingestiegen. Prompt kommt ein Kontrolleur, ich bin der 1. ohne Wochen/Monatskarte, der will mich anzeigen, riesen Szene, zum Glück hat sich der halbe Wagon eingemischt. Ergebnis: nächste Station raus Ticket ziehen.... wenn da nicht eine Schlange vorm Automat gestanden hätte. Zug weg.

Schluss endlich hab ich mich entschlossen mich beim RMV zu beschweren, also Anruf: Nein, kann er nicht nachvollziehen, es gibt genug Automaten, Streifenkarten will niemand. Der Zug ist doch noch gekommen! Die Kontrolleure haben die Anweisung bei kaputtem Automaten auf ein Nachlösen zu verweisen, meinen Fall muß ich wohl provoziert haben, ich war dann nicht glaubwürdig.
Ausserdem bin ich der EINZIGE der sich beschwert.
Lustigerweise war ein Artikel der die meisten dieser Punkte kritisierte einige Wochen später in einer überegionalen Zeitung. Mit dem Fazit: bisher kann es der RMV einfach nicht. Ich merk nicht, daß sich in den letzten 10 Jahren was zum Besseren gewendet hätte.

Und an die die Jetzt wieder schönreden, von wegen Bahnbashing und so: ihr solltet vielleicht mal in London U-Bahn fahren, oder in Paris, oder in Moskau, oder Dubai... so kann es auch gehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 17.08.2016, 19:53
237.

Zitat von gersois
Mit dem Mietwagen nach Hannover und dann in die Bahn? So ein Blödsinn! Warum fahren Sie nicht gleich bis Berlin durch? bei meiner letzten Zugfahrt nach Berlin ist der ICE hinter Hannover gleich verreckt. Bahn? Möglichst nicht!
Ein tückischer Moment ist auf dieser Strecke, wenn in Hamm der ICE aus dem Ruhrgebiet mit dem aus dem Rheinland kommenden Zug zusammengekoppelt wird.

Meine bahnfahrenden Eltern haben es mittlerweile dreimal erlebt, daß die Rangierer die beiden Züge so heftig zusammenknallen ließen, daß ein Triebwagenkopf kaputtging - was eine merkliche Wartezeit nach sich zog und, wenn die zerrappelte Elektronik nicht wieder zusammengefummelt werden konnte, auch Umsteigen. Oder alle Fahrgäste wurden hochkant in den einen noch funktionierenden Zug gestopft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schaafsnase 17.08.2016, 19:58
238. Sie kaufen

Zitat von vwl_marlene
Am Automaten hätte er ja auch mit seinen 50 Euro Bargeld zahlen können, statt aufzugeben, weil der Automat die EC-Karte nicht frisst.
Ihre Tickets wohl nicht oft am Bahn/Verkehrverbund Automaten? Wechselgeld? Wenn sie am Automaten mit Bargeld kaufen würden würde Ihnen der Satz "Kein Rückgeld" bekannt vorkommen.

Aber sich am Schlechten messen und Probleme ignorieren ist halt einfacher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 17.08.2016, 20:07
239.

Zitat von loeweneule
Genau so, wie Sie schreiben. Sicher ist sicher. Bei einer längeren Fahrt kann alles mögliche passieren. Dringend benötigte Medikamnte für mindestens drei tage mitnehmen, 1 Liter Trinkwasser, ein Packen Bargeld (in kleinen Scheinen) und ein dickes Buch. Dann geht das schon.
Ein kleines Handtuch nicht vergessen. Zu Stopfen der Klimaanlagenschlitze wenn es kalt ist oder zum Schweiß abwischen, wenn es heiß. Und natürlich zum Händeabtrocknen, wenn die Klos wieder mal papierfrei sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 33